DDM 2010 Nachlese 9

Datum: 15. Juni 2010
Redakteur:
Kategorie: Presseschau, Turniere, VDCH

Noch ein Club schreibt über die Deutsche Debattiermeisterschaft (DDM) 2010 und der DDM-Ausrichter preist Vergessenes an. Hier für Euch: Die DDM-Nachlese 9.

Die Debatte Karlsruhe hat einen DDM-Bericht aus Karlsruher Sicht veröffentlicht. Hier ein Auszug:

„Die besten Debattierer Deutschlands trafen sich am verlängerten Wochenende vom 2.-6. Juni im schönen Münster um sich im Redewettstreit zu messen. Auch die Debatte Karlsruhe stellte sich diesem Wettkampf mit zwei Teams. Nach sieben Runden, konnten beide Teams einen soliden Platz in der Mitte des hochklassigen Teilnehmerfeldes, in dem Clubs aus allen Teilen Deutschlands (und sogar aus Österreich) vertreten waren, erringen. […]

Im Finale standen sich dann Tübingen, Jena, sowie zwei Berliner Teams gegenüber. Nach einer spannenden und sehr ausgeglichenen Debatte, zum Thema „Dieses Haus glaubt, dass militärische Mittel zur Durchsetzung von wirtschaftlichen Interessen gerechtfertig sind.“, konnte schließlich Tübingen den Sieg für sich erringen. Dafür herzlichen Glückwunsch!

Zum Abschluss, ein herzliches Dankeschön an die Münsteraner, für ihre großen Bemühungen, diese Deutsche Meisterschaft zu einem für alle so gelungenen Turnier gemacht zu haben.“

Buch, Mütze, Sonnenbrille – so einiges ist liegengeblieben bei der DDM. Der Ausrichter des Turniers, der Debattierclub Münster, hat DDM-Fundstücke aufgelistet. Wer sein Eigentum wiedererkennt, kann sich bei debating[at]uni-muenster.de melden und um Rückgabe bitten!

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , ,

1 Kommentare zu “DDM 2010 Nachlese 9”

  1. Verena Gräf sagt:

    Die Schweiz und vor allem Italien werden wohl gerne mal vergessen, tststsss …

Kommentare sind geschlossen.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner