Wiedersehen im Elbflorenz: Die ZEIT DEBATTE Dresden 2014

Datum: 9. Januar 2014
Redakteur:
Kategorie: ZEIT DEBATTE

Am kommenden Wochenende folgt Teil Zwei der ZEIT DEBATTEN-Serie 2013/14: Die Dresden Debating Union e.V. (DDU) lädt zum Wettstreit in die sächsische Landeshauptstadt. Es ist nach der Deutschen Debattiermeisterschaft 2002 auch die zweite ZEIT DEBATTE, die im Elbflorenz stattfindet. „Wir freuen uns, dass wir doch noch das Teamcap erhöhen konnten. Statt 44 werden jetzt 48 Teams antreten“, sagt Cheforganisator Alexander Labinsky. Durch kurzfristige Ausfälle konnten sechs Clubs von der Warteliste nachrücken. Alexander empfiehlt warme Kleidung für das Wochenende in Dresden, da ein Temperatursturz angesagt ist. „Wir werden die Teilnehmer nach den Debatten sicherheitshalber auch mit Glühwein versorgen, damit sie nicht erfrieren“, verspricht er.

Teilnehmerinformationen

Logo DresdenDie DDU hat inzwischen einen Zeitplan vorgelegt. Ab 15 Uhr können die Teilnehmer am Freitag im A&O Hostel (Strehlener Str. 10, 01069 Dresden) einchecken, um 17 Uhr gibt es einen Transfer zum Abendessen. Wer später als 17.45 Uhr kommt, muss selbstständig zu den Vorrundenräumen finden und sich bei den Organisatoren melden. Ab 18 Uhr beginnt die erste Vorrunde, später findet ein Kneipenabend statt.

Die Vorrunden werden im Hörsaalzentrum der TU Dresden (Bergstraße 64, 01069 Dresden) abgehalten. Möglicherweise kommt es dort am Freitag zu Raumschwierigkeiten bei der Themenverkündung, da die großen Hörsäle voraussichtlich für Klausuren benötigt werden. Die Cheforganisatoren, neben Alexander Labinsky noch Marcel Sauerbier, Katharina Wagner und Toni Gärtner, zeigten sich jedoch zuversichtlich. Man hoffe, doch noch einen Hörsaal „kapern“ zu können, hieß es in einer Mail an die Teilnehmer.

Nach weiteren vier Vorrunden wird am Samstagabend im Club Aquarium (St. Petersburger Str. 21, 01069 Dresden) der Break verkündet. Sonntags gibt es neben dem Halbfinale im Von-Gerber-Bau der TU Dresden und dem öffentlichen Finale zur kulturellen Abrundung noch eine Stadtführung. Kulinarisch versorgt werden die Teilnehmer morgens im Hostel, mittags und abends in der Mensa Siedepunkt. Dort ist auch der Speiseplan einsehbar.

Neubesetzung der Chefjury

Eine personelle Veränderung gab es in der Chefjury: Neben Florian Umscheid und Andreas C. Lazar vervollständigt nun Teresa Widlok das Trio, nachdem Nils Haneklaus abgesagt hat. Debattiert wird im British Parliamentary Style (BPS).

Logo ZEIT DEBATTEN ab 2013 (Viereck)Das Finale beginnt um 14 Uhr im Marta-Fränkel-Saal des Deutschen Hygiene-Museums (Lingnerplatz 1, 01069 Dresden). Anschließend findet ein Sektempfang statt.
Beim Finale wird es zusätzlich eine vielköpfige Ehrenjury geben. Sie besteht aus Prof. Hans Müller-Steinhagen (Rektor der TU Dresden), Horst Wehner (Vizepräsident des Sächsischen Landtags), Dr. Eva-Maria Stange (ehem. sächsische Wissenschaftsministerin), Frank Richter (Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung), Stefan Schirmer (Büroleiter Dresden DIE ZEIT) sowie Tim Richter (Vizepräsident der Deutschen Debattiergesellschaft e.V.).

Kontaktmöglichkeiten

Wer die Organisatoren erreichen möchte –etwa, um sich noch als Juror anzumelden–, schreibt eine E-Mail an dresden [dot] debating [at] googlemail [dot] com. Das Turnier hat einen offiziellen Internetauftritt auf den Seiten des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen e.V., bei Facebook exisitert eine eigene Seite zur Finalveranstaltung.

Auch bei der ZEIT DEBATTE Dresden ist die Achte Minute natürlich vor Ort: Vom Turnier berichtet Jonas Huggins, er twittert unter #ZDdd.

hug/kem

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner