Anfängerturnier, aber keine Anfängerthemen: Das Punk-Turnier 2014 in Berlin

Datum: 17. Januar 2014
Redakteur:
Kategorie: FDL/DDL, Turniere

An diesem Wochenende gibt es die nächste Gelegenheit, in der Freien Debattierliga (FDL) Punkte zu sammeln: Die Berlin Debating Union (BDU) lädt zum Berlin Punk Turnier. Dabei handelt es sich um ein so genannten Pro/Am-Turnier. Das bedeutet, dass in jedem Team mindestens ein Anfänger reden muss. Als Anfänger gelten hier alle, die nicht schon vor Oktober 2012 deutschsprachig debattiert und maximal ein Turnier gewonnen haben, das nicht ein explizites Anfängerturnier ist.Berlin Punk 2014

Schon morgens früh bis spätestens 8.50 Uhr müssen sich die Teilnehmer am Samstag zu den Vorrunden einfinden. Dort werden sie mit einem Frühstück versorgt, bevor spannende Debatten beginnen: Es werde „keine Anfängerthemen“ geben, hieß es von der Chefjury, die aus Juliane Mendelsohn (BDU) und Igor Gilitschenski (Stuttgart/Karlsruhe) besteht. Geredet wird im British Parliamentary Style (BPS). Abends wird es eine Party geben, auf der der Break für das Halbfinale am Sonntag verkündet werden wird.

Die Teilnehmerzahl beträgt 36. Zwischenzeitlich lag die Zahl bei 44, mit mehr Anmeldungen als verfügbaren Plätzen, „doch dann kam Weihnachten, der WUDC, die Kälte und Krankheiten“, erklärt Cheforganisator Sven Moritz Hein. Jetzt könnten die Clubs so viele Teams senden, wie sie wollen.

Ein Problem stellt der Jurorenpool dar: Von außerhalb werden lediglich zwei Juroren anreisen, den Rest der Juroren stellt die BDU. Da sei es eine „mathematische Notwendigkeit, dass BDU-Teams von Juroren des eigenen Clubs juriert werden – wir tun natürlich alles, um das soweit wie möglich zu verhindern“, versichert Sven. „Ich vertraue jedoch auf die erfahrenen BDU-Juroren, dass sie fair bewerten.“

Die Debatten finden in einem Gebäude der Humboldt-Universität in der Dorotheenstraße 24 statt. Dorthin gelangt man leicht, indem man mit der S- oder U-Bahn zur Station Friedrichstraße fährt. Zum Turnier besteht ein Facebook-Event. Vom Punk-Turnier wird Jonas Huggins für die Achte Minute berichten, er twittert unter #PUNKber.

Anm. d. Red.: In einer früheren Version wurde die Anfängerregelung falsch wiedergegeben. Als Anfänger galt, wer maximal ein Turnier gewonnen hat, das kein explizites Anfängerturnier ist, und nicht gar kein solches Turnier. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

hug/kem

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner