Generalprobe vor der DDM: Der Brüder Grimm Cup in Marburg startet morgen

Datum: 23. Mai 2014
Redakteur:
Kategorie: FDL/DDL, Turniere

Am Samstag und Sonntag findet der mittlerweile dritte Brüder Grimm Cup in Marburg statt. Er ist Teil der Freien Debattierliga (FDL), deren Saison bislang jedes Jahr im Juli mit dem Bodden-Cup in Greifswald endete. Während es in diesem Jahr einen regelrechten Turnier-Stau im Mai gab, wurden für die Zeit nach dem Brüder Grimm Cup noch keine weiteren Turniere angekündigt. Er könnte damit unversehens zum Saison-entscheidenden Turnier werden. „Wir rechnen allerdings damit, dass das Marburger Turnier nicht das letzte in der laufenden Saison sein wird“, sagt FDL-Koordinator Philipp Schmidtke. „Zwei weitere Ausrichter möchten im Sommer Turniere veranstalten, das eine in Süd-, das andere in Norddeutschland.“ Beide Turniere befänden sich allerdings noch in der Planungsphase, weshalb noch keine Termine verkündet worden seien.

Versammlungsraum beim Brüder Grimm Cup 2014 (c) Jöran Beel

Versammlungsraum beim Brüder Grimm Cup 2014
(c) Jöran Beel

Der Brüder Grimm Cup findet traditionell kurz vor der Deutschsprachigen Debattiermeisterschaft (DDM) statt, an deren Format er sich orientiert. Da die DDM 2014 im British Parliamentary Style (BPS) ausgetragen wird, treten auch in Marburg Zweierteams gegeneinander an. Chefjuroren des Turniers sind Kai Dittmann und Marc-André Schulz. Insgesamt 20 Teams nutzen die Gelegenheit, ein letztes Mal bei einem Turnier für die Meisterschaft zu trainieren und wertvolle Punkte für die FDL einzustreichen.
Unter den antretenden Clubs ist der ausrichtende Brüder Grimm Debattierclub e.V. (BGDC) selbst, der mit drei gewonnenen FDL-Turnieren die Tabelle mit derzeit 95 Punkten anführt. Zwei Teams schickt die Streitkultur e.V. Tübingen ins Rennen, die mit 93 Punkten knapp auf Platz zwei liegt. Etwas abgeschlagen folgt der Debattierclub Johannes Gutenberg e.V. (DCJG) mit 78 Punkten. Der Mainzer Club, der im vergangenen Jahr FDL-Gesamtsieger wurde, dürfte mit gegenwärtig 78 Punkten auch durch einen Sieg beim Brüder Grimm Cup nicht die Führung übernehmen können. Mit deutlich größerem Abstand folgen die Berlin Debating Union e.V. (BDU) mit 58, der Debattierclub Münster e.V. mit 49 und der Debattierclub Bonn e.V. mit 42 Punkten. Während Münster mit einem Mixed-Team startet, schickt Bonn keine Vertreter nach Marburg.
Die vollständige aktuelle Tabelle findet sich auf dem Blog der Freien Debattierliga.

Cheforganisatoren des Turniers sind Anne Suffel und Carsten Schotte. Wer bereits am Freitagabend in Marburg ist, kann das Turnier in der Kneipe „Quodlibet“ (Am Grün 37, 35037 Marburg) einläuten. Der BGDC hat dort ab 19 Uhr Tische reserviert. Am Samstag beginnt das Turnier um 9.00 h im Carolinenhaus (CNMS) in der Deutschhausstraße 12, 35037 Marburg. Ab 8 Uhr wartet dort Frühstück auf die Teilnehmer. Abendessen gibt es im Nachtsalon (Bahnhofstraße 31A, 35037 Marburg), in dem anschließend auch die Party stattfinden wird. Die Halbfinals und das Finale werden am Sonntag ebenfalls im Carolinenhaus ausgetragen. Zum Turnier existiert eine Facebook-Gruppe.

Für die Achte Minute berichten Anna Mattes und Sarah Kempf vom Brüder Grimm Cup. Der Hashtag des Turniers lautet #BGCmr.

kem/nbo

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner