Ansprechpartner für Clubs und VDCH-Vorstand: Die Beiräte der Saison 15/16

Datum: 27. Oktober 2015
Redakteur:
Kategorie: Menschen, VDCH

Die Debattierszene wächst stetig und mit ihr die Aufgabenlast für den Vorstand des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH). Um die erhöhte Arbeitsbelastung zu bewältigen, wurden schon seit einigen Jahren bestimmte Aufgaben ausgelagert in Form von Beiratsposten. Aus den eingegangenen Bewerbungen um diese hat der Vorstand nun die folgenden zehn Beiräte ausgewählt:

Sponsoring und externe Kontakte – Sebastian Schwab und Tobias Kube

Internationales – Julian Vaterrodt

Equity und Fairness – Pegah Maham

Rechtsangelegenheiten – Alexander Hiller

Jurierqualität – Barbara Schunicht

Jurierseminare – Lennart Lokstein und Sarah Kempf

Train-The-Trainer – Thore Wojke und Sarah T.P. Andiel

Die Achte Minute hat sie nach ihrem Selbstverständnis sowie ihren Ziele für die kommende Saison gefragt.

 Beiräte für Sponsoring und externe Kontakte

Den Kontakt zu Förderern des VDCH pflegen und sich auf die Suche nach weiteren machen: Darin unterstützen Sebastian Schwab und Tobias Kube den Vorstand.

SebastianNeben seinem Amt als Beirat für Sponsoring und externe Kontakte ist Sebastian im Vorstand des Debattierclubs Göttingen aktiv und Cheforganisator der ZEIT DEBATTE Göttingen. Seine Ziele für das Beirats-Amt sind in eigenen Worten: „Ich möchte dabei helfen, dass wenn der VDCH-Dampfer im Maschinenraum nach “mehr Kohle” lechzt, diese dann auch tatsächlich kommt. Das heißt konkret: Kontakte nutzen und knüpfen. Außerdem verstehe ich mich als Partner der Clubs, um mit ihnen Strategien zu entwickeln, wie sie auf Clubebene erfolgreicher Fundraising betreiben können.“ Neben seinem Jurastudium mit dem Schwerpunkt Evangelisches Kirchenrecht engagiert er sich bei den Johannitern und genießt Lesen, Geige spielen, Theater und Tanzen.

Tobias

Tobias betreut die Kooperation mit der Karl-Schlecht-Stiftung und kümmert sich um einige Einladungen von Ehrengästen zu ZEIT DEBATTEN, zu denen er als letztjähriger VDCH-Präsident noch Kontakt hat. Er will dem Vorstand vor allem als Ansprechpartner für Fragen und Unterstützung zur Verfügung stehen. Beruflich hat Tobias gerade seine Promotion und eine begleitende Psychotherapieausbildung im Rahmen des sogenannten „Marburger Modells“ begonnen. Wer Fragen zur Sponsorenwerbung auf Clubebene oder Ideen zur Knüpfung neuer Kontakte hat, kann sich an tobias [dot] kube [at] vdch [dot] de und sebastian [dot] schwab [at] vdch [dot] de wenden.

JulianBeirat für Internationales

Als Beirat für Internationales will Julian die jeweiligen internationalen Bemühungen der Clubs aufnehmen, die Kommunikation zwischen Beirat und VDCH-Land verbessern, Unterstützung anbieten bei der Suche nach Sponsoren für spezifisch Internationales, Teilnehmer- und Ausrichterzahlen des VDCH ausbauen und einen fairen Wahlprozess bei Entscheidungen des VDCH im Zuge von Welt- und Europameisterschaften erarbeiten. Neben der Vorstandsarbeit im eigenen Club in Iserlohn studiert er Corporate Management und Finance im Doppelmaster, reist und kocht gerne sowie interessiert sich für alles, was mit Technik zu tun hat.
Bei Fragen und Anregungen ist Julian unter +4917631163431 und international [at] vdch [dot] de zu erreichen.

 

Beirat für Equity und Fairness

Im kommenden Jahr wird sich Pegah im Zuge dieses Beiratspostens Fairness, Diskriminierungserfahrung und Diversität widmen.pegah Dazu möchte sie sich zunächst durch möglichst viele Stimmen ein fundiertes Bild darüber machen, wie das VDCH-Land zu diesen Themen steht. Die dafür erhobenen Daten will sie über das Jahr verteilt immer wieder veröffentlichen, um so gemeinsam mit der Szene zu diskutieren, wo das Debattieren fairer, diskriminierungsfreier und diverser gestaltet werden kann. Daneben gilt natürlich: Wer sich zu irgendeinem Zeitpunkt unfair behandelt fühlt, das Gefühl hat, dass Grenzen überschritten wurden oder sonstige Probleme hat, kann zu ihr kommen, unter equity [at] vdch [dot] de, auf Facebook oder in persönlich. Dabei wird alles im Rahmen des Beiratsposten vertraulich behandelt. Pegah studiert Statistik in Berlin und genießt die vielen Angebote dieser Stadt, unter anderem die Mitgliedschaft bei der Berlin Debating Union.

AlexBeirat für Rechtsangelegenheiten

Alexander sieht sich als neuer Beirat für Rechtsangelegenheiten als erste Anlaufstelle für juristische Fragen seitens des VDCH-Vorstands oder der Clubs an, ähnlich wie sein langjähriger Vorgänger Sven Hirschfeld. Dabei ist er unter alexander [dot] hiller [at] vdch [dot] de erreichen. Momentan promoviert er in Heidelberg zum internationalen Zivilprozessrecht und arbeitet in der Prozessrechtsabteilung einer deutschen Kanzlei. Er ist im Debating Club Heidelberg aktiv.

Beirat für JurierqualitätBarbara

Im Amt des Beirats für Jurierqualität will sich Barbara dafür einsetzen Probleme zu lösen, die das Jurieren auf Turnieren unattraktiv machen und daher abschreckend wirken. Zur Lösung können dabei bereits existierende Ideen tatsächlich umgesetzt werden. Als Chefjurorin der Deutschsprachigen Debattiermeisterschaft 2016 wird sie die Gelegenheit haben, ihre Pläne zur Jurorenförderung und -anerkennung praktisch umzusetzen. Für den Ende November stattfindenden Jurier-Think-Tank ist sie gemeinsam mit Marion Seiche für die inhaltliche Ausgestaltung zuständig. Barbara promiviert an der Bucerius Law School in Hamburg zum Datenschutzrecht und ist auch im Hamburger Debattierclub aktiv. Zu erreichen ist Barbara unter jurierqualitaet [at] vdch [dot] de.

Beiräte für Jurierseminare

LennartAls Beiräte für Jurierseminare sind Lennart und Sarah für die Jurorenausbildung im VDCH-Land zuständig. Ihre Aufgabe ist es, möglichst vielen Debattierern auf unterschiedlichem Lernniveau eine gute und kostengünstige Ausbildung in Form von Seminaren anzubieten. Dafür wird erstmals dieses Jahr ein Chefjurier-Seminar angeboten. Basis-Jurierseminare und ein Fortgeschrittenen-Seminar wird es weiterhin geben, auch wenn die finanziellen Mittel dafür leider reduziert wurden. Nachwuchs-Trainer aus dem Train-The-Trainer-Programm werden sich außerdem erstmals als Trainer für die Basis-Seminare bewerben können. FerSarahKner wollen Sarah und Lennart für die kommende Saison Leitfäden für Seminare konzipieren, um die Inhalte zu vereinheitlichen und den Trainern die Arbeit zu erleichtern. Dafür wollen sie unter anderem in Kooperation mit Barbara Schunicht als Beirätin für Jurierqualität zusammenarbeiten, um Feedback und Ideen zu sammeln und so die Seminare institutionell verbessern zu können.
Lennart ist Mitglied der Streitkultur e.V. in Tübingen und macht dort auch seinen Master. Seine Freizeit verbringt er abgesehen vom Debattieren mit Büchern, Spielen aller Art, Spaziergängen und dem Schreiben.
Sarah schreibt momentan ihre Master-Arbeit, daneben arbeitet sie als Journalistin für die Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Zu erreichen sind die beiden unter jurierseminare [at] vdch [dot] de.

Beiräte für Train-The-Trainer

SarahDie Vorstandsbeiräte für Train-the-Trainer, Thore und Sarah, sind nun im zweiten Jahr in diesem Posten tätig. Im Rahmen dieses Projektes bringen sie Debattierern die selbstständige Konzeption und Durchführung eigener Trainings bei. Sarah ist vom Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches geprüfte Trainerin und bietet selbstThore Kurse im Bereich Rhetorik, Knigge und Kundenservice an. Beide waren lange in der Debattierszene aktiv, Sarah in der Streitkultur e.V. in Tübingen, Thore im Debattierclub Johannes Gutenberg e.V. in Mainz. Gemeinsam gründeten sie den Debattierclub an der Hochschule Coburg. Zu erreichen sind sie unter training [at] vdch [dot] de.

  gaa/ama

 

 

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,

 

Keine Kommentare möglich.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner