ZEIT DEBATTE Hamburg: Der Break ins Finale

Datum: 10. Januar 2016
Redakteur:
Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE
Logo Hamburg

Logo des DC Hamburg

In der Streitfrage „Sollte es Sozialen Netzwerken verboten werden, Filteralgorithmen anzuwenden?“ des Halbfinals konnten sich Berlin B (Stefan Torges, Kai Dittmann, Alexander Hans) und Heidelberg Schönrederei (Julius Steen, Sabrina Effenberger, Peter Giertzuch) für das Finale qualifizieren. Als Fraktionsfreie Redner ziehen Jonathan Scholbach, Christoph Saß und Lennart Lokstein ins Finale ein. Robert Pietsch wäre nach Punkten als Freier Redner ins Finale gebreakt, jedoch musste er vorzeitig abreisen.

Juriert wird das Finale neben den Chefjuroren Barbara Schunicht und Nikos Bosse sowie Christian Strunck, Elin Böttrich und Patrizia Hertlein. Alexander Ropertz präsidiert im Finale.

Die Konstellationen der Halbfinals: 

1. Halbfinale

Regierung: Berlin B (Stefan Torges, Kai Dittmann, Alexander Hans)

Opposition: Leipzig Mpürszaënoyiy (Christina Dexel, Philip Schröder, Jonathan Scholbach)

Fraktionsfreie Redner: Tina Rudolph, Robert Pietsch, Jannis Limperg

Juroren: Nikos Bosse (Hauptjuror), Willy Witthaut, Saskia Höfer, Sabrina Göpel, Robert Epple

Präsident: Alexander Ropertz

 

2. Halfinale

Regierung: Streitkultur Athene (Konrad Gütschow, Jan Ehlert, Lennart Lokstein)

Opposition: Heidelberg Schönrederei (Julius Steen, Sabrina Effenberger, Peter Giertzuch)

Fraktionsfreie Redner: Christoph Saß, Lukas Mengestu, Sebastian Schwab

Juroren: Pegah Maham (Hauptjurorin), Stefan Kegel, Barbara Schunicht, Nadine Bernhardt, Nine Horn

Präsident: Mario Drießner

 

Die Themen im Überblick:

VR1: Sollte es legalisiert werden, verbindliche Verträge über eine Leihmutterschaft abzuschließen und durchzuführen?

VR2: (Infoslide: Campact und vergleichbare Organisationen sind Protestplattformen, die tagespolitische Meinungen bündeln, Unterstützer bzw. Gegner von politischen Maßnahmen mobilisieren und so versuchen, Druck auf Regierungen, Parteien und Organisationen auszuüben. Dabei folgen sie keiner dauerhaft bestimmten Ideologie. Die Finanzierung solcher Plattformen erfolgt ausschließlich über Spenden und Förderbeiträge, aber sie dürfen, im Gegensatz zu Parteien und vielen anderen NGOs, Spender und Förderer der Öffentlichkeit gegenüber anonym halten und genießen den Status der Gemeinnützigkeit. Campact hat nach eigenen Angaben 1,7 Millionen Unterstützer.)
Bedauern wir das Bestehen von Aktionsplattformen wie Campact?

VR3: Sollte in industrialisierten Staaten die Nutzung von Tieren durch den Menschen verboten werden?

VR4: Soll Bargeld abgeschafft werden?

VR5: (Infoslide: Bereits heute gibt es Medikamente und operative Eingriffe, die darauf abzielen, die äußere ethnische Erscheinung einer Person dauerhaft zu verändern, beispielsweise die Hautfarbe oder die Augenform. Weitere Methoden werden zur Zeit erforscht und entwickelt.)
Sollte es Personen verboten werden, ihr äußeres ethnisches Erscheinungsbild dauerhaft zu verändern?

HF: (Infoslide: Soziale Netzwerke wie Facebook verwenden automatische Filteralgorithmen, um vorauszusagen, welche Informationen und Inhalte für einen Nutzer relevant sein könnten und ihm daher bevorzugt angezeigt werden sollten. Hierfür wird auf verschiedenste über den Nutzer verfügbare Daten zugegriffen, unter anderem sein Standort, aber insbesondere auch seine Suchhistorie, sein Klickverhalten und seine persönliche Interessen. Aus der Verwendung der Filteralgorithmen resultiert das Phänomen der „Filterblase“ (engl. Filter bubble), welches dazu führt, dass Nutzer wesentlich häufiger mit Inhalten der eigenen (politischen) Meinung bzw. Interessen und Updates stets derselben Kontakte konfrontiert werden. Die Erstellung der Filterblase erfolgt weder transparent, noch können Nutzer einen direkten Einfluss auf sie nehmen.)
Sollte es Sozialen Netzwerken verboten werden, Filteralgorithmen anzuwenden?

Die Achte Minute twittert weiterhin live vom Turnier unter dem Hashtag #ZDHH.

hoe/hug

 

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

 

Keine Kommentare möglich.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner