„Die Umwelt retten“: ZEIT DEBATTE in Berlin beginnt

Datum: 18. März 2016
Redakteur:
Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE

Die Berlin Debating Union lädt ab heute zur dritten ZEIT DEBATTE der Saison ein. 48 Teams aus dem ganzen deutschsprachigen Raum werden antreten, um in fünf Vorrunden, einem Halbfinale und im öffentlichen Finale am Sonntag den Sieg zu erstreiten. Zur Stunde reisen 42 Jurorinnen und Juroren an, um gemeinsam mit der Chefjury aus Christina Dexel, Tobias Kube, Dessislava Kirova und Jonathan Scholbach die Debatten zu bewerten.

Zeitplan

BDU Logo Berlin Debating UnionDer Zeitplan entspricht dem Standard, der sich für die meisten ZEIT DEBATTEN etabliert hat. Nach der Registrierung um 15.30 in der Humboldt-Universität zu Berlin gibt es eine Vorrunde, am Samstag nach dem Frühstück um sieben Uhr im Hostel folgen die restlichen vier. Das Halbfinale findet am Sonntag um 10 Uhr im Roten Rathaus statt. Den Finalbreak folgt um 13.30 Uhr.

Das Finale

Die öffentliche Finalveranstaltung beginnt um 14 Uhr im Atrium des Willy-Brandt-Hauses. Wichtig ist hier, einen Lichtbildausweis mitzubringen, der aus Sicherheitsgründen vorgezeigt werden muss. Im Finale erwarten das Pubilikum neben einer vielversprechenden Debatte eine Ehrejury aus Personen, die den öffentlichen Diskurs in Deutschland in besonderer Weise prägen: Als Vertreter des Regierenden Bürgermeisters Michael Mülller, der die Schirmherrschaft über das Turnier übernommen hat, kommt der Berliner Staatssekretär für Bildung, Jugend und Wissenschaft Mark Rackles. Besonders hohen Bekanntheitsgrad genießt der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Partei Die Linke im Bundestag Gregor Gysi. Neben ihm sitzen die Journalistin und Professorin Gabriele Krone-Schmalz, der Schauspieler Ulrich Matthes, und die ehemalige Chefredakteurin der Achten Minute Anna Mattes, die nun Teil des Vorstandes der Deutschen Debattier-Gesellschaft ist.

Diskussionskultur

Im Vorfeld zur ZEIT DEBATTE Berlin gab es lebhafte Diskussionen, die auch auf der Achten Minute stattfanden. Dabei ging es darum, auf welche Weise und an welchem Ort Kritik geäußert werden sollte, und um die Frage, wie politisch Ehrenjurys und Finalräume sein dürfen. Ebenfalls große Wellen schlugen die Änderungen und Pläne der Berliner Chefjury, zu denen umfangreich diskutiert wurde.

Umweltbewusst

Die Berliner Organisatoren haben es sich zum Ziel gemacht, ein möglichst ökologisches Turnier auszurichten. Dafür sind auch Logo ZEIT DEBATTEN ab 2013 (Viereck)die Teilnehmer gefragt: Da es nur eine stark begrenzte Zahl an Pappbechern geben wird, sollen Kaffeetassen mitgebracht werden. Die Teilnehmerbroschüre mit Zeitplan, Adressen und Infos zu den Socials gibt es nur in digitaler Form. Die Materialien, die die Teilnehmer vor Ort erhalten, befinden sich in recycelten Beuteln, die die Organisatoren im Debattierclub gesammelt haben.

Auf dem Turnier wird es mit Tina Rudolph und Christof Kebschull zwei Vertrauenspersonen geben, die dabei helfen werden, Konflikte zu schlichten. Sie planen zudem ein „Forum für Zwischenmenschliches“, das am Samstag stattfinden soll. Weiteren Austausch gibt es beim Forum des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen, das am Samstag nach dem Mittagessen angesetzt ist.

Die Achte Minute berichtet live vom Turnier. Anne Suffel wird auf Twitter unter dem Hashtag #ZDber über alle Themen informieren. Jonas Huggins wird alle Neuigkeiten auf der Achten Minute veröffentlichen.

hug/hoe – zuletzt aktualisiert am 18.3.16 um 23.45 Uhr

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner