Hamburg gewinnt den Brüder Grimm Cup

Datum: 23. Mai 2017
Redakteur:
Kategorie: FDL/DDL, Neues aus den Clubs, Turniere
v.l.n.r.: Nicolas Garz, Gina Konietzky, Julian Staudt

v.l.n.r.: Nicolas Garz, Gina Konietzky, Julian Staudt

Das Siegerteam des Marburger Brüder Grimm Cups 2017 kommt vom DC Hamburg! Als Regierung konnte sich das Team Hamburg – wichtig, schön und sapiosexuell (Gina Konietzky, Nicolas Garz, Julian Staudt) gegen die Opposition Schönrederei (Peter Giertzuch, Julius Steen, Sabrina Effenberger) in der Streitfrage “Sollte Deutschland eine allgemeine Wehrpflicht einführen” durchsetzen. Komplettiert wurde das Finale durch die Fraktionsfreien Redner Konrad Gütschow, Alexander Hans und Peter Tekaat. Die Finaljury bestand aus den drei Chefjuroren Marion Seiche, Alexander Osterkorn und Lennart Lokstein, sowie Anne Suffel, Sophie Reule und Gwendolin Zeuner als Präsidentin. Das Publikum kürte den Eröffnungsredner der Opposition Peter Giertzuch zum besten Redner, der unter anderem eine lebhafte Schilderung seiner Wehrdienstzeit aufbot.

Als Besonderheit beinhaltete die traditionell vegetarische Verpflegung der Teilnehmer neben verschiedenen selbst gebackenen Kuchen auch ein gemeinsames Grillen an der Lahn.

Der Break:
1. Hamburg – wichtig, schön und sapiosexuell (Gina Konietzky, Nicolas Garz, Julian Staudt)
2. Schönrederei (Peter Giertzuch, Julius Steen, Sabrina Effenberger)
3. HeidelBam Ultras (Benedikt Rennekamp, Johannes Meiborg, Peter Tekaat)
4. BDU Candy-Crushers (Elena Müller, Frederike Holewik, Florian Kindermann)

Als Fraktionsfreie Redner breakten Konrad Gütschow, Alexander Hans, Julian Vaterrodt, Erik Thierolf, Marius Hobbhahn und Tobias Münch ins Halbfinale.

Der Jurorenbreak bestand aus Sophie Reule, Gwendolin Zeuner, Niels Elsner, Anne Suffel, Marion Seiche, Alexander Osterkorn und Lennart Lokstein.

Die Redner Top10:
1. Sabrina Effenberger 192.67 P.
2. Nicolas Garz 191.00 P.
3. Konrad Gütschow 47.08 P.
4. Julius Steen 187.66 P.
5. Alexander Hans 187.50 P.
6. Florian Kindermann 186.67 P.
7. Julian Staudt 185.33 P.
8. Peter Tekaat 185.17 P.
9. Julian Vaterrodt 183.34 P.
10. Erik Thierolf 182.00 P.

Die Themen des Turniers im Überblick:

R1: Infoslide: Der Eurovision Song Contest (ESC) ist ein internationaler Musikwettbewerb, der seit 1956 jährlich von der “European Broadcasting Union” (EBU) veranstaltet wird. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitgliedsländer der EBU, darunter auch Israel, die Türkei, Russland, sowie einige Länder des nordafrikanischen Raums.

Die Beiträge im Wettbewerb unterliegen strengen Reglementierungen. Insbesondere sind Texte, Reden oder Gesten politischen Inhalts verboten, genauso wie Unterstützungen von politischen Institutionen oder Anliegen. Verstöße werden mit Disqualifikation bestraft.

Sollen beim ESC auch Beiträge mit politischem Inhalt zugelassen werden?

R2: Sollte der Staat Spitzengehälter begrenzen?

R3: Infoslide: Der Schachweltverband, die FIDE, richtet neben der Weltmeisterschaft weltweit viele nationale Schachwettbewerbe aus oder unterstützt diese finanziell (darunter z.B. die US-amerikanischen Meisterschaften, die U.S. Chess Championship). Die Teilnehmer*innen dieser Turniere werden teils nach Spielstärke ausgewählt, teils durch die Ausrichter nach eigenen Kriterien. Auf Schachturnieren gibt es Preisgelder zu gewinnen und durch die Teilnahme an Turnieren können Sponsoren auf Profi-Spieler*innen aufmerksam werden. Die meisten Turniere stehen beiden Geschlechtern offen; de facto sind aber fast alle (Top-)Spieler männlich. Deshalb werden zu manchen Turnieren parallel Frauenturniere ausgerichtet (z.B. die U.S. Women’s Chess Championship). Frauen-Schach erhält weniger mediale Aufmerksamkeit als Männerschach.

Sollte der Schachweltverband Frauenturniere im Schach abschaffen?

R4:Infoslide: Die türkische Regierung plant, ein Referendum über die Wiedereinführung der Todesstrafe in der Türkei abzuhalten. Damit die in Deutschland lebenden Türken bei diesem Referendum von Wahllokalen in Deutschland aus abstimmen dürfen, muss die Bundesregierung ihre Erlaubnis zum Abhalten einer solchen Abstimmung in Deutschland geben. (Im Fall der Abstimmung über das Präsidialsystem hat die Bundesregierung eine entsprechende Zustimmung erteilt).

Falls ein solches Referendum abgehalten wird: Sollte die Bundesregierung den Antrag auf Abstimmung der in Deutschland lebenden Türken ablehnen?

HF: Infoslide:

Aus der Strafprozessordnung:
§ 55 Auskunftsverweigerungsrecht
(1) Jeder Zeuge kann die Auskunft auf solche Fragen verweigern, deren Beantwortung ihm selbst oder einem der in § 52 Abs. 1 bezeichneten Angehörigen die Gefahr zuziehen würde, wegen einer Straftat oder einer Ordnungswidrigkeit verfolgt zu werden.

§ 52 Zeugnisverweigerungsrecht der Angehörigen der Beschuldigten
(1) Zur Verweigerung des Zeugnisses sind berechtigt 1. der Verlobte des Beschuldigten oder die Person, mit der der Beschuldigte ein Versprechen eingegangen ist, eine Lebenspartnerschaft zu begründen; 2. der Ehegatte des Beschuldigten, auch wenn die Ehe nicht mehr besteht; 2a. der Lebenspartner des Beschuldigten, auch wenn die Lebenspartnerschaft nicht mehr besteht; 3. wer mit dem Beschuldigten in gerader Linie verwandt oder verschwägert, in der Seitenlinie bis zum dritten Grad verwandt oder bis zum zweiten Grad verschwägert ist oder war.

§ 52 Abs. 1 Satz 3 beschreibt Urenkel/Urgroßeltern, Schwager, Neffen, Cousins und nähere Verwandschaftsverhältnisse.

Wird die Aussage vor Gericht oder gegenüber der Staatsanwaltschaft ohne Zeugnisverweigerungsrecht verweigert, können Strafmaßnahmen von Geldstrafen bis hin zur Beugehaft zur Anwendung kommen, um eine Aussage zu erzwingen.

Sollte ein Angehörigkeitsverhältnis kein Zeugnisverweigerungsrecht mehr begründen?

F: Sollte Deutschland eine allgemeine Wehrpflicht einführen?

 

jm.

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Kommentare zu “Hamburg gewinnt den Brüder Grimm Cup”

  1. Alexander Osterkorn (Gö/DDL) sagt:

    Stefan Backes aus Bonn war ebenfalls im Jurorenbruch!

  2. Jan Ehlert sagt:

    Konrad Gütschow hat es bestimmt nicht mit 47pt in die Top10 geschaft 😀

    1. Christian (MZ) sagt:

      Aber wenn es jemand damit schaffen würde, dann ja wohl Konrad 🙂

Comments are closed.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner