Ironman- und Nikolausturnier in Münster: Christoph Saß und BDU gewinnen

Datum: 11. Dezember 2017
Redakteur:
Kategorie: FDL/DDL, Neues aus den Clubs, Turniere
Der Gewinner des Ironmanturniers 2017: Christoph Saß aus Münster – © Matthias Carcasona

Der Gewinner des Ironmanturniers 2017: Christoph Saß aus Münster – © Matthias Carcasona

Auch in diesem Jahr stimmte der Debattierclub Münster die Debattierszene mit gleich zwei Turnieren auf die Weihnachtszeit ein: das Ironmanturnier am Freitag mit Finale am Samstag und gleich im Anschluss das Nikolausturnier. Für beide Veranstaltungen wurden die Themen von der Chefjury aus Marion Seiche, Julian Stastny und Christoph Tovar gestellt.

Ironmanturnier

Am 8. und 9. Dezember fand das Ironmanturnier statt, dessen Finale schließlich Christoph Saß aus Münster als Schließende Regierung für sich entscheiden konnte. Dabei setzte er sich gegen Marc-André Schulz (Eröffnende Regierung, Platz  1 nach den Vorrunden), Pegah Maham (Eröffnende Opposition) und Habakuk Hain (Schließende Opposition) zum Thema “DH bereut, dass auf den Voyager Golden Records keine negativen Aspekte der Menschheit offenbart wurden” (inkl. Infotext) durch.

Als Juroren waren neben den Chefjuroren zunächst Jule Biefeld, Angélique Herrler, Jonas Huggins, Matthias Carcasona, Felicitas Strauch und Ruben [Nachname unbekannt] gebreakt. Aufgrund der jeweiligen Clubzugehörigkeiten konnten schließlich nur Jule und Angélique mit Unterstützung von Marius Hobbhahn als Hauptjuror und Samuel Scheuer jurieren.

Die Themen im Überblick:

VR 1: Factsheet: Cochlea-Implantate sind Implantate, die, sofern der Hörnerv intakt ist, gehörlosen Menschen das Hören ermöglichen. Je früher sie eingesetzt werden, desto besser wird die Person in der Lage sein zu hören. Vor einem deutschen Gericht wird gerade der Fall eines gehörlosen Kindes verhandelt: Ein Arzt hatte gegen die Eltern (beide gehörlos) geklagt, die dem Kind ein Cochlea-Implantat verweigern.

DHW gehörlosen Kindern auch gegen den Willen der Eltern Cochlea-Implantate einsetzen.

VR 2: Factsheet: Smart Drugs sind (u.a.) Medikamente, welche neben ihrer beabsichtigten Anwendung auch als Mittel zur temporären Steigerung der mentalen Leistungsfähigkeit (z.B. Konzentration, Gedächtnis etc.) genutzt werden können. Die Medikamente, die im Status Quo als Smart Drug genutzt werden können, sind verschreibungspflichtig. Beispiele: Ritalin, Modafinil.

DHW die (nicht medizinisch notwendige) Nutzung von Smart Drugs kriminalisieren.

VR 3: Factsheet: Sicherungsverwahrung (in Abgrenzung zur Freiheitsstrafe) ist eine Form des Freiheitsentzugs, die nur dazu dient, die Allgemeinheit vor gefährlichen Straftätern zu schützen. Sie wird nur nach einer besonders schweren Straftat verhängt. Die Dauer der Sicherungsverwahrung hängt allein davon ab, ob von dem Täter noch eine große und akute Gefahr für die Allgemeinheit ausgeht.

DHG, man sollte Freiheitsstrafen abschaffen.

F: Factsheet: Die Voyager Golden Records sind Audio- und Videodaten, welche 1977 mit den Raumsonden Voyager 1 und Voyager 2 als Botschaften an etwaiges außerirdisches Leben verschickt wurden. Sie haben eine geschätzte Lebensdauer von 500 Millionen Jahren. Inhaltlich handelt es sich bei den Daten um einen Überblick über kulturelle Errungenschaften der Menschheit und das Leben auf der Erde. Negative Aspekte wie Krieg, Hunger etc. wurden nicht berücksichtigt. Die Daten enthalten außerdem Informationen über die Physiologie des Menschen sowie Angaben über die Position der Erde im Universum. Der Physiker Carl Sagan und sein Team trafen die Auswahl der Daten unter großem Interesse der Öffentlichkeit.

DH bereut, dass auf den Voyager Golden Records keine negativen Aspekte der Menschheit offenbart wurden.

Elâ Marie Akay und Luzia Surberg aus Berlin, die Gewinnerinnen des Nikolausturniers 2017 – © Matthias Carcasona

Elâ Marie Akay und Luzia Surberg aus Berlin, die Gewinnerinnen des Nikolausturniers 2017 – © Matthias Carcasona

Nikolausturnier

Gleich im Anschluss fand am 9. Dezember noch das Nikolausturnier statt, das das Team Diagnose: Wernicke-Aphasie (Elâ Marie Akay, Luzia Surberg) aus Berlin als Eröffnende Opposition im Finale gewann. Ebenfalls ins Finale hatten es Ruprechts Prügeltrupp (Kim Niemann/ Berlin, Paul Schmitz /Münster, Eröffnende Regierung), Scherz (Pegah Maham, Antonia Scherz/ Berlin, Schließende Regierung) sowie Heidelberg Destille (Benedikt Rennekamp, Lisa Klimaschewski/ Schließende Opposition) geschafft.

Als Juroren breakten neben der Chefjury Marc-André Schulz, Marius Hobbahn (HJ des Finales), Habakuk Hain, Jule Biefeld, Samuel Scheuer, Pascal Beleiu, Steffen Uhl und Felix Puster.

Nach den Vorrunden stand Pegah Maham auf Platz 1 der Redner, gefolgt von Benedikt Rennekamp und Hendrik Sannwald auf einem geteilten zweiten Platz. Den vierten Platz erreichte Vincent Heitzer, der auch Platz 1 im Ranking der Einsteiger belegt, in dem ihm Paul Schmitz, Luzia Surberg, Antonia Scherz und Jana Bielefeld folgen.

Die Themen im Überblick:

VR 1: Factsheet: Als Escort bezeichnet man Angestellte einer Escortargentur, die gegen Honorar für eine vereinbarte Zeit Gesellschaft bieten. Meist handelt es sich dabei auch um eine Form der Prostitution, da neben gemeinsam verbrachter Zeit und der Begleitung zu gesellschaftlichen Ereignissen auch sexuelle Dienstleistungen angeboten werden. Diese zusätzlichen Services verhandelt der Klient mit dem Escort meist direkt. Escortagenturen erleben derzeit einen Aufschwung – insbesondere in Ländern, in denen Prostitution verboten ist.

DH bereut die positive Darstellung von Escorts.

VR 2: DHG, die CDU sollte die Union mit der CSU aufkündigen.

VR 3: Factsheet: Es weihnachtet sehr. H. Weihnachtsstein und Kevin Ruprechtey sind berühmte Kunstschaffende, die diversen Werke von (großen) gesellschaftlichem Mehrwert geschaffen haben (z.B. Musik, Filme, Skulpturen, Gemälde, Comedy etc.) Investigative Nachforschungen haben erwiesen, dass HW & KR sexuelle Übergriffe begangen haben.

DHW in Fällen wie denen von H. Weihnachtsstein & Kevin Ruprechtey deren Kunst boykottieren.

F: Factsheet: Es gibt Algorithmen, die das Verhalten von Paaren analysieren und die Wahrscheinlichkeit einer Scheidung mit 90% Genauigkeit vorhersagen können.

DHW Paare dazu verpflichten, vor der Eheschließung die Erfolgschancen durch Algorithmen analysieren lassen.

ah./lok.

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu “Ironman- und Nikolausturnier in Münster: Christoph Saß und BDU gewinnen”

  1. Felicitas (Münster) sagt:

    Eine Anmerkung: der Paul im Finale des Nikolausturniers ist Münsteraner! 🙂

    1. Lennart Lokstein sagt:

      Danke, es ist aufgenommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner