Mainz/Tübingen gewinnt den Streitkultur-Cup 2018

Datum: 22. Januar 2018
Redakteur:
Kategorie: FDL/DDL, Neues aus den Clubs, Turniere
V.l.n.r.: Isabel Kurth, Jan Ehlert, Willy Witthaut, Johannes Häger - © Sven Jentzsch

V.l.n.r.: Isabel Kurth, Jan Ehlert, Willy Witthaut, Johannes Häger – © Sven Jentzsch

Das Team Breitkultur Amsterdam (Willy Witthaut (Mainz), Isabel Kurth (Mainz), Jan Ehlert Tübingen)) gewinnt als Opposition das Finale des Streitkultur-Cups. Zur Frage Sollten wir Opfer des Sklavenhandels ersteigern, um ihnen die Möglichkeit zu geben, in ihre Heimatländer zurück zu kehren? setzten sie sich gegen die Regierung Gleitkultur Vaseline (Johannes Häger, Peter Tekaat, Allison Jones) aus Mainz durch. Das Finale komplettierten die Fraktionsfreien Redner Julian Keimer, Samuel Gall und Zsolt Szilagyi. Juriert wurde die Debatte von Marion Seiche als Hauptjurorin, Julius Steen, Jakobus Jaspersen, Anna Markus und Moritz Neeb. Alexander Ropertz präsidierte. Der Preis für die beste Finalrede ging per Publikumsentscheid an Johannes Häger.

Die Top 5 Teams in der Tabelle waren:

  1. Breitkultur Amsterdam (Isabel Kurth, Willy Witthaut, Jan Ehlert) – 729,00 Punkte
  2. Gleitkultur Vaseline (Allison Jones, Peter Tekaat, Johannes Häger) – 709,50 Punkte
  3. Eidkultur Guttenberg (Sabine Wilke, Jan-Gunther Gosselke, Jonas Frey) – 689,33 Punkte
  4. Flightkultur Ikarus (Pascal Beleiu, Angélique Herrler, Samuel Gall) – 667,83 Punkte
  5. Hydekultur Dr. Jekyll (Helen Goppelt, Björn Rieder, Zsolt Szilagyi) – 657, 67 Punkte

Die Top 10 Einzelredner waren nach den Vorrunden (Punktedurchschnitt):

  1. Johannes Häger – 62,67 Punkte
  2. Willy Witthaut – 61,33 Punkte
  3. Jan Ehlert – 58,17 Punkte
  4. Julian Keimer – 56,50 Punkte
  5. Peter Tekaat – 55,83 Punkte
  6. Samuel Gall – 54,94 Punkte
  7. Zsolt Szilagyi – 54,50 Punkte
  8. Sabine Wilke – 54,28 Punkte
  9. Leonie Ott – 54,17 Punkte
  10. Angélique Herrler – 54,00 Punkte

Die Chefjuroren des Turniers waren Marion Seiche, Julius Steen und Marius Hobbhahn. Als Juroren breakten außerdem Lennart Lokstein, Sebastian Weber und Beatrice Cala.

Beim Streitkultur-Cup wird traditionellerweise ohne Notizen geredet.

Die Themen:

VR1: Sollte die EU Staaten, die sich von ihren jetzigen Mitgliedsstaaten abgespalten haben, automatisch aufnehmen?

VR2: Infoslide: Unter chemischer Kastration wird das Geben von Substanzen bezeichnet, die den Sexualtrieb des Nehmers stark unterdrücken. Meistens wird dies durch eine Veränderung des Hormonhaushalts (z.B. Unterdrückung der Testosteronproduktion) erreicht. Solche Prozeduren haben häufig starke Nebenwirkungen auf den Gemütszustand und die Gefühlswelt der Betroffenen. In Deutschland kann der Straftäter/die Straftäterin die Kastration als Alternative zur Sicherheitsverwahrung bereits freiwillig wählen, aber nicht gezwungen werden.

Sollten Sexualstraftäter mit krankhaft gesteigertem Sexualtrieb eine Verkürzung der Haftstrafe erhalten können, wenn sie sich freiwillig einer (potentiell reversiblen) chemischen Kastration unterziehen?

VR3: Unter der Bedingung, dass (Drogen-)Gangs grundsätzliche Bedürfnisse für Menschen in Favelas erfüllen (wie Gesundheitsversorgung, Bildung und sanitäre Einrichtungen (Abwasser, Hygiene)) und der Staat diese nicht in vergleichbarem Maße zur Verfügung stellen kann: Sollte dieser Staat aufhören, die Gangs und ihren Drogenhandel in den Favelas zu bekämpfen?

F: Infoslide: Laut unabhängigen Berichten existieren gegenwärtig in mindestens neun Städten in Libyen Sklavenmärkte, auf denen Migranten aus Subsahara-Afrika als Sklavenarbeiter verkauft werden. Je nach Qualifikation liegt der Preis für einen einzelnen Sklaven zwischen 400€ und 800€. Die Zahl der Opfer wird auf mehrere hundert pro Woche geschätzt.

Wir sind eine humanitäre NGO. Wir haben die Möglichkeit, verdeckt Sklaven auf den Sklavenmärkten in Libyen aufzukaufen.
Sollten wir Opfer des Sklavenhandels ersteigern, um ihnen die Möglichkeit zu geben, in ihre Heimatländer zurück zu kehren?

cal./lok.

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner