Mysteriöser Unbekannter schüchtert Chefredaktion ein

Datum: 1. April 2018
Redakteur:
Kategorie: In eigener Sache, VDCH

Breaking News: Die Chefredaktion der Achten Minute tritt geschlossen zurück! Laut eigenen Angaben wurde das zweiköpfige Team aus Johannes Meiborg und Lennart Lokstein in der Nacht vom 31.03. auf den 01.04. im Achte Minute-Redaktionszentrum von einem geheimnisvollen Fremden massiv unter Druck gesetzt.

Darth Presidious - Quelle: Überwachungskamera

Darth Presidious – Quelle: Überwachungskamera

Alles begann, wie jeder Samstagabend: Die Chefredaktion las noch einmal die Artikel für die kommende Woche Korrektur, diskutierte das nächste Mittwochs-Feature und beantwortete Fanpost. Dann, kurz vor Redaktionsschluss um Mitternacht, hörten sie das unheilvolle Knarzen der Redaktionstür: Als sie sich umdrehten, stand dort ein vermummter Mann in dunklen Roben. Es wurde merklich kühler, während die hagere Gestalt bedrohlich näher schlurfte. Der Fremde, der sich als Darth Presidious vorstellte, forderte von der Achten Minute eine deutlich veränderte Berichterstattung: “Mehr lobende Artikel über die öffentlichen Finalveranstaltungen bei Turnieren, weniger kritische Fragen an den Vorstand! Und vorallem: Bringt endlich Debatte & Tier und diese Twitterclowns unter Kontrolle! Hetzt die weg! Vernichtet sie!”, krächzte die Gestalt, während Geifer in die entsetzten Gesichter der Chefredaktion spritzte. Wie um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, verspürten die Chefredakteure zunehmend Atemnot. Erst, als sie am Boden nach Luft rangen, ließ das unerklärliche Gefühl der Enge nach. Unter der Robe hörten sie ein krächzendes Kichern. Dann schritt der unheilvolle Fremde mit wehendem Umhang aus den Redaktionsräumen. Eine Überwachungskamera konnte ihn dort aufnehmen, aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse gibt das Bild jedoch keine Informationen über die wahre Identität des “Darth Presidious”. Unklar blieb bislang auch, wie sich der Eindringling überhaupt Zugang zu den Redaktionsräumen, die sich im Keller des VDCH-Hauptgebäudes befinden, verschafft hatte.

Nach dem traumatisierenden Erlebnis gab die Chefredaktion nun heute ihren geschlossenen Rücktritt bekannt. “Wir sind nicht in der Lage, unter diesen Umständen in gewohnter Qualität weiterzuarbeiten”, so Meiborg. “Erst kürzt uns die DDG das Budget, dann werden wir in unseren eigenen Räumen bedroht”, ergänzte Lokstein. Den Rücktritt bezeichnete VDCH-Präsident Benedikt Rennekamp in einem Statement als “äußerst bedauerlich.” Bis “hier alles unter Kontrolle ist” werde Gwendolyn Zeuner, VDCH-Vizepräsidentin für Öffentlichkeitsarbeit, das Amt der Chefredaktion kommissarisch übernehmen.

lok./jm.

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , ,

3 Kommentare zu “Mysteriöser Unbekannter schüchtert Chefredaktion ein”

  1. Debatte&Tier CvD Flo U. sagt:

    Diese Gelegenheit will D&T nutzen: hiermit geben wir bekannt, dass es parallel zur DDM ein Haustierturnier geben wird. Das Format ist BP und Rednerinnen und Redner dürfen nur mit iherm Haustier (Keine Nutztiere!!!) antreten!
    Denn Hundi/Miezi/Fischi/Vögli sind auch Familienmitglieder. Es gibt unseres Erachtens nach KEINE Argumentation der jüngeren Vergangenheit, die einem solchen Turnier entgegensteht oder es lächerlich erscheinen lassen könnte.

    Denkt daran: euer Hund kann laut und schnell bellen? Dann kann er auch BPS.

    Treu ergeben & alluntertänigst:
    D&T

  2. Anonymer Hinweis sagt:

    Ich weiß wer das auf dem Bild ist!

    1. Johannes Meiborg sagt:

      Sachdienliche Hinweise bitte direkt an team [at] achteminute [dot] de schicken!

Comments are closed.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner