BDU gewinnt den Boddencup in Greifswald

Datum: 24. Juli 2018
Redakteur:
Kategorie: FDL/DDL, Neues aus den Clubs, Turniere
Pegah Maham und Elâ Marie Akay - © Jan-Gunther Gosselke

Pegah Maham und Elâ Marie Akay – © Jan-Gunther Gosselke

Das letzte Turnier der Saison 2017/18 fand am Wochenende in Greifswald statt. Im Finale konnte das Team BDU Teufels Werk und Gottes Beitrag aus Pegah Maham und Elâ Marie Akay den Sieg erstreiten. Zum Thema “DH würde eine Welt mit globaler Personenfreizügigkeit bevorzugen” setzten sie sich in der Schließenden Opposition gegen die Teams BDU Darlem Doof A (Yannick Lilie, Antonia Scherz), Brobert und Pal (Robert Pietsch, Paul Bahlmann) und Streng Platonisch (Anna Markus, Anton Leicht) durch. Der Preis für die beste Finalrede wurde vom Publikum an Yannick Lilie vergeben. 

Juriert wurde das Finale von Christoph Tovar als Präsident. Ergänzt wurde das Panel von Marco Albers, Sophia Geißelbrecht und Chefjurorin Sibylla Jenner als Chair. Neben ihr waren Jakobus Jaspersen und Roman Korecky als Chefjurierende für die Themen des Turniers verantwortlich. 

Außerdem ausgezeichnet wurden die Sieger*innen der Deutschsprachigen Debattierliga. Als Club gewinnt die Streitkultur Tübingen die Saison knapp vor der Berlin Debating Union. Beste Einzelrednerin der Saison ist Pegah Maham. 

Den Halbfinalbreak erreichten nach fünf Vorrunden:

  1. BDU Teufels Werk und Gottes Beitrag (Pegah Maham, Elâ Marie Akay) – 13 / 787 Punkte
  2. BDU F*ck the flower (Julian Stastny, Lara Tarbuk) – 11 / 775 Punkte
  3. Mathemann und Kernspalter (Timo Steinsberger, Jona Grimm) – 10 / 758 Punkte
  4. Streng Platonisch (Anna Markus, Anton Leicht) – 9 / 773 Punkte
  5. Die Wahrheit™ (Ruben Herrmann, Anne Wessig) – 9 / 761 Punkte
  6. Brobert und Pal (Robert Pietsch, Paul Bahlmann) – 9 / 760 Punkte
  7. BDU Darlem Doof A  (Yannick Lilie, Antonia Scherz) – 8 / 763 Punkte
  8. BDU Evil Dick and Simple Doof (Jonas Huggins, Luzia Surberg) – 8 / 761 Punkte

Aufgrund von Jurierendenclashes musste die Faltung angepasst werden, sodass in Halbfinale 1 die Teams auf den Plätzen 1, 5, 6 und 8; in Halbfinale 2 die Teams 2, 3, 4 und 7 gegeneinander antraten. Juriert wurde das erste Halbfinale von Jakobus Jaspersen, Christoph Tovar und Ferdinand Ferber. Im zweiten Halbfinale jurierte Sibylla Jenner mit Sophia Geißelbrecht und Marco Albers. Außerdem als Juror gebreakt waren Djordje Kandic, der aufgrund von Clashes nicht jurieren konnte, sowie Roman Korecky, welcher aber bereits nach der letzten Vorrunde abreiste.

Die Top 10 Redner*innen nach Vorrunden:
1. Pegah Maham – 79 Punkte
2. Lara Tarbuk – 78,6 Punkte
3. Elâ Marie Akay – 78,4 Punkte
4. Anna Markus – 77,4 Punkte
5. Anton Leicht – 77,2 Punkte
6. Yannick Lilie – 77 Punkte
7. Ruben Herrmann – 76,8 Punkte
7. Robert Pietsch – 76,8 Punkte
9. Jonas Huggins – 76,6 Punkte
10. Julian Stastny – 76,4 Punkte

Die Themen des Turniers im Überblick:

VR1: Factsheet: In Deutschland befinden sich circa 93% der Kinder über 3 Jahren in außerfamiliärer Tagesbetreuung. Dies schließt Tagesmütter, Elterninitiativen und Kindergärten ein. Nur 33% der Betreuungseinrichtungen werden von der öffentlichen Hand getragen. Die pädagogischen Konzepte dieser Einrichtungen variieren dabei stark. Bei den meisten Einrichtungen liegt der Fokus weniger auf Bildung als Beschäftigung der Kinder. 

Thema: DH würde in Deutschland einen verpflichtenden Kindergarten ab drei Jahren einführen, in welchem alle Kinder altersgerechten Unterricht in Lesen, Schreiben und Mathematik nach einem einheitlichen Bildungsplan erteilt wird. 

VR2: Factsheet: Eine Beliebtheitssteuer bezeichnet eine Unternehmenssteuer, welche sich an der Beliebtheit eines Unternehmens bemisst. Zu diesem Zweck stimmen die Wähler*innen zu jeder Legislaturperiode auf einer Skala darüber ab, wie beliebt oder unbeliebt die zwanzig umsatzstärksten Unternehmen des Landes sind. Die Steuer auf den Gewinn des Unternehmens wird um bis zu 20% erhöht (wenn das Unternehmen unbeliebt ist) oder gesenkt (wenn das Unternehmen beliebt ist). 

Thema: DH glaubt, Deutschland sollte eine Beliebtheitssteuer einführen. 

VR3: Factsheet: Die französische Schauspielerin Catherine Deneuve hat in einem offenen Brief an die Zeitung LeMonde die #metoo-Bewegung kritisiert und ein Ende der ‘Denunziationskampagne’  gegen Männer gefordert und vor einer totalitären Gesellschaft gewarnt. 100 prominente Französinnen haben diesen Brief mit unterschrieben.

Thema: DH glaubt, Frauen sollten die #metoo-Bewegung nicht öffentlich kritisieren, dass sie zu weit gehe, selbst wenn dies ihre persönliche Überzeugung ist. 

VR4: Factsheet: VeteranInnen in den USA erhalten sehr viel gesellschaftliche Anerkennung. Diese drückt sich unter anderem in einem eigenen Feiertag, sowie Verzugsbehandlung und Discounts in bestimmten Geschäften aus. 

Thema: DH glaubt, Deutschland sollte den VeteranInnen der Bundeswehr sehr viel mehr gesellschaftliche Anerkennung, ähnlich wie es in den USA der Fall ist, zukommen lassen. 

VR5: Factsheet: Es existiert Technologie, mit deren Hilfe Menschen ihre Fähigkeiten drastisch verbessern können. Dies reicht von Gedächtnisverbesserungen, beschleunigter Denk- und Reaktionsgeschwindigkeit und musikalischen Fähigkeiten über stärkere und ausdauerndere Muskeln bis hin zu funktionalen Körpererweiterungen (Gadgets). Die Technologie gibt es in verschiedenen Qualitäts- und Preisstufen, welche von allgemein erschwinglich bis zu extrem teuer reichen.

 Thema: Dieses Haus würde diese Technologie, ausgenommen für medizinische Zwecke (Beeinträchtigungen aufheben, welche durch Unfall, Krankheit, Alter oder Behinderungen verursacht wurden), verbieten.

HF: DH glaubt, Städte sollten ihre historisch-kulturellen Güter, z.B. Gebäude oder ganze Stadtteile, erhalten, selbst wenn dies zu Kosten der Stadtentwicklung geht. 

F: DH würde eine Welt mit globaler Personenfreizügigkeit bevorzugen. 

mar/jm.

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner