Streitkultur gewinnt Tübinger Herbstdebatten

Datum: 11. November 2018
Redakteur:
Kategorie: Einsteigerliga, Neues aus den Clubs, Turniere
V.l.n.r.: Ulf Dahlmann, Jonas Adámek, Bernhard Möllers und Selma Sperling - © Streitkultur e.V.

V.l.n.r.: Ulf Dahlmann, Jonas Adámek, Bernhard Möllers und Selma Sperling – © Streitkultur e.V.

Das Team Streitkultur Peitho (Selma Sperling, Bernhard Möllers, Jonas Adámek) der Streitkultur e.V. hat sich den Heimsieg bei den Tübinger Herbstdebatten 2018 gesichert. Im Finale zum Thema “Sollten Menschen aus westlichen Staaten keinen Urlaub in autokratischen Ländern wie z.B. der Türkei machen?” besiegten sie aus der Opposition das Regierungsteam des DC Heidelberg Heidelberg Neckarwiese (Hanna Diederich, Selina Pohl, Nils Winkler) mit drei Punkten Vorsprung. Als Fraktionsfreie Redner komplettierten Ulf Dahlmann (Mannheim), Felicia Adeyemi (Mainz) und Pauline Hachenberg (Tübingen) das Finale.

Die Finaljury bestand aus den drei Chefjuroren Sabine Wilke (Hauptjurorin), Jakobus Jaspersen und Sven Jentzsch (Präsident) sowie Verena Wolfarth. Aufgrund der Größe des Turnieres und verschiedenen Clashes gab es keinen offiziellen Jurorenbreak.

Die beste Finalrede hielt Ulf Dahlmann.

Der Break:
1. Mixed-Team Süd (David Wiedner, Ulf Dahlmann, Felipe Gutiérrez) – 567,34 P.
2. Heidelberg Neckarwiese (Hanna Diederich, Selina Pohl, Nils Winkler) – 509,00 P.
3. Streitkultur Peitho (Selma Sperling, Bernhard Möllers, Jonas Adámek) – 507,99 P.

Das erstplatzierte Team war nicht breakberechtigt, da ein Teammitglied die erlaubte Debattiererfahrung minimal überschritten hatte.

RednerInnen-Top 5:
1. David Wiedner – 144 P.
2. Ulf Dahlmann – 139 P.
3. Nils Winkler – 129 P.
4. Felicia Adeyemi – 126 P.
4. Selma Sperling – 126 P.

Die Themen:

R1: Sollte das Wahlalter für alle Wahlen auf 14 Jahre abgesenkt werden?

R2: Sollten Komiker und Komikerinnen sensible Themen wie sexuelle Gewalt in ihren Programmen nicht ansprechen? (inkl. Beispielsketch)

R3:Infoslide: Ein Asyl-Dienstjahr ist ein verpflichtender Arbeitsdienst ähnlich dem Sozialen Jahr, welcher genauso bezahlt wird und von allen Asylsuchenden für ein Jahr oder bis sie Deutschland verlassen abgeleistet werden muss. Minderjährige, Kranke und Arbeitsunfähige sind vom Asyl-Dienstjahr ausgenommen.

Sollten wir ein Asyl-Dienstjahr einführen?

F: Sollten Menschen aus westlichen Staaten keinen Urlaub in autokratischen Ländern wie z.B. der Türkei machen?

 

jm.

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner