Tübingen/Stuttgart gewinnt den Streitkultur-Cup 2019

Datum: 21. Januar 2019
Redakteur:
Kategorie: FDL/DDL, Neues aus den Clubs, Turniere

Die Sieger v.l.n.r.: Christoph Saß, Lina Oppermann, Konrad Gütschow und Jan Ehlert – © Sven Jentzsch

Das Team Chaos Klothos Lachesis (Jan Ehlert, Konrad Gütschow, Lina Oppermann) hat den diesjährigen Streitkulturcup gewonnen. Sie setzten sich als Opposition zum Thema „Sollten die Demokraten in den USA im Mauerstreit nachgeben?“ gegen die Regierung Cadavre Exquis (Jakobus Jaspersen, Anna Markus, Tim Reitze) durch. Als fraktionsfreie Redner komplettierten das Finale Marius Hobbhahn, Sven Jentzsch und Christopher Saß – Letzterer gewann auch den Publikumspreis für die beste Finalrede.

Juriert wurde das Finale von Philipp Schmidtke (Chair), Daniil Pakhomenko und Marion Seiche sowie Alexander Ropertz (Präsident).

Nach drei Vorrunden erreichten folgende Teams das Halbfinale zum Thema „Sollte Volksabstimmungen auf Bundesebene einführen?“:

1. Streitkultur Ozymandias (Marius Hobbhahn, Sven Jentzsch, Samuel Scheuer) – 717,84 Pkt
2. Dreigenerationenhaus (Anton Leicht, Christoph Saß, Marc-André Schulz) – 700,33 Pkt
3. Cadavre Exquis (Jakobus Jaspersen, Anna Markus, Tim Reitze) – 687,35 Pkt
4. Chaos Klothos Lachesis (Jan Ehlert, Konrad Gütschow, Lina Oppermann) – 680 Pkt

Halbfinale 1 wurde juriert von Peter Giertzuch (Chair), Kathrin Niederschuh, Philipp Schmidtke, Julius Steen und Sabrina Effenberger (Präsident) und vervollständigt von Lennart Lokstein, Thore Andiel und Sarah Andiel als Freien Redner*innen.

Halbfinale 2 wurde juriert von Marion Seiche (Chair), Daniil Pakhomenko, Titian Gohl, Beatrice Cala und Justus Raimann (Präsident) und vervollständigt von Vanessa Brysch, Karsten Seng und Peter Tekaat als Freien Redner*innen.

Die Top 10 der Redner*innen des Turniers nach den Vorrunden lauten wie folgt (Punkte im Mittel):
1. Christoph Saß – 59,33
2. Sven Jentzsch – 59,11
3. Jakobus Jaspersen – 58,22
4. Jan Ehlert – 57,56
5. Samuel Scheuer – 56,83
6. Marius Hobbhahn – 56,56
7. Lennart Lokstein – 56,44
8. Konrad Gütschow – 55,55
9. Anton Leicht – 54,33
10. Marc-André Schulz – 54,22

Das Turnier wurde von Peter Giertzuch und Sabrina Effenberger sowie dem abwesenden Samuel Gall chefjuriert.
Wie auch in den vergangenen Jahren wird beim Streitkulturcup ohne Notizen geredet.

Die Themen des Turniers:

VR1: Ist Gewalt in Ländern mit massiver Frauendiskriminierung ein legitimes Mittel der feministischen Bewegung?

VR2: Factsheet: Bei den Rennen der Formula E gibt es den sogenannten Fan-Boost. Hier stimmen die Fans im Internet ab, und die drei Fahrer mit den meisten Stimmen erhalten im Rennen eine Leistungssteigerung. Im Normalfall ist die Leistung während eines Formel-E-Rennens auf 200kW (272 PS) begrenzt. Kurzzeitig (wenige Sekunden) können dann jedoch 250kW (340 PS) im Fan-Boost genutzt werden, um damit beispielsweise ein Überholmanöver zu fahren, welches bei gleicher Leistung nicht möglich wäre. Die Formula E ist Rennsport mit Elektro-Formel-Autos, der auf Stadtkursen ausgetragen wird und sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Batterietechnik, Reifen und Chassis sind bei allen Teams gleich, während alles andere (Antriebsstrang, Steuerungselektronik etc.) von den Teams entwickelt wird. Viele große KFZ-Hersteller sind inzwischen mit eigenen Teams oder Kooperationen vertreten (Beispielsweise Audi, BMW, Mercedes, Renault, Jaguar, Porsche, Mahindra, DS, Nissan,…). Der Techniktransfer aus dem E-Rennsport in E-Serienfahrzeuge gilt als sehr groß, deutlich über dem aktuellen Techniktransfer im Bereich der Verbrennungsmotoren.
Sollte der Fan-Boost in der Formula E abgeschafft werden?

VR3: Angenommen, es wäre nur zum jetzigen Zeitpunkt möglich: Sollte eine zufällige Hälfte der Menschheit schmerzfrei ausgelöscht werden?

HF: Sollte Deutschland Volksentscheide auf Bundesebene einführen?

F: Sollten die Demokraten in den USA im Mauerstreit einlenken?

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner