Restplätze für den DDG-Netzwerktag 2019 verfügbar

Datum: 5. Februar 2019
Redakteur:
Kategorie: DDG, Termine, Veranstaltungen

Zum dritten Mal lädt die Deutsche Debattiergesellschaft zum DDG-Netzwerktag ein, der dieses Jahr am Samstag, den 23. Februar 2019, in München stattfindet. Einige letzte Plätze sind noch frei. Tina Rössing eine der Organisatorinnen, hat zusammengefasst, was Interessierte dort erwartet. Die Anmeldung ist hier zu finden, diese schließt am 17. Februar.

Achte Minute: Was ist der DDG Netzwerktag?
Tina Rössing: Beim DDG Netzwerktag nehmen sich etwa 10 Debattier-Alumni einen ganzen Tag lang Zeit, aus ihrem beruflichen Alltag zu berichten und Fragen zu beantworten. Viele Erkenntnisse bekommt man ja erst in der Retrospektive – welche Aspekte aus dem Studium und dem Debattieren im Beruf hilfreich sind und wie man den Übergang zwischen Studium und Beruf gestalten kann. Diese Erfahrungen wollen wir als Alumni an die studentischen Debattierer gerne weitergeben!

AM: Wer sollte auf den DDG Netzwerktag kommen?
Tina Rössing: Jeder ist herzlich willkommen. Der DDG Netzwerktag richtet sich ja vor allem an Studierende und Berufseinsteiger. Wir geben persönliche Einblicke in verschiedene Berufsfelder und die Möglichkeit, Fragen auf Augenhöhe zu stellen. Gleichzeitig ist für den ein oder anderen auch schon mal ein Praktikum rausgesprungen über die Kontakte, die man dort knüpfen kann.

AM: Welchen Nutzen haben die Teilnehmer aus den vergangenen Netzwerktagen gezogen?

Tina Rössing: Also ich hätte mir während meines Studiums damals eine Gelegenheit gewünscht, wo ich Leute, die in ihrem Lebensweg weiter waren als ich, hätte fragen können: „Wie hast du das eigentlich geschafft?“ oder „Wie bist du da hingekommen, wo du jetzt bist?“.

 Und das Schöne am Debattiernetzwerk ist ja nun mal, dass es keine Berührungsängste unter den Leuten gibt, sondern direkt eine persönliche Ebene da ist. Da kommt schnell ein lebendiger Austausch zustande. Zumindest haben uns die Teilnehmer das bei den letzten Malen so zurückgespiegelt.

Die Teilnehmer im Gespräch auf einem vergangenen DDG Netzwerktag – ©DDG

AM: Wie habt ihr das Programm für den Netzwerktag ausgesucht?
Tina Rössing: Wir haben vor allem Alumni im Raum München angesprochen, ob sie uns als Referenten unterstützen wollen. Glücklicherweise gibt es viele, die sich dafür Zeit nehmen und so kam wieder ein vielfältiges Programm zusammen. Auch unser Partner Brunswick ist wieder mit dabei – und stellt uns sein Münchner Büro zur Verfügung.

AM: Sollte ich nochmal kommen, wenn ich schon bei einem der vorherigen DDG-Netzwerktage war?
Tina Rössing: Unbedingt! Wir haben viele neue Referenten und Themen im Programm. Nur eines ist gleich geblieben: ich gebe wieder ein Lebenslauf-Coaching, bei dem die Teilnehmer Tipps zu ihren Unterlagen bekommen.

Die folgenden Workshops werden in diesem Jahr angeboten:

  • Einblicke in einen Genossenschaftsverband (Referent: Dr. Jan Lüken)
  • Einblicke in die Brunswick Group (Referent: Simon Hertwig, Director Brunswick)
  • Einblicke in die IT beim Siemens-Konzern (Referent: Stefan Gareis)
  • Einblicke in die B2B-Kommunikation (Referent: Florian Mangold)
  • Lebenslauf Coaching (durchgeführt von: Tina Rössing)
  • Business Development im Feld Virtual Reality (Referentin: Samira Khodaei)
  • Brand Management in der Pharma-Branche (Referent: Daniel Grotzky)
  • Wie mache ich mich als Trainer/in selbstständig? (Referentin: Sarah Andiel)
  • Einblicke in die Tätigkeit als Unternehmer und Investor (Referent: Fabian Probst)
  • Einblicke in die Tätigkeit als Politikerin (Referentin: Gudrun Lux)
  • Wie netzwerke ich richtig? (Referent: Torsten Rössing)
jbi./jm.
Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner