BDU gewinnt Hannoveraner Hochhausdebatten

Datum: 27. August 2019
Redakteur:
Kategorie: FDL/DDL, Neues aus den Clubs, Turniere

Die Sieger Braedon Lehman (hinten) und Luzia Bruckamp (vorne) im Finale – © DC Hannover

Im Finale des ersten DDL-Turnieres der neuen Saison konnte sich ein Team der Berlin Debating Union durchsetzen und die Hannoveraner Hochhausdebatten 2019 gewinnen. Aus der Schließenden Opposition besiegte Das Detroit Deutschlands A (Braedon Lehman, Luzia Bruckamp) die Eröffnende Regierung St Gallen – Wir sind jung und haben das Geld (Jan-Gunther Gosselke, Sabine Wilke), die Eröffnende Opposition David & Goliath (René Geci, David Stumpf; Rederei) und die Schließende Regierung KT Meteor (Anton Leicht, Sven Jentzsch; Münster/Tübingen) zum Thema „DH als EU bevorzugt eine USA mit einer isolationistischen Außenpolitik„. Das Finale wurde juriert von Hannah Arndt, Flavia Rühl, Sven Bake sowie den beiden Chefjuroren Tove Hortmann und Leonardo Martinez.

Das Ein-Tages-Turnier mit drei Vorrunden und direktem Finalbreak fungierte als Ersatz für das in den vorherigen Jahren stattgefundene Hannoveraner Freundschaftsturnier. Insgesamt nahmen daran 28 Teams teil.

Teambreak:
1. St Gallen – Wir sind jung und haben das Geld – 9 Pkt.
2. David & Goliath – 8 Pkt.
3. KT Meteor – 7 Pkt.
4. Das Detroit Deutschlands A – 7 Pkt.

RednerInnen-Top10 (Punkteschnitt):
1. Jan-Gunther Gosselke – 78,66
2. René Geci – 78,33
3. Anton Leicht – 78
4. Sven Jentzsch – 77,33
4. Johannes Meiborg – 77,33
6. Samuel Scheuer – 77
7. Sabine Wilke – 76,66
8. Jana Bielefeld – 76,33
9. Braedon Lehman – 76
9. Yannick Lilie – 76

Die Themen:

R1: DH bereut das Aufkommen von Fitness-Influencern

R2: Infoslide: Die Deutsche Wiedervereinigung war seit 1949 durch das sog. Wiedervereinigungsgebot im Grundgesetz der BRD verankert, jedoch wurde der Weg, um dieses Ziel zu erreichen, nicht festgelegt. Die unter der Kanzlerschaft Konrad Adenauers verkündete Hallstein-Doktrin ächtete die Aufnahme von diplomatischen Beziehungen zur DDR.

1969 wurde Willy Brandt Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Seine Pläne in der Ostpolitik sahen unter anderem Waffen und Gebietsverlustverträge mit den Ostblockstaaten vor. Insbesondere strebte er die Intensivierung der diplomatischen Beziehungen zur DDR an. er erhoffte sich damit einen „Wandel durch Annäherung“.

Die Grundlagen dieser Beziehungen mit der DDR wurden später im Jahr 1972 durch den sogenannten „Grundlagenvertrag“ geregelt. In diesem wurden u.a. eine gutnachbarliche Beziehung auf gleichberechtigter Basis, Austausch von ständigen Vertretern und die gegenseitige Anerkennung der Selbstständigkeit und Unabhängigkeit in inneren und äußeren Angelegenheiten festgelegt.

Es ist 1969. DH als Willy Brandt würde seine Ziele des „Wandels durch Annäherung“ mit der DDR verfolgen.

R3: Infoslide: Suchmaschinenoptimierung (auf Englisch „search engine optimization“ oder „SEO“) bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten und deren Inhalte im unbezahlten Suchmaschinenranking auf vorderen Plätzen erscheinen und dementsprechend eine höhere Reichweite erzielen. So soll beispielsweise durch die bewusste Themenauswahl und Einsatz rhetorischer Stilmittel oder Keywords die Website von der Suchmaschine als besonders relevant eingestuft werden. SEO-Manager prüfen weiterhin Kennwerte wie die Entwicklung von Rankingplätzen, Klickzahlen oder Lesedauer.

DH als journalistische Redaktion bedauert die zunehmende Ausrichtung aller Arbeitsprozesse dieser auf Suchmaschinenoptimierung.

F: DH als EU bevorzugt eine USA mit einer isolationistischen Außenpolitik

 

jm.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner