Mittwochs-Feature

Themenpräferenzen – Umfrage ausgewertet

Themenpräferenzen - Umfrage ausgewertetLetzten Monat hatte Pegah Maham eine Umfrage zu Debattierthemen versendet, um festzustellen, wie die Szene verschiedenen Themen gegenübersteht. Die Ergebnisse der Umfrage wurden nun ausgewertet und sind nachfolgend von ihr veröffentlicht und diskutiert. ...
24. Mai 2017 | Redakteur: | Kategorie: Das Thema, Jurieren, Mittwochs-Feature, Themen | mit 2 Kommentaren

Der Imagefilm: Eine kritische Rezension

Der Imagefilm: Eine kritische RezensionUnlängst veröffentlichte der VDCH den auf der letzten Mitgliederversammlung beschlossenen Imagefilm - in einer Facebookversion, die etwas kürzer ist, und einer Vollversion. Tanja Strukelj und Lara Tarbuk haben ihn angesehen und eine Rezension geschrieben. ...
18. Mai 2017 | Redakteur: | Kategorie: Debatte als Medienformat, Debattieren in der Öffentlichkeit, Mittwochs-Feature, VDCH | mit 9 Kommentaren

50% Präsentation: Zeit für eine BPS-Diskussion

50% Präsentation: Zeit für eine BPS-DiskussionWer auf deutschen BPS-Turnieren mit Stil als Bewertungskriterium ankommt, ehe die inhaltliche Basis voll ausgeschöpft und für sehr ähnlich befunden wurde, wird nicht sehr ernst genommen. Zu recht, denn diese Person würde außerhalb der erwarteten Richtlinien jurieren. So in etwa verhält es sich auch auf internationalen europäischen Turnieren. Nun nahm Madeline Schultz, Präsidentin des WUDC-Councils, Anstoß. Das macht eine Diskussion innerhalb des VDCH nötig. ...
3. Mai 2017 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 10 Kommentaren

Für eine bessere Vorstandsarbeit, oder: Warum man mit Geld (fast) alles kaufen kann

Für eine bessere Vorstandsarbeit, oder: Warum man mit Geld (fast) alles kaufen kannNach einem halben Jahr im VDCH-Vorstand wendet sich Sabrina Effenberger mit einem Feedback an die Clubs. [caption id="attachment_29889" align="alignright" width="400"] V.l.n.r.: Sabrina Effenberger, Julian Staudt, Frederike Holewik, Elin Böttrich - © Titian Gohl[/caption] 1. Ein kurzes Fazit zu Beginn 6 Monate sind um, die halbe Amtszeit vorbei. Es ist Zeit, ein Fazit zu ziehen. Meines fällt sehr kurz aus; in einem Wort: Ernüchternd. Nach einem halben Jahr habe ich meine Abläufe inzwischen drin, das Tagesgeschäft geht seinen Gang und eigentlich könnte ich ganz glücklich sein. Der Imagefilm ist quasi fertig, das Treffen mit Ansgar Kemman war produktiv und die ZEIT DEBATTEN-Ausrichter machen einen ...
30. März 2017 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature, VDCH | mit 27 Kommentaren

Keynote für den 3. Jurier-Think-Tank in Hamburg

Keynote für den 3. Jurier-Think-Tank in HamburgDie Nachbearbeitung des 3. Jurier-Think-Tanks ist abgeschlossen. Bevor am Freitag der gesamte Inhalt des Think-Tanks, mit allen Vorträgen, Diskussionen und Dokumenten, veröffentlicht wird, steht heute die Keynote von Marion Seiche im Mittelpunkt. Bei dem hier veröffentlichten Text handelt es sich um eine Zusammenfassung des Papers, das als PDF in voller Länge abrufbar ist. Dieses Paper war die Grundlage der auf dem Think-Tank gehaltenen Keynote, welche die wesentlichen Aspekte des Papers aufgreift, aber nicht vollständig ausführt. Die Keynote steht als Video auf dem Youtube-Kanal für Jurierqualität zur Verfügung. [caption id="attachment_25705" align="alignright" width="335"] Nicht alle sind vom Debattieren so begeistert- © AVMZ/OVGU[/caption] Das Debattieren ...
22. März 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurier-Think Tank, Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 4 Kommentaren

Das strategische Potenzial von Mehrdeutigkeit in Debatten

Das strategische Potenzial von Mehrdeutigkeit in DebattenAls wenig erforschtes Feld bietet das Debattieren reichlich Möglichkeiten zu wissenschaftlicher Arbeit - Ergebnisse einer solchen stellt euch heute Nora Scheuch aus ihrer Masterarbeit zur strategischen Verwendung von Mehrdeutigkeit in Debatten vor. Debattieren unter dem Blickwinkel von Mehrdeutigkeit [caption id="attachment_31571" align="alignright" width="251"] Nora Scheuch - © privat[/caption] Im Rahmen meiner Masterarbeit habe ich mich mit dem Einfluss von Mehrdeutigkeit auf Entscheidungssituationen beschäftigt. Zur Untersuchung wertete ich zwei Halbfinaldebatten aus und analysierte die Verwendung von Argumenten und Mehrdeutigkeit auf den Debattenverlauf. Für die Achte Minute fasse ich ein paar Erkenntnisse zusammen. Das Thema soll sein: Wie kann ich detailliertes Wissen um Mehrdeutigkeit verwenden, um ...
15. März 2017 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature | mit 8 Kommentaren

Das AfD-Argument

Das AfD-ArgumentManchmal schreibt man ja auch ein Mittwochs-Feature einfach nur um Leuten zu sagen, dass man sich ihrer gelegentlich fremdschämt. So eines wird es heute. Es geht um Argumentationstheorie, Demokratiethemen, die AfD und schließlich noch um öffentliche Debatten. [caption id="attachment_29218" align="alignright" width="400"] © Deutscher Bundestag / Marc-Steffen Unger[/caption] Gelegentlich debattieren wir an unseren Debattenabenden ja auch über den Kern des Demokratischen: Wahlsysteme, Amtszeiten, Transparenz, staatliche Medien, etc. Über die letzten zwei Jahre hinweg ist mir dabei immer wieder ein bis dahin neues Argument begegnet: "Wir sind für/gegen den Antrag, denn dann bekommt die AfD weniger/mehr Stimmen." Dieses Argument halte ich für a) irrelevant, ...
1. März 2017 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature, Themen | mit 25 Kommentaren

Debattiersport und die Wahrheit

Debattiersport und die WahrheitÜber das Verhältnis dieser beiden Aspekte macht sich heute Jakobus Jaspersen Gedanken. [caption id="attachment_31328" align="alignright" width="400"] Lügen auch gerne: Pinocchios - Quelle: pixabay.com[/caption] Riskiert man diese dunklen Tage einen Blick in die Zeitung, so wird man mit einiger Wahrscheinlichkeit auf einen Artikel stoßen, welcher sich mit Donald Trumps besorgniserregender Beziehung zur Wahrheit befasst. Oft bildet dies für den Autor dann das Sprungbrett, um sich in die philosophischen und sozialpsychologischen Abgründe zu stürzen, welche sich zwischen Postmoderne, Postfaktischem Zeitalter und sonstigen verposteten Welterklärungsmodellen auftun. Das werde ich an dieser Stelle allen Beteiligten ersparen. Stattdessen möchte ich über die Beziehung des Debattanten zur Wahrheit ...
22. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 3 Kommentaren

Was wir für Juroren tun können

Was wir für Juroren tun könnenAls Reaktion auf die Diskussion der letzten Woche wendet sich Jule Biefeld, VDCH-Beirätin für Jurierqualität, diesen Mittwoch mit einigen einfachen Ratschlägen an die Community. [caption id="attachment_31270" align="alignright" width="600"] Fiktive Gedanken von Juroren - © Florian Umscheid, Bearbeitung Jule Biefeld[/caption]                         Wir reden über Jurorenquoten, Fördergelder und überlegen, wie wir Juroren zum nächsten Turnier schleifen können (siehe Kommentare unter Lennarts "Das große Jurorensterben" und unglaublich vielen Artikeln zuvor). Der Jurier-Think-Tank hat sich mit Jurierqualität auseinandergesetzt. Barbara Schunicht hat dazu in einem Dokument sehr viel Arbeit geleistet. Die ganze Geschichte ist aber auch noch älter: Ich erinnere da an einen Artikel von Andrea Gau vom Dezember 2013 (vor ...
15. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 29 Kommentaren

Das große Jurorensterben

Das große JurorensterbenDass auf Turnieren Juroren fehlen, ist ein alter Hut. Warum es aber immer weniger werden ist eine Frage, der man sich dringend stellen sollte. [caption id="attachment_20763" align="alignright" width="400"] Gut besucht: Ein BMFB-Jurierseminar des VDCH in Hamburg - © Daniil Pakhomenko[/caption] Folgende Situation wurde mir unlängst von einem Turnier zugetragen: Ein mir bekannter Debattant jurierte das erste Mal auf einem Turnier. Abgesehen von Turnieren in seinem Heimatclub hat er auch noch nie ein Turnier gesehen. Auf besagtem Turnier aber herrschte Jurorenmangel, insbesondere an erfahrenen Juroren. Also wurden auch unerfahrene Juroren früh als Hauptjuroren eingesetzt. Da er sich ganz gut machte und adäquat jurierte, ...
8. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 60 Kommentaren

Experiment auf dem Streitkultur-Cup: Ergebnisse

Experiment auf dem Streitkultur-Cup: ErgebnisseNachdem beim Streitkultur-Cup in Tübingen experimentell auf der Basis von Schulnoten juriert wurde, zieht die OPD-Regelkommission nun ein erstes Fazit. Der Bericht ist dabei als erster Eindruck zu verstehen und basiert auf der subjektiven Wahrnehmung der als Juroren anwesenden Kommissionsmitglieder sowie deren Gesprächen mit anderen Anwesenden.  1. Anlass Auf dem Streitkultur-Cup haben wir als Regelkommission gemeinsam mit dem Chefjuror*innenteam, Sabrina Effenberger und Jan Ehlert, den Versuch gestartet, eine Neueichung der Punkteskala vorzunehmen. Als Orientierung diente die Schulnotenskala (von 1 = sehr gut bis 6 = mangelhaft). Juroren wurden gebeten, Leistungen zuerst anhand der den Noten zugeordneten Beschreibungen einzuordnen, und danach erst ...
1. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 21 Kommentaren

Das subjektive Element in der Jurierung

Das subjektive Element in der JurierungNach Stefan Torges' Beiträgen zum Jurieren in den letzten Wochen stellt Barbara Schunicht heute ihre Gedanken zum Thema vor. Gutes Jurieren bedeutet, ein nachvollziehbares und faires Ergebnis einer Debatte zu finden, dieses Ergebnis zu begründen und diese Begründung zu kommunizieren. Was dies allerdings im Detail bedeutet – insbesondere der Aspekt der Fairness –, ist Gegenstand zahlreicher Diskussionen, die gerade in letzter Zeit auf immer breiterer Basis in unserer Szene geführt werden. Ich möchte in diesem Beitrag die These aufstellen, dass sich die Frage nicht endgültig beantworten lässt, ohne nicht zuvor Einigkeit darüber hergestellt zu haben, was das studentische Debattieren an Hochschulen überhaupt ...
18. Januar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 28 Kommentaren

Ist der ideale Juror eine tabula rasa?

Ist der ideale Juror eine tabula rasa?Die Frage nach der sinnvollsten Jurierung treibt so manche erfahrenen Debattanten um. Stefan Torges befasst sich heute mit der Frage nach der Position des Jurors im British Parliamentary Style. ...
11. Januar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 22 Kommentaren

Jurierformate, ihre Anreize und Konsequenzen

Jurierformate, ihre Anreize und KonsequenzenNach verschiedenen Beiträgen zum Jurieren über die letzte Zeit hinweg meldet sich nun auch Florian Umscheid zu Wort - mit einem Beitrag über Jurieren und Publikumsbezogenheit. In der vergangenen Zeit beschäftigte mich beim Lesen zahlreicher Mittwochsfeatures ein Gedanke immer wieder: Wozu führt die andauernde Diskussion über das Jurieren im Debattieren? MiFis drehen sich (gefühlt) öfter um gutes Jurieren als um gutes Reden. Die Diskussionen unter dem MiFi von Stefan Torges war für mich der Stein des Anstoßes, meine Gedanken hier in Form zu gießen. Etwas plakativ, aber das Wort fiel in dem Zusammenhang bereits, geht es um die "Jurieren-als-Kunsthandwerk"-Schule und ihr ...
21. Dezember 2016 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 8 Kommentaren

Perspektiven: Die Jenaer Finaljurierung

Perspektiven: Die Jenaer FinaljurierungAm vergangenen Wochenende fand in Jena erstmals eine live übertragene Finaljurierung statt. Die Achte Minute hat nun verschiedene Perspektiven auf das Geschehen gesammelt. Ein Link zu den Aufnahmen von Finale und Jurierung ist mittlerweile  verfügbar. [caption id="attachment_30592" align="alignleft" width="400"] Die Finaljury der Jenaer Adventsdebatten, v.l.n.r.: Helen Goppelt, Jan-Gunther Gosselke, Pegah Maham, Jonathan Scholbach, Florian Umscheid - © Eva Oehrmann[/caption] Zuschauer aus der Ferne: Anonym Als bekannt gegeben wurde, dass das Finale und dessen Jurierung live übertragen werden, sah ich dies - wie viele andere - kritisch. "Wenn es aber diesen Stream gibt, dann werde ich die Gelegenheit nutzen, um zu beobachten, wie man eine ...
14. Dezember 2016 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 4 Kommentaren

Professorenduelle: Was tun, was nicht?

Professorenduelle: Was tun, was nicht?Seit Gründung der Debattiergesellschaft Jena 2002 werden alljährlich Professor*Innendebatten ausgerichtet. Dieses Jahr wurde viel Neues ausprobiert, welches teilweise gut, teilweise weniger gut gelungen ist. Erik Thierolf gibt einen Jenaer Erfahrungsbericht, der hoffentlich auch anderen Clubs weiterhilft, indem erst die verschiedenen Aspekte isoliert betrachtet werden und danach ein rückblickendes allgemeines Fazit gezogen wird. Ansprache der Professor*Innen [caption id="attachment_30510" align="alignright" width="400"] Erik Thierolf befragt einen Professor - © Debatiergesellschaft Jena e.V.[/caption] Die Kontaktaufnahme erfolgte drei Monate im Voraus per Mail. Erfahrungsgemäß können sich die meisten Professor*Innen nur wenig unter einer Showdebatte vorstellen. Aus diesem Grund haben wir zusätzlich zu einem Einladungsschreiben mit zwei Terminvorschlägen eine ...
7. Dezember 2016 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature, Neues aus den Clubs, Veranstaltungen | Comments Off on Professorenduelle: Was tun, was nicht?

Wieso wir probabilistisch jurieren sollten

Wieso wir probabilistisch jurieren sollten“Ihr habt nicht gezeigt, dass euer Antrag das Problem auch löst.” “Wir haben nicht geglaubt, dass euer Mechanismus notwendigerweise wahr ist.” Solche Sätze hat wahrscheinlich jeder schon einmal im Feedback gehört. Ich glaube, dass solche Aussagen nicht nur fundamental irreführend sind, sondern auf ein gefährliches Missverständnis in der Bewertung von Argumenten hindeuten. Woraus bestehen Argumente? Konsequentialistische Argumente, auf die ich mich der Einfachheit halber in diesem Artikel beschränken möchte, bestehen normalerweise aus zwei Teilen: Mechanismus: dieser liefert Gründe, wieso ein bestimmter Effekt eintreten wird; Impact: dieser zeigt auf, wie groß bzw. gravierend der Effekt ist, der eintreten würde. Im Folgenden beschränke ich mich ...
30. November 2016 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 15 Kommentaren

Unterschiede deutlich machen: OPD-Neueichung

Unterschiede deutlich machen: OPD-NeueichungDie OPD-Regelkommission gibt bekannt, auf dem kommenden Streitkultur-Cup ein Experiment zur Neueichung der Juroren bezüglich der genutzten Punkteskala zu planen. Über Details und Hintergründe informiert sie nachfolgend: Was? Es ist eine altbekannte Tatsache, dass sich die Punkteskala in OPD im Laufe der Jahre zusammengezogen hat. Obwohl theoretisch zwischen 0 und 100 Punkte vergeben werden können, fallen die meisten Reden in den beschränkteren Raum zwischen 35 und 55 Punkten. Auf die Einzelkategorien umgerechnet ergibt sich hier eine Spannweite von im Schnitt 7-11 Punkten. Das ist sehr wenig Spielraum, um feine Unterschiede darzustellen. Wenn wir das Tab der letzten deutschsprachigen Meisterschaft in OPD studieren, ...
16. November 2016 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 10 Kommentaren

Prominent ignoriert: Vier Schätze aus dem Wiki

Prominent ignoriert: Vier Schätze aus dem WikiBeinahe jeder Clubvorstand hat bereits davon gehört: Das VDCH-Wiki. Auf Nachfrage beim letzten VDCH-Kick-Off, wie denn die Haltung zum Wiki sei, war die bezeichnendste Antwort "Wenn man etwas lange sucht, findet man meist sehr viel, aber ich sehe im Grunde nie rein." Da es vermutlich den meisten ähnlich geht, wollen wir euch einige der größten und unbekanntesten Schätze, die sich im Wiki verbergen, kurz vorstellen - und wie man sie überhaupt findet. 1. Das Themen-Archiv Seit 2008 werden einmal jährlich sämtliche auffindbaren Themen von Turnieren - und dank der Achten Minute sind das viele - archiviert. Diese sind gebündelt im Wiki einsehbar, ...
9. November 2016 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature, VDCH | Comments Off on Prominent ignoriert: Vier Schätze aus dem Wiki

Öffentliche Finaljurierung in Jena

Öffentliche Finaljurierung in JenaZu den Adventsdebatten in Jena möchte die Chefjury - Jonathan Scholbach und Pegah Maham - ein Experiment wagen: Das Finale öffentlich zu jurieren. Über die Gedanken hinter dieser Entscheidung berichten sie im Mittwochs-Feature. [caption id="attachment_27608" align="alignright" width="309"] Pegah Maham - © Streitkultur e.V.[/caption] Wir, die Chefjury der Jenaer Adventsdebatten 2016, werden die Finaljurierung des Turniers öffentlich machen. Wir haben die Entscheidung und unser Vorgehen reiflich erwogen und miteinander diskutiert. In diesem Artikel möchten wir unsere Gründe darlegen, über die Details informieren und zur Diskussion einladen: Gibt es Einwände oder Probleme, die wir bisher übersehen haben, und die nahelegen, dass es besser wäre, ...
2. November 2016 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 27 Kommentaren

OPD-Regelkommission plant FAQ

OPD-Regelkommission plant FAQDie OPD-Regelkommission, zuständig für Regelfragen des Formats der Offenen Parlamentarischen Debatte, kündigt an, eine FAQ-Sammlung zum besseren praktischen Regelverständnis erarbeiten zu wollen. Die FAQ sollen für die DDM 2017 als kompakte Jurieranleitung zur Verfügung stehen. Die Kommission wendet sich dazu mit folgendem Schreiben an die Community: Während im BPS-Format seit 2014 ein Leitfaden existiert, der die gängige Auffassung des Formats im Hinblick auf Jurieren und Reden zusammenfasst, hinkt OPD dem hinterher. Zwar gibt es ein kommentiertes Regelwerk, welches sehr formell ist und außerdem Kurzregeln - jedoch keine Anleitung über Auslegung, Verständnis und die Philosophie des Formats in einem Umfang, der für ...
26. Oktober 2016 | Redakteur: | Kategorie: Ausschreibung, Mittwochs-Feature | Comments Off on OPD-Regelkommission plant FAQ

Können wir nicht versuchen, ein bisschen netter zu Anfängern zu sein?

(c) Thomas SchröteDas neue Semester hat begonnen, die meisten Clubs sind mitten in der Mitgliederwerbung, die ersten Einsteigerturniere sind seit Wochen im Kalender vermerkt. Ein mögliches Problem bei der Mitgliederbindung sieht Jakobus Jaspersen dabei im Umgang mit neuen Debattanten auf Turnieren. Vorweg: Ich habe die zweifellos vorhandenen Geschlechter- und Minderheitenaspekte in diesem Kommentar ausgeklammert, weil ich dazu nicht kompetent sprechen kann. Wer sich berufen fühlt, soll gerne in dieser Hinsicht ergänzen. [caption id="attachment_19043" align="alignright" width="400"] Glückliche Teilnehmer bei einem Einsteigerturnier - © Thomas Schröter[/caption] Debattierturniere sind ohne Zweifel eine spaßige Angelegenheit. Ansonsten würden wir die langen Anfahrtswege, das allzu ofte Nächtigen auf harten Böden und ...
19. Oktober 2016 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature | mit 20 Kommentaren

“Der gemeinnützige Aspekt macht viel aus” – Konstantin Gavras von CorrelAid im Interview

"Der gemeinnützige Aspekt macht viel aus" - Konstantin Gavras von CorrelAid im InterviewDie Ergebnisse der Debattier-Umfrage sind soeben veröffentlicht worden - Zeit, sich einmal den Planern hinter dem Projekt zu widmen. Lennart Lokstein interviewte für die Achte Minute den Teamleiter des CorellAid-Teams hinter der Umfrage, Konstantin Gavras. [caption id="attachment_30137" align="alignright" width="400"] Die beteiligten Personen v.l.n.r.: Elisa Schwarz (VDCH), Konstantin Gavras (CorrelAid), Lisa Laeber (CorrelAid), Thomas Handke (CorrelAid), Mirka Henninger (CorrelAid), Philipp Stiel (DDG) und Fabienne Lind (CorrelAid) - © VDCH[/caption] Hallo Konstantin! Du engagierst dich ehrenamtlich bei CorrelAid – was genau macht CorrelAid eigentlich? Konstantin: CorrelAid bietet ehrenamtlichen und sozialen Organisationen die Möglichkeit, professionelle Unterstützung in Datenanalyse und Datenbeschaffung zu erhalten und Studierenden, die Interesse ...
12. Oktober 2016 | Redakteur: | Kategorie: DDG, Menschen, Mittwochs-Feature, VDCH | Comments Off on “Der gemeinnützige Aspekt macht viel aus” – Konstantin Gavras von CorrelAid im Interview

Im Entstehen: Der Debattierclub Filderstadt

Im Entstehen: Der Debattierclub FilderstadtDer Filderstädter Jugendgemeinderat hat vor einer Woche zum ersten Mal das Debattieren für sich getestet: Unter dem Motto „Streiten mit Niveau“ findet nun jede zweite Woche eine Debatte statt. Berfin Toy berichtet über den Entstehungsprozess, die Motivation der Filderstädter und die Eindrücke von der ersten Debatte. Nach langer Organisation und viel Arbeit für Flyer, Logo und Plakate ist es soweit: Der Debattierclub hat seine Premiere in Bernhausen. Beim Erstellen des Programmes für den Jugendgemeinderat hatte ein Mitglied des Gremiums die Idee gehabt, einen Debattierclub zu gründen. Eine Arbeitsgruppe stellte in Kooperation mit INTEGRA Filder e.V. (an dieser Stelle nochmals Danke) alles ...
28. September 2016 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature, Neues aus den Clubs | Comments Off on Im Entstehen: Der Debattierclub Filderstadt

Die MV 2016: Beschlüsse und Bedeutung

Die MV 2016: Beschlüsse und BedeutungDie Mitgliederversammlung ist vorüber, der neue VDCH-Vorstand gewählt, das Protokoll liegt der Achten Minute vor. Während wir auf Twitter live über Abstimmungen und die behandelten Tagesordnungspunkte (TOP) berichteten, ist es nun Zeit, sich einmal der neuen Sachlage durch die MV zu widmen, welche durchaus einige Neuheiten brachte.   Zunächst werfen wir chronologisch einen Blick auf den Haushalt: [caption id="attachment_29994" align="alignright" width="400"] Quelle: pixabay.com[/caption] Insgesamt war die Projektion für das kommende Jahr der des vergangenen Jahres ähnlich. Das Budget für die ZEIT DEBATTEN-Serie wurde gegenüber dem Vorjahr verringert, da die Mehrheit der Turniere im vergangenen Jahr Gewinn gemacht hatte. Die zur Verfügung gestellten Mittel sind ...
21. September 2016 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature, VDCH | mit 12 Kommentaren

Die EUDC 2016 – Mein erstes internationales Turnier

Die EUDC 2016 - Mein erstes internationales TurnierVon Jakobus K. Jaspersen. Kürzlich gingen die Europäischen Debattiermeisterschaften in Warschau zu Ende und ich konnte diesmal dabei sein. Zum ersten mal wagte ich mich aus der relativ gemütlichen Behaglichkeit der deutschen Turnierszene hinaus in die wilden Gewässer des internationalen Debattierhochleistungssports. Dieser Artikel schildert meine persönlichen Eindrücke und mag im Bestfall vielleicht die eine oder den anderen hinsichtlich internationaler Turniere neugierig machen. Denn bei allen Hoch- und Tiefpunkten war das Turnier für mich unbestreitbar ein lohnendes Abenteuer. [caption id="attachment_29851" align="alignright" width="316"] Jakobus Jaspersen bei den EUDC 2016 - © privat[/caption] Kommt man auf die Euros springt zuerst ins Auge, dass das Turnier ...
7. September 2016 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Mittwochs-Feature, Turniere | Comments Off on Die EUDC 2016 – Mein erstes internationales Turnier

Ergebnisse der Umfrage zur Turnierverpflegung ausgewertet

Ergebnisse der Umfrage zur Turnierverpflegung ausgewertetVor geraumer Zeit führte Janis Prinz vom Debattierclub Magdeburg eine Online-Umfrage zur Einstellung gegenüber Turnierverpflegung durch. Die Ergebnisse sind nun ausgewertet. Einleitung Anlässlich der Vorbereitungen des Debattierturniers Elbe Open 2016 in Magdeburg kam beim Organisations-Treffen u.a. die Frage auf, ob das gesamte Turnier ausschließlich mit veganen Mahlzeiten versorgt werden solle. Mir war ein vollständig veganes Catering geläufig und ich hielt es für unproblematisch, denn beim anderen Verein (Symposium Magdeburg e.V.), in dem ich tätig bin, gibt es schon seit 2014 Veranstaltungen für ca. 60 Personen, die ein gesamtes Wochenende überdauern und ausschließlich vegane Mahlzeiten für die Teilnehmenden anbieten. Dies wurde noch nie ...
31. August 2016 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature | mit 23 Kommentaren

Debattierer im Scheinwerferlicht

Debattierer im ScheinwerferlichtWas regulären Nachrichtenseiten widerfährt, trifft nun auch die Achte Minute: Das Sommerloch. Keine Turniere, keine Events, niemand, der neue Ideen vorstellen möchte. (Das war gelogen - drei neue Mittwochsfeatures sind in Planung, aber noch nicht fertig.) Normalerweise würden wir also versuchen, inhaltlich eine Diskussion anzustoßen - heute nicht. Neben großartigen Debatten haben wir auf Tunieren auch unvergessliche Socials. Dort lernen wir immer neue und interessante Menschen kennen. Daher nur heute und nur hier: Debattierer im Scheinwerferlicht. Einige Debattierer aus verschiedenen Clubs haben unserer Redakteurin Jule ein paar Fragen über sich beantwortet: Leo aus Hamburg: [caption id="attachment_29308" align="alignright" width="422"] Leonardo Martinez beim DDG Galaabend ...
24. August 2016 | Redakteur: | Kategorie: Menschen, Mittwochs-Feature | mit 2 Kommentaren

Jurierqualität 2015/2016 – ein Rückblick von Barbara Schunicht

Jurierqualität 2015/2016 – ein Rückblick von Barbara SchunichtEs gibt kein gutes Turnier ohne gute Juroren. Abstrakt stets bekannt, kam dieser Tatsache vor allem in den letzten anderthalb Jahren eine zuvor nicht dagewesene Beachtung zu. Aus vielen Richtungen wurde an einer Verbesserung der Jurierqualität gearbeitet. Zeit für ein kurzes Innehalten und Zurückblicken auf das bisher Erreichte, um zu sehen, wo wir als Debattierszene stehen und wie es von hier weitergehen kann. Juror*innenförderung auf Turnieren Turniere sind nicht nur ein Ort für spannende Debatten, anregende Gespräche und tolle Socials, sondern auch ein Ort der Wissensvermittlung. Insbesondere Redner*innen profitieren seit jeher von dem Feedback, das ihnen nach den Runden gegeben wird. In der ...
17. August 2016 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | Comments Off on Jurierqualität 2015/2016 – ein Rückblick von Barbara Schunicht

I pack my bags and take…: An EUDC-Guide for Beginners

I pack my bags and take…: An EUDC-Guide for BeginnersComing Sunday at the 14th August the European Debating Championship 2016 will take place in Warsaw and, as usual, the Achte Minute will be there to report. But for now the big question is not yet who managed to break but rather what to bring along. As a wonderful German proverb states: "Life ain't no pony yard" - it means that life isn't easy. Most participants have to pack their own bags, since mother or father don't do it for them anymore. So we want to have a chat out of the sewing box with you about things we deem ...
10. August 2016 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Mittwochs-Feature | mit 2 Kommentaren

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner