Damenteams bei der DDM 2009

Datum: Jun 13th, 2009
By
Category: Turniere
Auch auf der DDM 2009 sind die Mädels wie bei anderen Turnieren zahlenmäßig in der Unterzahl. Aber drei Clubs haben reine Frauenteams geschickt. Achte Minute hat dazu das Team “Münster von Droste-Hülshoff” befragt:

Münster von Droste-Hülshoff (v.l.n.r.): Aline Blankertz, Antje Kotzott, Esther Reinert

War es eigentlich eine bewusste Entscheidung, mit einem reinen Frauenteam hier anzutreten? Wolltet Ihr quasi ein politisches Statement damit setzen?
Es waren eher persönliche Faktoren, die zu unserer Teamzusammensetzung führten. Ein politisches Statement war nicht unsere Absicht. Wir wollten einfach möglichst verschiedene Themengebiete abdecken und verstehen uns auch sehr gut. Außerdem haben wir einen ähnlichen Ehrgeiz und eine übereinstimmende Einstellung zum Debattieren auf Turnieren.

Wie ist es denn als Frau in einem „Männerteam“ mitzureden?
Da gibt es schon ein stärkeres Konkurrenzdenken. Wir haben aber vor allem Spaß an der Sache. In einem Team mit Jungs muss auch arschiger sein.
Auch bemerkenswert ist, dass man durchaus ein frauenspezifisches Feedback bekommen kann, nach dem Motto „Du als Frau..:“.

Außerdem mit Frauenpower dabei:

Team Halle Halloren (v.l.n.r.): Nike Ackermann, Irene Adamski, Franziska Ockert

Team Tübingen Persephone (v.l.n.r.): Thea Nesyba, Sarah John, Iris Reuter

Print Friendly, PDF & Email

Follow Achte Minute





RSS Feed Posts, RSS Feed Comments
Help for mobile version

Credits

Powered by WordPress.

Our Sponsors

Hauptsponsor
Medienpartner