Jacobs Open Nachlese 2

Datum: Feb 17th, 2010
By
Category: Presseschau, Turniere

Auf der Internetseite kreiszeitung.de ist ein Artikel über das Jacobs Open 2010 erschienen. Darin heißt es:

“Allerdings geht es in einem solchen Wettstreit, der ausschließlich in englischer Sprache ausgefochten wird, nach sehr strikten Regeln zu, die die freie Rede immer nur dem Team gewähren, das gerade Redezeit hat. Will jemand vom Gegenteam einen Einwurf machen, muss er sich hinstellen und mit einer Hand auf den Redner zeigen. Der kann den Zwischenruf dann zulassen oder ablehnen, wie es zum Beispiel der Herausforderer Jens Fischer, der eine Regierungsposition zu vertreten hat, tut. Aber selbst beim Mund-Verbieten geht es britisch höflich zu. ‘No, thank you’ bedeutet: Halt den Mund und setzt dich wieder hin!”

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: ,

Follow Achte Minute





RSS Feed Posts, RSS Feed Comments
Help for mobile version

Credits

Powered by WordPress.

Our Sponsors

Hauptsponsor
Medienpartner