Die DDG fördert die Achte Minute

Datum: Feb 28th, 2010
By
Category: DDG, VDCH

Die DDG wird 1.000 Euro für ein Redaktionsseminar der Achten Minute zur Verfügung stellen. Dies teilt der Vorstand den DDG-Mitgliedern im heute versandten 3. DDG-Rundbrief 2009/2010 mit. Damit engagiert sich die DDG zukünftig wieder mit für die Achte Minute, nachdem der damalige VDCH-Vorstand sie vor drei Jahren als Weblog wiederbelebt hatte.Der VDCH-Vorstand und die DDG werden noch im Laufe des ersten Halbjahres zum Redaktionsseminar einladen. Im Rundbrief der DDG heißt es:

“Das Online-Magazin hat sich zum zentralen Informationsmedium der deutschsprachigen Debattierszene entwickelt und ist längst zum Großprojekt geworden, das aber nur in Minimalbesetzung koordiniert und organisiert wird. Damit die Achte Minute langfristig und nachhaltig auf hohem Niveau weitergeführt werden kann, muss die redaktionelle Arbeit auf mehrere Schultern verteilt werden. Redaktionsaufgaben zu übernehmen aber setzt journalistische Fähigkeiten, politisches Feingefühl und technische Kenntnisse voraus. Der VDCH und die DDG werden eine entsprechende Kooperationsvereinbarung ausarbeiten und für ein Ausbildungsseminar für Nachwuchsredakteure/-innen, das die Qualität der Achten Minute nachhaltig sichern soll, wird die DDG 1.000 Euro zur Verfügung stellen. Wir freuen uns über den großen Zuspuch aus den Reihen der DDG zu diesem Vorhaben! Die Achte Minute vernetzt Debattierer ganz im Sinne der DDG, informiert über das Debattieren und leistet eine qualitativ hochwertige Öffentlichkeitsarbeit für das Debattieren. Das Magazin ist dabei für aktive Debattierer ein Quell der Information und für viele DDGler eine gern genutzte Möglichkeit, mit der Debattierszene verbunden zu bleiben. Zudem werden junge aktive Debattierer durch die Achte Minute auf die DDG und ihre Veranstaltungen aufmerksam.”

Die Achte Minute startete im April 2004 als PDF-Magazin in gemeinschaftlicher Herausgabe durch den Verband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) und die Deutsche Debattiergesellschaft (DDG). Die ersten drei Ausgaben wurden von Melanie Amann (Berlin Debating Union und Debattierclub München), Rupprecht Podszun (Debattierclub München) und Kai Kottenstede (Debattierclub Münster) verantwortet. Die drei folgenden Ausgaben des PDF-Magazins wurden von Jens Saatkamp (Debattierclub Bonn), Christian Wolf (Debattierclub Düsseldorf) und Simon Wolf (Streitkultur Tübingen) federführend betreut. Bis März 2006 erschienen insgesamt sechs Ausgaben der Achten Minute als PDF-Magazin. Im Oktober 2007 lies der damalige VDCH-Vorstand die Achte Minute als Online-Magazin des VDCH unter der Federführung von Gudrun Lux (vormals DCJG Mainz, jetzt Debattierclub Bonn) und Tim Richter (Debattierclub Bonn) wieder aufleben.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , ,

Follow Achte Minute





RSS Feed Posts, RSS Feed Comments
Help for mobile version

Credits

Powered by WordPress.

Our Sponsors

Hauptsponsor
Medienpartner