“Reden und reden lassen” bei der Deutschen Debattiermeisterschaft 2010

Datum: May 28th, 2010
By
Category: Turniere, VDCH

“Reden und reden lassen” lautet das Motto der zehnten Deutschen Debattiermeisterschaft im Rahmen der ZEIT DEBATTEN, die von 3. bis 6. Juni in Münster ausgetragen wird. Über 200 Studierende aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien kommen zusammen, um in mehreren Vor- und Finalrunden über vier Tage hinweg in insgesamt 151 Debatten gegeneinander anzutreten.

Der Deutsche Meister im Hochschuldebattieren 2010 wird gekürt im

Finale der Deutsche Debattiermeisterschaft
am Sonntag, 6. Juni, 14 Uhr
Aula am Aasee, Scharnhorststraße 100, Münster

Als Ehrengäste werden der Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag Ruprecht Polenz, die Rektorin der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Ursula Nelles, der Leiter des Centrums für Rhetorik an der Universität Münster Ortwin Lämke und der Redaktionsleiter des ZEIT-Magazins Christoph Amend erwartet. Sie vergeben den Preis der Ehrenjury für den besten Redner des Finales.

Die Deutsche Meisterschaft ist Teil der ZEIT DEBATTEN, einer Serie von Debattierturnieren, die der Verband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) veranstaltet. Hauptunterstützerin der Serie ist die Wochenzeitung DIE ZEIT; Schirmherr der ZEIT DEBATTEN ist Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt. Lokaler Schirmherr für die DDM 2010 ist Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe. Die DDM wird unterstützt von der Westfälischen Wilhelms-Universität, dem Förderkreis der Universität, der Stadt Münster und der “Redeakademie”. Die Organisation des Turniers hat der Debattierclub Münster übernommen.

Hintergrundinformationen zur Deutschen Debattiermeisterschaft 2010 im Rahmen der ZEIT-DEBATTEN-Serie

Das Debattieren

Das Debattieren nach präzisen Regeln zu aktuellen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen trainiert Rhetorik, Fachkompetenz und Teamplay. In Zweierteams müssen komplexe Sachverhalte schnell durchdacht, gegliedert und angemessen präsentiert werden. In einer Debatte im Debattierformat BPS treten vier Teams gegeneinander an und vertreten die Pro- und Contraseite zu einem vorgegebenen Thema. Welche Seite man vertritt wird ausgelost, das Thema der Debatte wird erst fünfzehn Minuten vor deren Beginn bekanntgegeben. Erfahrene Debattanten bewerten als Juroren die Debatte nach Inhalt, Form und Methode.

Der Debattierclub der Universität Münster

Der Debattierclub der Universität Münster wurde im Jahr 2000 gegründet; er ist Gründungsmitglied des VDCH. Nach 2006 organisiert der Debattierclub Münster zum zweiten Mal die DDM im Auftrag des VDCH.

Der Verband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH)

Der VDCH ist der Dachverband studentischer Debattierclubs in den deutschsprachigen Ländern und Regionen Mitteleuropas. Momentan vereint der VDCH 67 Vereine aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und den Niederlanden. Der VDCH unterstützt die Mitgliedsvereine und Initiativen zur Gründung neuer Debattierklubs und setzt sich für die Anerkennung des Debattierens im Allgemeinen ein. Der VDCH veranstaltet die Turniere der renommierten ZEIT-DEBATTEN-Serie.

Die ZEIT DEBATTEN

Die ZEIT DEBATTEN sind die Turnierserie des VDCH und werden maßgeblich von der Wochenzeitung DIE ZEIT unterstützt. Seit fast einem Jahrzehnt werden jährlich fünf große Debattierturniere im Rahmen der ZEIT DEBATTEN ausgetragen. Schirmherr der Serie ist der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt. In der ZEIT-DEBATTEN-Saison 2009/2010 fanden bereits Turniere in Potsdam, Stuttgart, Wien und Tübingen statt.

Pressemitteilung des DC Münster / glx

Aktualisierung 31. Mai: Seit Sonntagabend sind auf der Turnierseite des DC Münster Informationen für Teilnehmer online. Dort finden sich Anreiseinformationen, ein Zeitplan, Lagepläne und Telefonnummern der Ansprechpartner vor Ort.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , ,

5 Kommentare zu ““Reden und reden lassen” bei der Deutschen Debattiermeisterschaft 2010”

  1. Mathias (Pdm) says:

    Es fehlt noch ein Zeitplan und ein Ortsplan (wo sind wann die Vorrunden, wo abends welche Events, wann geht’s morgens weiter) hat die achte Minute da vielleicht wieder ein paar mehr Infos?

  2. Gudrun Lux says:

    Nein, leider hat die Redaktion auch keine weiteren Informationen. Da Münster von 151 Debatten schreibt, lässt sich lediglich errechnen, dass dies wohl 8 Vorrunden mit Break ins Viertelfinale sein werden. Wann die Vorrunden stattfinden (ein/zwei am Donnerstag? drei/vier am Freitag? zwei/drei plus Viertelfinale am Samstag?) ist nicht bekannt. Auch Aufstehzeiten u.a. sind unbekannt.

  3. Gudrun Lux says:

    Und alle so: YEAH!

    Laut Zeitplan gibt es jetzt doch nur 7 Vorrunden. Dann stimmt allerdings die Zahl der Debatten in der münsterischen Pressemitteilung nicht, es sind laut Zeitplan “nur” 133 Debatten. Aber ich lass mal die Eigenangabe aus Münster stehen, vielleicht stimmt der Zeitplan ja nicht oder es wird noch eine Spaßrunde in 18 Räumen extra Curriculum debattiert. Oder irgendwas anderes. Lassen wir uns überraschen!

  4. Jörn (Dortmund) says:

    Die Idee mit dem CJ-Video finde ich als ausgewiesener Filmfan schon mal sehr schön! 🙂

Comments are closed.

Follow Achte Minute





RSS Feed Posts, RSS Feed Comments
Help for mobile version

Credits

Powered by WordPress.

Our Sponsors

Hauptsponsor
Medienpartner