Im Interview: Die VDCH-Vorstandskandidaten

Datum: Aug 2nd, 2017
By
Category: Menschen, Mittwochs-Feature, VDCH

Sorry, this entry is only available in German.

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , ,

9 Kommentare zu “Im Interview: Die VDCH-Vorstandskandidaten”

  1. Christian (MZ) says:

    Hm, mal eine ganz naive Frage: was ist denn konkret gemeint mit Ungleichbehandlung von Männern und Frauen?

    1. Johannes Meiborg says:

      Worauf die Frage genau abzielte, kann nur die Person beantworten, die sie anonym eingereicht hat.

    2. Christian (MZ) says:

      Vielleicht könnte die Person das hier in einem Kommentar aufschreiben, was gemeint ist? Vielleicht kann das ja auch in anonymisierter Form geschehen? Denn wenn es da Probleme gibt, wäre es gut, wenn sie öffentlich werden, sonst kann man ja nichts dagegen tun.

  2. Peter G. says:

    “Eine anonyme Einsendung fragt gleich vorab: Glaubst du, dass die ehemalige Beziehung zwischen XY und dir ein Problem werden kann?”

    Was für eine unglaublich bescheuerte Frage. Was erwarte der/die/das Anonyme Einsender_in, denn als Antwort zu erhalten? “Ja, ich denke das wird hoch problematisch – deswegen kandidieren wir zusammen!”?

    Kinder, macht eure Interna auf dem Schulhof aus…

    1. Simon V. (Wuppertal ) says:

      @Peter

      Da hast du echt sowasvon recht. Es macht den Verband schon etwas unseriös und boulevardesk, wenn man solche Diskurse für relevant hält. (Wobei ich allein im Sinne der Unterhaltung jetzt aber einen Beziehungsparagraphenantrag auf der MV erwarten würde)

    2. Sabrina (Rederei) says:

      Ich hätt’s ja nicht auf einer öffentlichen Seite haben wollen. Liebe AchteMinute – warum wurde das überhaupt in den Artikel mit aufgenommen?
      Private Angelegenheiten sollten doch eigentlich nicht Teil einer Bewerbung auf ein Amt sein. Das wissen die Personen selbst am besten und das sollte niemand von außen bewerten. Vor allem sollte es nicht absolut jeder und für immer im Internet lesen können.

    3. Lennart Lokstein says:

      Liebe Sabrina,
      meiner Theorie nach ist die Frage nicht gestellt worden, weil die anonyme Person glaubte, dass die Kandidaten an ein Problem glauben, sondern mehr, um die Mitgliederversammlung hier auf ein mögliches Problem hinzuweisen. Beide Varianten halte ich aber für legitime Gründe, die Frage zu stellen, da der Verband ja Interesse an einem funktionierenden Vorstand hat. Analog würde ich es auch legitim finden, Leute mit bekanntermaßen anderen zeitaufwendigen Hobbies zu fragen, ob sie denn die Zeit für das Amt haben werden – auch wenn die Antwort vermutlich ebenfalls “Ja, sonst würde ich mich nicht bewerben” lauten wird.

    4. NIcolas F. (Göttingen) says:

      Ich kann die Frage für die MV verstehen, aber dass man dies öffentlich in einem Medium veröffentlichen muss, finde ich ungeheuerlich. Solche Fragen können im Rahmen der MV gestellt werden, sie aber presseöffentlich zu verbreiten empfinde ich als ungeheuren Eingriff in die Privatspäre der beteiligten Personen. Das solche Fragen anonym eingereicht werden sind das eine, dass die AM diese Fragen dann aber in ihren Fragenkatalog mit aufnimmt und veröffentlicht finde ich journalistisch sehr bedenklich!

      Liebe AM, das war eine klare SCHLECHTLEISTUNG!

    5. Johannes Meiborg says:

      @Sabrina und Nicolas: Es hätte selbstverständlich jeder Person freigestanden, diese Frage nicht zu beantworten oder um Nichtveröffentlichung zu bitten. Da dies meines Wissens nach nicht geschehen ist, spricht prinzipiell nichts gegen eine Veröffentlichung. Allerdings wurden diese Möglichkeiten anscheinend von unserer Seite nicht deutlich genug kommuniziert. Nachdem auch eine der interviewten Personen im Nachhinein ihre Bedenken über eine Veröffentlichung geäußert hat, haben wir nun den entsprechenden Part bei allen Interviews entfernt und auch Peters Ausgangsbeitrag dahingehend bearbeitet, dass keine Rückschlüsse mehr auf die betroffenen Personen gezogen werden können.

Comments are closed.

Follow Achte Minute





RSS Feed Posts, RSS Feed Comments
Help for mobile version

Credits

Powered by WordPress.

Our Sponsors

Hauptsponsor
Medienpartner