Beiträge zum Stichwort ‘ OPD-Regelkommission ’

Regelkommission: Neueichung der Punkteskala in Kraft

Regelkommission: Neueichung der Punkteskala in KraftSeit über einem Jahr plant die OPD-Regelkommission die Neueichung der Punkteskala auf die ursprünglich vorgesehenen Punkteskalen. Nun tritt die Änderung offiziell in Kraft. Die Hintergründe und eine Anleitung, wie man als Juror künftig jurieren soll und jurieren gelehrt werden soll, stellen sie heute vor. ...
14. Dezember 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren | mit 20 Kommentaren

OPD-FAQ veröffentlicht

OPD-FAQ veröffentlichtDie OPD-Regelkommission gibt in Absprache und Zusammenarbeit mit den Chefjuroren der diesjährigen DDM ein FAQ heraus, in dem zuvor gesammelte Fragen der Community beantwortet werden. Zusätzlich beschreibt ein Vorwort die Funktionsweise des Formats, um auch unerfahrenen Juroren und Rednern bestmögliches Verständnis zu ermöglichen. Ziel des FAQs ist es, dass Juroren kommender OPD-Turniere, insbesondere der ZEIT DEBATTE Tübingen und der DDM 2017, auch für bislang vielleicht unklare Aspekte des Jurierens ein besseres Verständnis entwickeln. Das Dokument ist hier abrufbar und ab sofort dauerhaft über die Serviceseite zur Offenen Parlamentarischen Debatte einsehbar.
22. Mai 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, ZEIT DEBATTE | Comments Off on OPD-FAQ veröffentlicht

Experiment auf dem Streitkultur-Cup: Ergebnisse

Experiment auf dem Streitkultur-Cup: ErgebnisseNachdem beim Streitkultur-Cup in Tübingen experimentell auf der Basis von Schulnoten juriert wurde, zieht die OPD-Regelkommission nun ein erstes Fazit. Der Bericht ist dabei als erster Eindruck zu verstehen und basiert auf der subjektiven Wahrnehmung der als Juroren anwesenden Kommissionsmitglieder sowie deren Gesprächen mit anderen Anwesenden.  1. Anlass Auf dem Streitkultur-Cup haben wir als Regelkommission gemeinsam mit dem Chefjuror*innenteam, Sabrina Effenberger und Jan Ehlert, den Versuch gestartet, eine Neueichung der Punkteskala vorzunehmen. Als Orientierung diente die Schulnotenskala (von 1 = sehr gut bis 6 = mangelhaft). Juroren wurden gebeten, Leistungen zuerst anhand der den Noten zugeordneten Beschreibungen einzuordnen, und danach erst ...
1. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 21 Kommentaren

Unterschiede deutlich machen: OPD-Neueichung

Unterschiede deutlich machen: OPD-NeueichungDie OPD-Regelkommission gibt bekannt, auf dem kommenden Streitkultur-Cup ein Experiment zur Neueichung der Juroren bezüglich der genutzten Punkteskala zu planen. Über Details und Hintergründe informiert sie nachfolgend: Was? Es ist eine altbekannte Tatsache, dass sich die Punkteskala in OPD im Laufe der Jahre zusammengezogen hat. Obwohl theoretisch zwischen 0 und 100 Punkte vergeben werden können, fallen die meisten Reden in den beschränkteren Raum zwischen 35 und 55 Punkten. Auf die Einzelkategorien umgerechnet ergibt sich hier eine Spannweite von im Schnitt 7-11 Punkten. Das ist sehr wenig Spielraum, um feine Unterschiede darzustellen. Wenn wir das Tab der letzten deutschsprachigen Meisterschaft in OPD studieren, ...
16. November 2016 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 10 Kommentaren

OPD-Regelkommission plant FAQ

OPD-Regelkommission plant FAQDie OPD-Regelkommission, zuständig für Regelfragen des Formats der Offenen Parlamentarischen Debatte, kündigt an, eine FAQ-Sammlung zum besseren praktischen Regelverständnis erarbeiten zu wollen. Die FAQ sollen für die DDM 2017 als kompakte Jurieranleitung zur Verfügung stehen. Die Kommission wendet sich dazu mit folgendem Schreiben an die Community: Während im BPS-Format seit 2014 ein Leitfaden existiert, der die gängige Auffassung des Formats im Hinblick auf Jurieren und Reden zusammenfasst, hinkt OPD dem hinterher. Zwar gibt es ein kommentiertes Regelwerk, welches sehr formell ist und außerdem Kurzregeln - jedoch keine Anleitung über Auslegung, Verständnis und die Philosophie des Formats in einem Umfang, der für ...
26. Oktober 2016 | Redakteur: | Kategorie: Ausschreibung, Mittwochs-Feature | Comments Off on OPD-Regelkommission plant FAQ

Streitkultur e.V. wählt neuen Vorstand und Regelkommissionen

Streitkultur e.V. wählt neuen Vorstand und Regelkommissionen[caption id="attachment_29440" align="alignright" width="400"] V.l.n.r.: Florian Korbella, Magdalena Bätge, Titian Gohl, Marius Hobbhahn, Sabine Wilke - © Streitkultur e.V.[/caption] Der Tübinger Debattierclub Streitkultur e.V. hat für das Vereinsjahr 2016/17 einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender ist nun Titian Gohl, der im Jahr zuvor bereits Vorstandsmitglied war. Stellvertretender Vorsitzender wurde Florian Korbella, Schatzmeisterin Sabine Wilke und weitere Vorstandsmitglieder Marius Hobbhahn und Magdalena Bätge. Damit lösen sie den vorigen Vorstand, bestehend aus Felix Lennartz, Hanjo-Lennart Röhr, Amelie Preyhs, Linda Schneller und Titian ab. In den Alumnivorstand des Vereins kamen per Vorrecht Felix Lennartz sowie per Wahl Sammy-Miles Krieger und Jonas Hilla. Zusätzlich hält Streitkultur e.V. die ...
14. Juli 2016 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Vorstände | Comments Off on Streitkultur e.V. wählt neuen Vorstand und Regelkommissionen

OPD-Version 10.1 und englischsprachige Version der Kurzregeln veröffentlicht

OPD-Version 10.1 und englischsprachige Version der Kurzregeln veröffentlichtDie Tübinger Regelkommission des von Streitkultur e.V. verwalteten Formats der Offenen Parlamentarischen Debatte (OPD) hat eine neue Version des kommentierten Turnierregelwerks veröffentlicht, Version 10.1. Gegenüber Version 10 wurden dabei kleinere Änderungen vorgenommen. In einer Rundmail über den Mailverteiler des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH) wurden diese in gesonderten Dokumenten übersichtlich vorgestellt. Sie sind zur einfachen Einsicht an der jeweiligen Stelle verlinkt. Zwei der Änderungen im Regeltext sollen vor allem mehr Klarheit schaffen, was mit den jeweiligen Abschnitten konkret gemeint ist. So wurde beispielsweise das Verhältnis von Juroren und Publikum klarer erläutert. Vorher: "(2) Adressat der Überzeugung ist neben den Fraktionsfreien Rednern ...
30. Juni 2016 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs | Comments Off on OPD-Version 10.1 und englischsprachige Version der Kurzregeln veröffentlicht

Regeländerungen der Kommission für die Offene Parlamentarische Debatte

Regeländerungen der Kommission für die Offene Parlamentarische DebatteIn einer Rundmail über den Verteiler des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen e.V. verkündete die Regelkommission der Offenen Parlamentarischen Debatte (OPD) einige Veränderungen im Regelwerk und veröffentlichte aktualisierte Materialien und ein kommentiertes Turnierregelwerk.Schon auf den anstehenden Turnieren, den Regionalmeisterschaften, der ZEIT DEBATTE in Tübingen und der Deutschsprachigen Meisterschaft sowie den Turnieren der Freie Debattierliga sollen die Regeländerungen in Kraft treten.Regeländerungen betreffen die Stellung der Themen und die Aufgaben des Eröffnungsredners. Dem Oppositionsteam wurde eine Reaktionsmöglichkeit im Falle einer groben oder absichtlichen Verfehlung des Themas eingeräumt. Der Umgang mit Expertenwissen und Zitaten wurde detaillierter beschrieben und die Kategorie Überzeugungskraft geringfügig modifiziert.Die ...
13. April 2015 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren | Comments Off on Regeländerungen der Kommission für die Offene Parlamentarische Debatte

Wahrnehmung statt Konsens: Willy Witthaut über den intersubjektiven Charakter der OPD

Wahrnehmung statt Konsens: Willy Witthaut über den intersubjektiven Charakter der OPDSeit der letzten Deutschsprachigen Meisterschaft (DDM) im Format der Offenen Parlamentarischen Debatte (OPD) in München gibt es eine rege, aber kaum öffentlich geführte Debatte, wie sich das Format im Laufe der Zeit verändert hat. Andrea Gau hatte damals den Stein ins Rollen gebracht. Mit ihrem Artikel im Nachgang der DDM 2013 hat sie die wichtige und richtige Grundsatzfrage gestellt, wie zukünftig OPD juriert werden sollte. Ihren Vorschlag einer Objektivierung des subjektiven Eindrucks durch das obligatorische JurorInnengespräch teile ich fast uneingeschränkt.Die Folge des Artikels war eine zunehmende Zuspitzung der Frage, ob eine Annäherung der OPD an das Format des British Parliamentary Style ...
25. März 2015 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 3 Kommentaren

Neue Regeln und Materialien für die Offene Parlamentarische Debatte

Neue Regeln und Materialien für die Offene Parlamentarische DebatteNachdem auf der ersten ZEIT DEBATTE der Saison 2014/2015 in Heidelberg verschiedene Regeländerungen getestet wurden, verkündete die Regelkommission der Offenen Parlamentarischen Debatte (OPD) in einer E-Mail über den Verteiler des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen e.V. die jüngsten Regeländerungen, eine Anpassung und ein Update der Materialien:Der kleine Punktabzug wird künftig statt den bekannten zehn nur noch vier Punkte betragen, während der große Punktabzug von 20 Punkten auf acht gekürzt wurde. Punktabzüge können im OPD-Format für Systemverstöße nur mit qualifizierter (2/3) Mehrheit der Juroren und nicht gegen das Votum des Hauptjurors gegeben werden. Systemverstöße liegen dann vor, wenn die Form „Debatte“ ...
20. Januar 2015 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Neues aus den Clubs | Comments Off on Neue Regeln und Materialien für die Offene Parlamentarische Debatte

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner