Beiträge zum Stichwort ‘ Sommer ’

Münster/Konstanz gewinnt den Streitkultur-Cup

Münster/Konstanz gewinnt den Streitkultur-CupDas Team Münster Lamberti (Niklas Haffert - Konstanz, Lukas Haffert - Münster, Christoph Saß - Münster) ist Sieger des Streitkultur-Cups 2017. Das gemischte Team gewann im Finale als Opposition gegen das Mainzer Regierungsteam Einhörner im Bauch (Thore Wojke, Sarah Andiel, Marietta Gädeke) in einer Debatte zum Thema "Ist die Präsidentschaft Barrack Obamas gescheitert?". Freie Redner waren Daniil Pakhomenko, Andrea Gau und Samuel Gall. Der Preis für die beste Finalrede ging per Publikumsabstimmung an Lukas Haffert. Juriert wurde das Finale von den Chefjuroren Jan Ehlert und Sabrina Effenberger sowie Alexander Ropertz, Alexander Hiller und Julius Steen. Johanna von Engelhardt präsidierte. Die Top ...
26. Januar 2017 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Neues aus den Clubs, Turniere |

Tübingen ist Deutschsprachiger Debattiermeister 2016

Tübingen ist Deutschsprachiger Debattiermeister 2016[caption id="attachment_28991" align="alignright" width="400"] Finalisten (v.l.n.r.): Peter Giertzuch, Jakobus Jaspersen, Sven Schuppener, Marion Seiche, Konrad Gütschow, Alexander Hans, Lennart Lokstein und Pegah Maham - © Matthias Carcasona[/caption] Der Titel des Deutschsprachigen Debattiermeisters 2016 geht an die Streitkultur e.V. nach Tübingen. Konrad Gütschow und Lennart Lokstein gewannen das Finale in der Alten Aula der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg aus der Schließenden Opposition zum Thema "Dieses Haus bedauert den hohen Stellenwert von Arbeit für das Selbst- und Fremdbild von Menschen." Das Thema wurde vom Publikum ausgewählt, zur Alternative stand das Thema "Dieses Haus begrüßt den Bedeutungsverlust von ehemals großen Volksparteien zugunsten des Erstarkens von kleineren ...
30. Mai 2016 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, VDCH, ZEIT DEBATTE | mit 2 Kommentaren

“Gute Nacht, Freunde…” – Zum Tod von ZEIT DEBATTEN-Schirmherr Helmut Schmidt

"Gute Nacht, Freunde…" - Zum Tod von ZEIT DEBATTEN-Schirmherr Helmut Schmidt„Wer nicht redet, wird nicht gehört“ – Altbundeskanzler Helmut Schmidt war tief mit der Debatte und dem Debattieren verbunden. In der Überzeugung, selbst einen wichtigen Teil zum politischen Diskurs beitragen zu können, suchte Helmut Schmidt immer wieder den Kontakt zur Öffentlichkeit.Helmut Schmidt beließ es nie beim Reden, im Herzen war er immer auch Macher, der sich nach Erkenntnis der richtigen Vorgehensweise auch für diese Überzeugung einsetzte. Der Charakter Helmut Schmidt verkörperte das Debattieren – nicht nur im Amt vermochte er es, seiner Stimme Gehör zu verschaffen. Wir verlieren in ihm einen Menschen, der bis ins hohe Alter die Ereignisse der ...
11. November 2015 | Redakteur: | Kategorie: DDG, Menschen, VDCH | Comments Off on “Gute Nacht, Freunde…” – Zum Tod von ZEIT DEBATTEN-Schirmherr Helmut Schmidt

Von Höhlen und Formatkriegen: Das Historische Panel des 1. Jurier-Think-Tank

Von Höhlen und Formatkriegen: Das Historische Panel des 1. Jurier-Think-TankMit dem Vortrag von Bernd Hoefer zu möglichen Rechtsmitteln gegen Jurierentscheidungen, Dessislava Kirovas Vortrag zu dem Konzept der Freien Redner bzw. des "informed global citizen" und nun auch dem Historischen Panel ist die Nachbereitung des 1. Jurier-Think-Tanks fast abgeschlossen. Für unser Mittwochs-Feature stellen wir nun das Historische Panel zur Diskussion - die einleitenden Worte verfasste Christof Kebschull: Ein Blick zurück lohnt immer. Unter diesem inoffiziellen und von mir erst im Nachhinein ersonnen Motto plauderten im Rahmen des Jurier-Think-Tanks Bernd Hoefer (Debattierbeginn 1996), Daniel Sommer (Debattierbeginn 2003), Dessislava Kirova (Debattierbeginn 2006) und Marion Seiche (Debattierbeginn 2009) über Entwicklungen und Veränderungen in der ...
23. September 2015 | Redakteur: | Kategorie: Jurier-Think Tank, Mittwochs-Feature | Comments Off on Von Höhlen und Formatkriegen: Das Historische Panel des 1. Jurier-Think-Tank

Wider das Kompetenzchaos: Rückblick auf ersten Jurier-Think-Tank

Wider das Kompetenzchaos: Rückblick auf ersten Jurier-Think-TankDie ersten zehn Minuten waren noch nicht verstrichen, als beim Jurier-Think-Tank klar wurde, wo der Hund begraben liegt. Barbara Schunicht hatte sich als erste Referentin vorgenommen, eine umfassende Problemanalyse des Jurierens zu liefern. Warum, fragte sie etwa, scheitern die „Institutionen“ daran, ausreichend gute Turnierjuroren hervorzubringen? Oftmals fehlten Turnierjuroren praktische Übung und in der Offenen Parlamentarischen Debatte (OPD) die Eichung. Mit „Institutionen“ meinte sie die Debattierclubs vor Ort und den Verband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH). Letzterer, so lautete ihre Schlussfolgerung, hat außer den Jurierseminaren keine wirklichen Steuerungsmöglichkeiten.Es herrscht KompetenzchaosDas von Barbara geschilderte Problem ist nur ein Ausläufer einer grundlegenden Schieflage, ...
20. Juli 2015 | Redakteur: | Kategorie: DDG, Jurieren, VDCH, Veranstaltungen | Comments Off on Wider das Kompetenzchaos: Rückblick auf ersten Jurier-Think-Tank

Jurier-Think-Tank in Marburg

Jurier-Think-Tank in MarburgDaniil Pakhomenko und Patrick Ehmann laden zum ersten Jurier-Think-Tank für die Mitglieder und Aktiven der Clubs des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) ein. Der Think-Tank hat drei Ziele: Es wird evaluiert, wo das Jurieren im VDCH-Land steht, kritisch beleuchtet, welche Entwicklungen dazu beigetragen haben und darauf aufbauend sollen konstruktive Entwicklungsmöglichkeiten formuliert werden. Finanziert wird er durch Gelder des im Februar ausgeschriebenen Initiativ-Fonds der Deutschen Debattiergesellschaft.Die Idee[caption id="attachment_19029" align="alignright" width="400"] Juroren bei der Arbeit. © Manuel Adams[/caption]Jurieren ist ein Kunsthandwerk, das ständig in Bewegung ist. Immer wieder werden auf der Achten Minute aktuelle Entwicklungen skizziert und besprochen; im Rahmen von Seminaren ...
14. April 2015 | Redakteur: | Kategorie: Ausschreibung, Jurieren | Mit einem Kommentar

Zu Gast beim „Debattierclub, der eine Zeitung nebenher betreibt“ – Tina Rudolph über den Präsidententag der ZEIT 2014

Zu Gast beim „Debattierclub, der eine Zeitung nebenher betreibt“ - Tina Rudolph über den Präsidententag der ZEIT 2014-->Am 12. Dezember lud DIE ZEIT auch in diesem Jahr die Präsidenten der Debattierclubs des Verband der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH) nach Hamburg ein, um interessante Perspektiven und Projekte der großen Wochenzeitung vorzustellen und „einen konstruktiven Austausch zu ermöglichen“, wie die Einladung versprach. Nachdem der Präsidententag im letzten Jahr rund 20 Teilnehmer zählte, erwartete DIE ZEIT in diesem Jahr mehr als den doppelten „Ansturm“. Schlussendlich saßen 37 Teilnehmer in einem gemütlichen Tagungsraum über den Dächern von Hamburg. In Empfang genommen wurden wir von Mareike Fries und Christopher Alexander, den Verantwortlichen für die ZEIT DEBATTEN. Als Hauptorganisatoren dieses Treffens seitens der ...
17. Dezember 2014 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature, Veranstaltungen | Comments Off on Zu Gast beim „Debattierclub, der eine Zeitung nebenher betreibt“ – Tina Rudolph über den Präsidententag der ZEIT 2014

Die EUDC-Teilnahmen der VDCH-Teams im Überblick

Die VDCH-Delegation bei den Europameisterschaften 2012 in Belgrad (c) Ljiljana BozovicDie European Universities Debating Championship (EUDC) wurde 1999 erstmalig ausgerichtet. Nur bei der ersten EUDC in Rotterdam waren keine Teams aus Ländern des deutschsprachigen Debattierens vertreten. Seit dem zweiten Jahr sind deutschsprachige Mannschaften konstant dabei. Nicht alle Vereine, die an der Europameisterschaft teilgenommen haben, waren bzw. sind Mitglieder des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH). Der Dachverband der deutschsprachigen Clubs wurde erst 2001 gegründet, nachdem bereits 2000 und 2001 Vereine an der EUDC teilgenommen hatten. Der Club der Berliner Hertie School of Governance (HSoG) etwa hat sich immer als Teil des Debattierens im deutschsprachigen Raum verstanden, auch wenn er nie ...
19. März 2014 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Mittwochs-Feature, Turniere | mit 2 Kommentaren

„Das Debattieren passt hervorragend zum Kern der ZEIT“: Rückblick auf das Präsidententreffen beim ZEIT-Verlag

„Das Debattieren passt hervorragend zum Kern der ZEIT“: Rückblick auf das Präsidententreffen beim ZEIT-Verlag Sturm und Regen des Winterorkans „Xaver" trotzend, fuhren am Nikolaustag über 20 Debattierer*innen nach Hamburg zum Präsidententag im Verlagshaus der Wochenzeitung „DIE ZEIT“. Die Veranstaltung wurde vom Vorstand des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH) in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen für die ZEIT DEBATTEN, Christopher Alexander und Mareike Friess, organisiert und bot eine Möglichkeit zum Austausch zwischen der ZEIT und den Debattierclubs. Ein wichtiges Ziel des Treffens war es, den Debattierclubs ein gutes Verständnis von der Arbeit ihres jahrelangen Unterstützers zu ermöglichen. So gab es nach einer freundlichen Begrüßung durch Christopher Alexander und der traurigen Nachricht, dass Theo Sommer, ...
13. Dezember 2013 | Redakteur: | Kategorie: Debattieren in der Öffentlichkeit, VDCH, Veranstaltungen | Comments Off on „Das Debattieren passt hervorragend zum Kern der ZEIT“: Rückblick auf das Präsidententreffen beim ZEIT-Verlag

“Die Macht der Rede” rezensiert von Daniel Sommer

Die Macht der Rede[caption id="attachment_15347" align="alignleft" width="282"] Das Buch: Die macht der Rede //Foto: ullsteinbuchverlage.de[/caption] Bemerkenswert: Das deutschsprachige Hochschuldebattieren ist inzwischen so etabliert, dass sogar eine Darstellung der Geschichte der antiken Rhetorik nicht auskommt, ohne durch Redner des VDCH-Zirkus praktisch eingerahmt zu werden. Gleich im Vorwort zu Wilfried Strohs „Die Macht der Rede. Eine kleine Geschichte der Rhetorik im alten Griechenland und Rom“ wird Verena Schulz von der Tübinger Streitkultur erwähnt. Im Schlusskapitel ist dann eine ganze Fußnote dem Mainzer DCJG-Mitglied Jan Papsch gewidmet. Grund genug für Debattanten, dieses Buch zu lesen? Ja, unbedingt! Es ist eine Art „Gelbe Seiten“ der klassischen Rhetorik – alles, ...
27. März 2013 | Redakteur: | Kategorie: Mittwochs-Feature, Rezension | mit 2 Kommentaren

Mit statt ohne Zettel – Sabrina Göpel über ihre Juriererfahrungen beim Streitkultur-Cup in Tübingen

Auch wenn es die Tübinger Streitkultur bei ihrer offenen Vereinsmeisterschaft den Rednern untersagt, bei  ihren Reden Notizen zu verwenden: als Juror ist einem der Luxus vergönnt, Zettel und Stift zu nutzen – immerhin soll es bestmögliche Bewertungen und gerechtes Feedback geben, da reicht der mentale Notizblock dann doch nicht ganz aus. Für mich war der diesjährige Streitkulturcup ein ganz besonderes Turnier: Nicht nur, dass das Turnier das bereits zehnte Jubiläum feierte, der Streitkulturcup des letzten Jahres war mein erstes Debattierturnier überhaupt und so war am letzten Wochenende quasi Einjähriges angesagt. Dieses Mal trat ich allerdings nicht als Rednerin an, sondern durfte das ...
10. März 2013 | Redakteur: | Kategorie: Turniere | Comments Off on Mit statt ohne Zettel – Sabrina Göpel über ihre Juriererfahrungen beim Streitkultur-Cup in Tübingen

Heidelberg gewinnt den Streitkultur-Cup in Tübingen

Heidelberg gewinnt den Streitkultur-Cup in Tübingen[caption id="attachment_15064" align="alignleft" width="400"] Die Gewinner des Tages: Daniel Sommer, Khang On und Jan Lüken aus Heidelberg[/caption] Am 02. März fand zum 10. mal der traditionsreiche Streitkultur-Cup in Tübingen statt. 21 Teams aus Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie Italien stritten um den Titel des Tübinger Vereinsmeisters sowie wertvolle Punkte für die Freie Debattierliga (FDL). Im Finale, das wie in den Vorjahren im sehr atmosphärischen Hörsaal der Alten Anatomie ausgetragen wurde, setzte sich das Team vom Heidelberg Debating Club (Daniel Sommer, Khang On, Jan Lüken) als Opposition zum Thema "Soll man den Doktortitel nicht mehr im Namen führen dürfen?" gegen das Regierungsteam ...
4. März 2013 | Redakteur: | Kategorie: Turniere | mit 7 Kommentaren

Heidelberg Debating gewinnt den Streitkultur-Cup in Tübingen

Die Sieger des Streitkultur-Cups 2011 (v.l.n.r.): Sven Hirschfeld, Franzi Kriegelstein und Daniel Sommer - die Hütchen sind Teil des Titels. (Foto: Philipp Stiel)Das Team Heidelberg Debating A mit Sven Hirschfeld, Daniel Sommer und Franzi Kriegelstein hat das Finale des Streitkultur-Cups 2011 in Tübingen gewonnen und ist damit offizieller Vereinsmeister der Streitkultur. Das Team setzte sich im Finale gegen das Team Streitkultur Pheme aus Tübingen mit Peter Croonenbroeck, Anne Suffel und Jonathan Spanos durch zum Thema "Im Namen des Volkes: Brauchen wir eine Jury von Geschworenen?". In einer emotionalen Debatte stritten sich die Teams um die Frage, wie viel Rechtsprechung man dem Volk direkt zutrauen kann. Als Freie Redner redeten im Finale Philipp Stiel, Lukas Windhager und Dominic Hildebrand, das Finale wurde juriert ...
11. Dezember 2011 | Redakteur: | Kategorie: Themen, Turniere | Comments Off on Heidelberg Debating gewinnt den Streitkultur-Cup in Tübingen

Streitkultur-Cup 2011: Der Break ins Finale

Nach drei Vorrunden, Kuchen und Glühwein gibt es den Break ins Finale des Streitkultur-Cups: Als erstes Team breakt Heidelberg Debating A (Sven Hirschfeld, Daniel Sommer, Franzi Kriegelstein) gefolgt von Streitkultur Pheme (Peter Croonenbroeck, Anne Suffel, Jonathan Spanos). Als freie Redner breaken: Philipp Stiel, Lukas Windhager, und Dominic Hildebrand. Das beste Team des Tabs, Xavers Zamperl aus München (Franziska Schuster-Städter, Almut Graebsch, Jan-Felix Schneider) darf nicht breaken. Sie haben die Anfängerregel gebrochen: Mindestens ein Mitglied pro Team sollte erst seit September 2011 debattieren. Die Chefjuroren haben deshalb entschieden, den Teams, die sich an die Regel gehalten haben, Vorrang einzuräumen. Aber es ...
10. Dezember 2011 | Redakteur: | Kategorie: Themen, Turniere | Mit einem Kommentar

Cicero 2.0? Bisher nur in der Beta-Version

Im Freud’schen Bild vom Menschen als „Prothesengott“ wäre das Internet wohl ein drittes Bein. Vielleicht werden wir damit einst schneller rennen und höher springen können. Noch bringt es uns aber häufig aus dem Tritt. Besonders bei politischen Onlinedebatten. Denn das Internet ist kein römisches Forum mit einer Rostra. Es ähnelt vielmehr der Londoner Speaker’s Corner. Viele Redner sprechen gleichzeitig, aber nicht zueinander. Gefallen mir Thema oder Standpunkt nicht, gehe ich fünf Schritte weiter und wende mich einem anderen Redner zu. Rosinenpicking statt Agendasetting. So beteiligen sich mehr User an der Debatte „Beatles vs. Stones“, als an der Debatte „Kopfpauschale vs. Bürgerversicherung“. ...
4. Dezember 2011 | Redakteur: | Kategorie: Politik und Gesellschaft | Comments Off on Cicero 2.0? Bisher nur in der Beta-Version

Es ist vollbracht: Weltrekord im Dauerdebattieren

Sie haben's getan - sechs wackere Debattanten haben seit Freitagnachmittag ohne Unterlass debattiert: Auf der Regierungsseite redeten für die Streitkultur Tübingen Pauline Leopold, Steffen Jenner (beide kürzlich Deutsche Vizemeister im Hochschuldebattieren geworden) und Peter Croonenbroeck (Deutscher Meister 2010); auf der Oppositionsseite stritt ein Prominententeam: Boris Nikolai Konrad (Gedächtnisweltrekordhalter), Sebastian Frankenberger (Bundesvorsitzender der ÖDP und Initiator des Rauchverbots in bayrischen Gaststätten) und Roman Kremer (Kandidat der Piratenpartei für die Landtagswahl in Baden-Württemberg 2011). Zum besten Redner kürte Streitkultur-Vorsitzender Dominic Hildebrandt nach dem Finale am Sonntag Roman, fittester Redner wurde Boris, der immer frisch aussah, wie die Augenzeugen bestätigten. Unter dem Oberthema “Politikverdrossenheit, ...
26. Juni 2011 | Redakteur: | Kategorie: Themen | mit 2 Kommentaren

DDM im Gespräch: Patrick Ehmann umarmt Bäume

DDM im Gespräch: Patrick Ehmann umarmt BäumeIn der Reihe “DDM im Gespräch“ erzählt Patrick Ehmann, Cheforganisator der World Universities Debating Championships (WUDC oder Worlds), im Gespräch mit der Achten Minute, dass er Bäume liebt. Er will auch die Worlds möglichst ökologisch organisieren. ...
10. Juni 2011 | Redakteur: | Kategorie: Menschen, Turniere | Comments Off on DDM im Gespräch: Patrick Ehmann umarmt Bäume

Titel gewinnen statt Herz verlieren / Die Deutsche Debattiermeisterschaft in Heidelberg beginnt

"Ich hab' mein Herz in Heidelberg verloren" heißt es in einem Schlager aus den 20ern. Am kommenden Wochenende gibt es allerdings etwas zu gewinnen in der Stadt am Neckar: den Titel des Deutschen Meisters im Hochschuldebattieren. Aus allen Ecken der deutschsprachigen Welt - sogar aus dem US-amerikanischen Boston - pilgern Debattantinnen und Debattanten nach Heidelberg zur diesjährigen Deutschen Debattiermeisterschaft (DDM). 45 Teams aus 34 Clubs werden um den Titel des Deutscher Meisters streiten: Aachen, Bayreuth, Berlin, Bonn, Dortmund, Dresden, Frankfurt, Freiburg, Göttingen, Graz, Halle, Hamburg, Heidelberg, Ingolstadt, Jena, Karlsruhe, Kiel, Köln, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Marburg, Mannheim, München, Münster, Potsdam, Salzburg, ...
9. Juni 2011 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, VDCH | mit 3 Kommentaren

Anmeldung zur 11. Deutschen Meisterschaft eröffnet

Die Anmeldung zur 11. Deutschen Debattiermeisterschaft (DDM) ist eröffnet! Bis einschließlich 4. Mai können Debattierclubs, die Mitglieder des Verband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) sind, die Anzahl der Teams und Juroren melden, die sie gerne zur DDM 2011 entsenden möchten. Dazu genügt eine E-Mail an anmeldung@ddm-heidelberg.de unter Nennung des Clubs und eines Ansprechpartners mit vollständigen Kontaktdaten. Dies teilte das DDM-Organisationskomitee um Jenny Holm, Kristina Seebacher, Till Kroeger und Daniel Sommer mit. Die Teilnahme an dem viertägigen Turnier, das am Pfingstwochenende von 9. bis 12. Juni (Donnerstag bis Sonntag) in Heidelberg ausgetragen wird, wird voraussichtlich 50 Euro pro Person kosten. Jeder VDCH-Club ...
22. April 2011 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, VDCH | mit 3 Kommentaren

Der VDCH wächst und gedeiht – Neues Mitglied im Dachverband

Der VDCH wächst und gedeiht – Neues Mitglied im DachverbandDer VDCH wird 71 – nicht 71 Jahre alt, sondern 71 Mitglieder stark! Jüngstes Mitglied im Verband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) ist nun debatING. von der Technischen Universität Kaiserslautern. VDCH-Vizepräsident Marcus Ewald freut sich: “Der Verband wird immer größer und umspannt nun flächendeckend die Hochschuldebattierszene im deutschsprachigen Raum. Damit wird das Debattieren noch bekannter und stärker.“ ...
22. März 2011 | Redakteur: | Kategorie: VDCH | mit 11 Kommentaren

Neuer Vorstand in Heidelberg

Der (meteorologische) Frühling beginnt und bringt für den Debating Club Heidelberg einen neuen Vorstand mit: Erster Vorsitzender ist nun Till Kroeger. Er löste Maike Jung ab, die in die Babypause geht. Ihre Ämter behalten haben Kristina Seebacher (Zweite Vorsitzende) und Jennifer Marlene Holm (Schatzmeisterin). Die drei werden gemeinsam mit dem Deutschen Vizemeister von 2008 Daniel Sommer die Organisation der im Juni anstehenden Deutschen Debattiermeisterschaft stemmen. Die Achte Minute wünscht dem neuen Vorstand viel Erfolg und der scheidenden Vorsitzenden Maike alles Gute für die weitere Schwangerschaft! apf / glx ...
2. März 2011 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs | Comments Off on Neuer Vorstand in Heidelberg

Daniel rezensiert: “Menschen lesen”

Quelle: wikipedia.comUnerfahrene Debattanten und Juroren empfinden den angemessenen Einsatz und die entsprechende Bewertung von Körpersprache oft als große Herausforderung. Hilfe bietet wie immer das "Lernen von den Profis“. Und das kann seit Neuestem neben Debattiervorbildern und gestandenen Juroren-Recken auch ein ehemaliger FBI-Agent sein. Joe Navarro hat 25 Jahre lang für das FBI Verbrecher gejagt. Wer die Fernsehserien "The Closer“ und "Lie to me“ kennt, kann sich aus deren Schnittmenge ein grobes Bild seiner Arbeit als Verhörspezialist machen. Der Experte für die Interpretation nonverbaler Kommunikationsformen hat durch seine Befragungsmethoden dazu beigetragen, zahlreiche Ermittlungen erfolgreich abzuschließen. Seinen gesammelten Erfahrungsschatz hat Navarro in dem Buch ...
24. Februar 2011 | Redakteur: | Kategorie: Rezension | Mit einem Kommentar

Punkturnier Stuttgart Nachlese 1

Stuttgart lud zum Probeturnier als Vorbereitung auf die ZEIT DEBATTE vom 11. bis 13. März und die Gewinner aus Freiburg danken mit warmen Worten. Die Tabelle der Debattierliga hat einen neuen Führenden: Mainz rückt nach vorn. Hoffentlich nicht zum letzten Mal traten Debattierer aus Kaiserslautern an, nachdem sie in einer clubinternen Rhetorikschulung von Daniel Sommer geschliffen wurden. ...
16. Februar 2011 | Redakteur: | Kategorie: Presseschau, Turniere | Comments Off on Punkturnier Stuttgart Nachlese 1

“Schier alles scheint diesen Drei’n zu gelingen“ – Rückblick auf den Rheingötter-Debattierwettstreit

Rheinisch-kulinarisch startete der Rheingötter-Debattierwettstreit: Bei Bönnsch, Grünkohl und Kassler saßen bereits am Freitagabend viele der Teilnehmer in einer Bonner Gaststube zusammen. Für die, die noch nie im “Bundesdorf“ waren: Bönnsch ist das örtliche Pendant zum Kölsch und wird wie dieses in für Süddeutsche geradezu lächerlich kleinen Gläsern gereicht. Dementsprechend musste der Kellner ziemlich häufig hin und her flitzen, um die unter Debattierern weit verbreitete Zuneigung zum Gerstensaft zu befriedigen. Kulinarisch ging es zunächst auch am Samstagvormittag im Bonner Juridicum weiter: Ein Frühstück mit Kaffee, Keksen, frischen Brötchen und Konfitüre erwartete die Debattierer von Nah und Fern: aus Hamburg, Zürich und Berlin, ...
16. Februar 2011 | Redakteur: | Kategorie: Themen, Turniere | mit 6 Kommentaren

Isa Loewe, Bene Nufer, Daniel Grotzky und Daniel Sommer sind die Rheingötter 2011

Der Rheingötter-Debattierwettstreit hat seine Sieger gefunden: In einem fulminanten Finale setzten sich am Sonntagnachmittag, 13. Februar, Isabelle Loewe (DC Bonn), Benedikt Nufer (DC Hamburg) und Daniel Grotzky (DC München) im Team Die Zwillinge vom Zillertal durch. Von der Regierungsbank besiegten sie das Team Bonn A mit Tim Richter, Stephan Schmitz und Ralf Lehnert und sicherten sich so den Titel der Rheingötter 2011. Doch noch ein vierter Redner darf sich fortan Rheingott nennen: Daniel Sommer (DC Heidelberg), der das Finale wie Florian Umscheid (Potsdam) und Tom-Michael Hesse (SP Leipzig) als Fraktionsfreier Redner bestritten hatte, wurde als punktbester Redner der Finaldebatte ebenfalls ...
13. Februar 2011 | Redakteur: | Kategorie: Turniere | mit 12 Kommentaren

Jena gewinnt das Berliner Einladungsturnier 2011

Clemens Lechner und Moritz Niehaus haben für die Debattiergesellschaft Jena das diesjährige Berliner Einladungsturnier gewonnen. Sie haben sich in der Finaldebatte zum Thema "Dieses Haus fordert nach drei Straftaten Haft bis ans Lebensende" aus der Eröffnenden Regierung gegen ihre Kontrahenten durchgesetzt. Sie siegten gegen Jan-Dirk Capelle und Jonas Werner als gemischtes Team vom Debattierclub Magdeburg und der Berlin Debating Union in der Eröffnenden Opposition, Dessislava Kirova und Filip Bubenheimer ebenfalls von der Berlin Debating Union in der Schließenden Regierung und Moritz Kirchner und Florian Umscheid von Wortgefechte Potsdam in der Schließenden Opposition. Das Finale wurde juriert von Torsten Rössing (Klartext Halle), Daniel ...
7. Januar 2011 | Redakteur: | Kategorie: Themen, Turniere | Comments Off on Jena gewinnt das Berliner Einladungsturnier 2011

Berliner Einladungsturnier 2011: Der Finalbreak / Alle Themen im Überblick

Jena, Potsdam und zwei Teams aus Berlin haben es ins Finale des Einladungsturniers geschafft und tragen die Finaldebatte zum Thema "Dieses Haus fordert nach drei Straftaten Haft bis ans Lebensende" aus. Im Finale stehen Clemens Lechner und Moritz Niehaus von der Debattiergesellschaft Jena in der Eröffnenden Regierung, Jan-Dirk Capelle und Jonas Werner als gemischtes Team vom Debattierclub Magdeburg und der Berlin Debating Union in der Eröffnenden Opposition, Dessislava Kirova und Filip Bubenheimer ebenfalls von der Berlin Debating Union in der Schließenden Regierung und Moritz Kirchner und Florian Umscheid von Wortgefechte Potsdam in der Schließenden Opposition. Das Finale wird juriert von Torsten Rössing ...
7. Januar 2011 | Redakteur: | Kategorie: Themen, Turniere | Mit einem Kommentar

DDM im Gespräch: Daniel Sommer lädt Michael Hoppmann ein

DDM im Gespräch: Daniel Sommer lädt Michael Hoppmann einIn der Reihe "DDM im Gespräch" ist diesmal der "Debattierdinosaurier" Daniel Sommer (DC Heidelberg) im Gespräch mit der Achten Minute über seinen Heldenstatus in Tübingen und die BaWü 2010. ...
4. Juni 2010 | Redakteur: | Kategorie: Menschen, Turniere | Comments Off on DDM im Gespräch: Daniel Sommer lädt Michael Hoppmann ein

Europa an erster Stelle – Zum fünften Mal lud der Debating Club Heidelberg zur Schulmeisterschaft

Europa an erster Stelle - Zum fünften Mal lud der Debating Club Heidelberg zur SchulmeisterschaftBereits zum fünften Mal veranstaltete der Debating Club Heidelberg (DCH) am vergangenen Montag die Schulmeisterschaft im Debattieren der Metropolregion Rhein-Neckar. In diesem Jahr traten Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 18 Jahren des Helmholtz Gymnasiums Heidelberg, des Johann Sebastian Bach Gymnasiums Mannheim, und des Theodor Heuss Gymnasiums Ludwigshafen, gegeneinander an. Ermöglicht wurde die Veranstaltung durch die Unterstützung der Heidelberger Außenstelle der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) Baden-Württemberg, der Stadt Heidelberg, der Europa Union Heidelberg sowie der Europabeauftragten der Städte Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen. Bei den Schulmeisterschaften des DCH ...
13. Mai 2010 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs | Comments Off on Europa an erster Stelle – Zum fünften Mal lud der Debating Club Heidelberg zur Schulmeisterschaft

Die Turnierserie des VDCH geht ins neue Jahr mit der ZEIT DEBATTE in Stuttgart

Die letzten Vorbereitung für die ZEIT DEBATTE in Stuttgart laufen auf Hochtouren. 36 Zweierteams werden sich am kommenden Wochenende in der Schwabenmetropole miteinander messen. Der Debattierclub Stuttgart (DCS), der die ZEIT DEBATTE organisiert, hat eine Turnierhomepage zur ZEIT DEBATTE Stuttgart online gestellt, auf der schnell und übersichtlich die wichtigsten Informationen zu finden sind. Erwartet werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Freitag, 22. Januar, nachmittags in der Stuttgarter Jugendherberge. Um 18 Uhr geht es los zur Technischen Oberschule, in der noch am Freitag die erste Vorrunde ausgetragen wird. DCS-Präsident Michael Saliba berichtet aktuell, dass in Stuttgart je drei Teams folgender VDCH-Clubs erwartet werden: ...
20. Januar 2010 | Redakteur: | Kategorie: Termine, Turniere, VDCH | Comments Off on Die Turnierserie des VDCH geht ins neue Jahr mit der ZEIT DEBATTE in Stuttgart

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner