Beiträge zum Stichwort ‘ Torges ’

Der deutschsprachige Raum bei der European University Debating Championship 2017

Der deutschsprachige Raum bei der European University Debating Championship 2017Die European University Debating Championship 2017 in Tallinn ist beendet. Wir werfen einen Blick darauf, wie es den deutschsprachigen Teams dort erging. [caption id="attachment_32600" align="alignleft" width="381"] Die Delegation auf einem Bild - © Robert James[/caption] Fand nach der diesjährigen World University Debating Championship (WUDC) in Den Haag noch eine Diskussion über die Konkurrenzfähigkeit des deutschsprachigen Circuits im internationalen Wettbewerb auf der Achten Minute statt, so dürfte diese nach Tallinn ausbleiben: Mit drei Teams im ESL-Break (English as a Second Language), einem Team im Open Break sowie zwei Jurorenbreaks wurde eines der besten Ergebnisse aller Zeiten erzielt. Großen Anteil daran hatte insbesondere die Berlin Debating Union (BDU), ...
24. August 2017 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Turniere |

EUDC in Tallinn: Der VDCH im Break

EUDC in Tallinn: Der VDCH im BreakAm dritten Tag enden die EUDC-Vorrunden, der Break steht an. Wie üblich hat die Achte Minute ein besonderes Augenmerk auf VDCH-Teams geworfen. Es breaken: ...
17. August 2017 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Turniere | Mit einem Kommentar

EUDC Tallinn 2017: Die Ergebnisse des zweiten Tags

EUDC Tallinn 2017: Die Ergebnisse des zweiten TagsEs gibt einen neuen Zwischenstand der VDCH-Teams in Tallinn. Am zweiten Tag der Europameisterschaften erreichten die Teams aus dem deutschsprachigen Raum folgende Punktzahlen: Berlin C (Christina Dexel, Christof Kebschull), 12 Punkte Berlin D (Frederike Holewik, Kathrin Niederschuh), 11 Punkte Munich A (Melda Eren, Wladislaw Yachtchenko), 11 Punkte Jena (Anonym, Anonym), 10 Punkte Munich VY (Valerie Llim Xuan, Yimin Ge), 10 Punkte Vienna D (Marvin Grünthal, Kata Sebök), 10 Punkte Berlin A (Stefan Torges, Julian Stastny), 9 Punkte Heidelberg B (Benedikt Rennekamp, Pascal Beleiu), 9 Punkte Munich CA (Christian Rausch, Andreas Pritchard), 9 Punkte Munich B (Jannis Hussain, Florens Rilling), 9 ...
17. August 2017 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Turniere |

VDCH-Teams in Tallinn: Die Ergebnisse des ersten Tages

VDCH-Teams in Tallinn: Die Ergebnisse des ersten TagesNach der Anreise am Montag, Strandspaziergängen und selbstverständlichem Public Viewing der aktuellen "Game of Thrones"-Folge starteten die Teams des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) am gestrigen Dienstag in die ersten drei Runden der European University Debating Championships (EUDC) in Tallinn. Für alle Daheimgebliebenen listet die Achte Minute in diesem Beitrag die Ergebnisse nach dem ersten Tag auf. Berlin C (Christina Dexel, Christof Kebschull), 7 Punkte Berlin A (Stefan Torges, Julian Stastny), 6 Punkte Munich A (Melda Eren, Wladislaw Yachtchenko), 6 Punkte Munich B (Jannis Hussain, Florens Rilling), 5 Punkte Munich VY (Valerie Llim Xuan, Yimin Ge), 5 Punkte Vienna A (Melanie Sindelar, ...
16. August 2017 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Turniere |

Göttingen gewinnt den Boddencup 2017

Göttingen gewinnt den Boddencup 2017[caption id="attachment_32407" align="alignright" width="300"] Habakuk Hain mit Trophäe und Teampartner (nach Göttinger Angaben wurde Nikos Bosse zum orange-weißen Ball) nach dem Boddencup 2017 - © Astrid Müller[/caption] Das Finale des Greifswalder Boddencups entschied in diesem Jahr der Debattierclub Georgia Augusta e.V. aus Göttingen für sich. Das Team Ozelotbabys (Nikos Bosse, Habakuk Hain - Göttingen) gewann als Schließende Regierung zum Thema "Es ist Herbst 1979 und Helmut Schmidts Pläne sind hinlänglich bekannt. DH, als deutsche Bundesbürger, protestiert gegen den geplanten NATO-Doppelbeschluss." (+ Infotext) in einer 2:1:1 geteilten Juryentscheidung. Ihnen gegenüber standen als Eröffnende Regierung Suchen: Teamline. Bieten: Verzweiflung (Marcel John, Lena Kolle ...
3. August 2017 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Neues aus den Clubs, Turniere |

Freiburg gewinnt ZEIT DEBATTE Paderborn

Freiburg gewinnt ZEIT DEBATTE Paderborn[caption id="attachment_31616" align="alignright" width="300"] V.l.n.r.: Julian Vaterrodt, Lara Tarbuk, Jannis Limperg - © Julian Staudt[/caption] Die ZEIT DEBATTE Paderborn ist vorüber, die Sieger stehen fest: Das Team Freiburg Bächleboot (Lara Tarbuk, Jannis Limperg) konnte sich im Finale zum Thema "DHG, türkische Politiker sollten in Deutschland keinen Wahlkampf betreiben dürfen" aus der Eröffnenden Opposition heraus durchsetzen. Sie gewannen damit gegen Mimi & Tibi (Marion Seiche/Frankfurt, Tobias Kube/Marburg) in der Eröffnenden Regierung, Göttingen Ozelotbabys (Nikos Bosse, Habakuk Hain) in der Schließenden Regierung und Trumpcares! (Christoph Saß/Münster, Julian Vaterrodt/Iserlohn) in der Schließenden Opposition. Das Finale wurde juriert von Michael Saliba (Hauptjuror), Barbara Schunicht, Alexander Hiller ...
19. März 2017 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE | Mit einem Kommentar

ZEIT DEBATTE Paderborn: Der Break

ZEIT DEBATTE Paderborn: Der BreakBei der ZEIT DEBATTE in Paderborn ergaben sich nach 5 Vorrunden folgende Ergebnisse: Teambreak: 1. Mimi & Tibi (Marion Seiche, Tobias Kube) - 13 / 777 2. Freiburg Bächleboot (Lara Tarbuk, Jannis Limperg) - 12 / 768 3. Göttingen Ozelotbabys (Nikos Bosse, Habakuk Hain) - 11 / 770 4. We know words (Tobias Münch, Julian Stastny) - 11 / 769 5. Trumpcares! (Julian Vaterrodt, Christoph Saß) - 10 / 774 6. Armer und Psycho (Johannes Bechtle, Julian Staudt) - 10 / 768 7. Uh-Na-Na (Dariusch Klett, Mark Etzel) - 10 / 765 8. Elitepartner (Sabrina Effenberger, René Geci) - 10 / 759   Juroren: Alexander Hiller, Alexander Osterkorn, Barbara Schunicht, Ela Marie ...
19. März 2017 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE | Comments Off on ZEIT DEBATTE Paderborn: Der Break

Berlin gewinnt das Berlin PUNK 2017

Berlin gewinnt das Berlin PUNK 2017[caption id="attachment_31152" align="alignright" width="400"] Die Siegerinnen des Punk-Turniers (c) Jonas Huggins[/caption] Lara Tarbuk und Ilze Zīlmane vom Team Riga A der Berlin Debating Union haben das Berlin Punk Turnier 2017 gewonnen. Das Thema des Finals lautete: "Dieses Haus würde ein Verfassungsgericht für die Rechte zukünftiger Generationen einsetzen." Das Siegerteam bestritt die Debatte aus der Schließenden Regierung. In der Eröffnenden Regierung sprach Berlin Timmi und Basti (Tim Schmidtlein, Bastian Laubner), in der eröffnenden Opposition Berlin Bernd und das Brot (Bernd, Stefan Torges) und in der Schließenden Opposition Jena Absolute Beginner (Sebastian Wolf, Jonathan Scholbach). Das Finale wurde juriert von Chefjurorin Tanja Hille, Chefjuror ...
6. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Turniere | Comments Off on Berlin gewinnt das Berlin PUNK 2017

Freiburg/Frankfurt/Münster gewinnt den OWL Cup

Freiburg/Frankfurt/Münster gewinnt den OWL Cup[caption id="attachment_31123" align="alignright" width="400"] v.l.n.r.: Christoph Saß, Marion Seiche, Jannis Limperg - © Debating Society Paderborn[/caption] Das Mixed-Team whip or feed (Jannis Limperg, Marion Seiche, Christoph Saß) aus Freiburg/Frankfurt/Münster hat das Finale des Paderborner OWL Cups 2017 gewonnen. Im Finale zum Thema "Sollte die Verbreitung falscher Nachrichten (Fakenews) unter Strafe stehen" setzten sie sich als Opposition gegen die Regierung Mainz Anton (Peter Tekaat, Sabrina Effenberger, Noah Leuschen) aus Mainz/Heidelberg durch. Das Finale wurde durch die Fraktionsfreien Redner Robert Epple (Göttingen), Stefan Torges und Jan-Dirk Capelle (beide Berlin) komplettiert. Die Ehrenjury, bestehend aus Michael Dreier (Bürgermeister), Jürgen Behlke (IHK Ostwestfalen), Simone Probst (Universität Paderborn), sowie Hanna Dudkiewicz und Julian Kuhls ...
1. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Turniere | mit 13 Kommentaren

Das subjektive Element in der Jurierung

Das subjektive Element in der JurierungNach Stefan Torges' Beiträgen zum Jurieren in den letzten Wochen stellt Barbara Schunicht heute ihre Gedanken zum Thema vor. Gutes Jurieren bedeutet, ein nachvollziehbares und faires Ergebnis einer Debatte zu finden, dieses Ergebnis zu begründen und diese Begründung zu kommunizieren. Was dies allerdings im Detail bedeutet – insbesondere der Aspekt der Fairness –, ist Gegenstand zahlreicher Diskussionen, die gerade in letzter Zeit auf immer breiterer Basis in unserer Szene geführt werden. Ich möchte in diesem Beitrag die These aufstellen, dass sich die Frage nicht endgültig beantworten lässt, ohne nicht zuvor Einigkeit darüber hergestellt zu haben, was das studentische Debattieren an Hochschulen überhaupt ...
18. Januar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 28 Kommentaren

Berlin gewinnt die ZEIT DEBATTE Wien 2017

Berlin gewinnt die ZEIT DEBATTE Wien 2017[caption id="attachment_31038" align="alignright" width="266"] Stefan Torges und Jan-Dirk Capelle - © Jan-Gunther Gosselke[/caption] Jan-Dirk Capelle und Stefan Torges haben als Team Shut up and calculate das Finale der ZEIT DEBATTE Wien zum Thema "Dieses Haus zieht das Konzept einer 'pick and choose' EU dem derzeitigen Konzept vor" gewonnen. Sie setzten sich als Schließende Opposition gegen die Eröffnende Regierung BDU Freddy und Ben (Frederick Aly, Ben Shaw), die Eröffnende Opposition Team Bad St. Peter Ording 2008 (Jonas Frey, Alexander Osterkorn) und die Schließende Regierung Lieber heiß als dumm (Rene Geci, Peter Giertzuch) durch. Juriert wurde das im großen Festsaal der Universität Wien stattfindende Finale ...
16. Januar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Turniere, ZEIT DEBATTE | mit 2 Kommentaren

ZEIT DEBATTE Wien 2017: Der Break ins Finale

ZEIT DEBATTE Wien 2017: Der Break ins FinaleZum Thema “Dieses Haus glaubt, die Medien sollten in vollem Unfang die Gewalt- und Gräueltaten von Krieg und Terror zeigen” haben sich in den zwei Halbfinals folgende Teams für das Finale qualifiziert: BDU Freddy und Ben Team St. Peter Ording 2008 Lieber heiß als dumm Shut up and calculate Juriert wird das Finale von Jule Biefeld als Chair, sowie Mark Etzel, Marius Hobbhahn, Sibylla Jenner und Marion Seiche. Die Teams standen sich in den folgenden Konstellationen gegenüber: Eröffnende Regierung: Shut up and calculate (Jan-Dirk Capelle, Stefan Torges) Eröffnende Opposition: Heidelberg Amüsant & Relevant (Benedikt Rennekamp, Franziska Städter) Schließende Regierung: BDU Freddy und ...
16. Januar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Turniere, ZEIT DEBATTE | Comments Off on ZEIT DEBATTE Wien 2017: Der Break ins Finale

ZEIT DEBATTE Wien 2017: Der Break ins Halbfinale

ZEIT DEBATTE Wien 2017: Der Break ins HalbfinaleNach fünf Vorrunden konnten sich in den vergangenen zwei Tagen folgende Teams für die K.O.-Runden der ZEIT DEBATTE Wien 2017 qualifizieren: Göttingen Ozelotbabies (Nikos Bosse, Habakuk Hain, 13 Pkt.) 2. Münster Martini (Christoph Sass, Johanna von Engelhardt, 13 Pkt.) 3. Team St. Peter Ording 2008 (Alexander Osterkorn, Jonas Frey, 12 Pkt.) 4. Shut up and calculate (Jan-Dirk Capelle, Stefan Torges, 11 Pkt.) 5. BDU Freddy und Ben (Frederick Aly, Ben Shaw, 11 Pkt.) 6. Lieber heiß als dumm (Peter Giertzuch, Rene Geci, 11 Pkt.) 7. Streitkultur Peitho (Jan Ehlert, Konrad Gütschow, 10 Pkt.) 8. Heidelberg Amüsant & Relevant (Benedikt Rennekamp, Franziska Städter, 10 Pkt.) Neben den Chefjuroren Mark ...
15. Januar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Turniere, ZEIT DEBATTE | Comments Off on ZEIT DEBATTE Wien 2017: Der Break ins Halbfinale

Ist der ideale Juror eine tabula rasa?

Ist der ideale Juror eine tabula rasa?Die Frage nach der sinnvollsten Jurierung treibt so manche erfahrenen Debattanten um. Stefan Torges befasst sich heute mit der Frage nach der Position des Jurors im British Parliamentary Style. ...
11. Januar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 22 Kommentaren

Jurierformate, ihre Anreize und Konsequenzen

Jurierformate, ihre Anreize und KonsequenzenNach verschiedenen Beiträgen zum Jurieren über die letzte Zeit hinweg meldet sich nun auch Florian Umscheid zu Wort - mit einem Beitrag über Jurieren und Publikumsbezogenheit. In der vergangenen Zeit beschäftigte mich beim Lesen zahlreicher Mittwochsfeatures ein Gedanke immer wieder: Wozu führt die andauernde Diskussion über das Jurieren im Debattieren? MiFis drehen sich (gefühlt) öfter um gutes Jurieren als um gutes Reden. Die Diskussionen unter dem MiFi von Stefan Torges war für mich der Stein des Anstoßes, meine Gedanken hier in Form zu gießen. Etwas plakativ, aber das Wort fiel in dem Zusammenhang bereits, geht es um die "Jurieren-als-Kunsthandwerk"-Schule und ihr ...
21. Dezember 2016 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 8 Kommentaren

Wieso wir probabilistisch jurieren sollten

Wieso wir probabilistisch jurieren sollten“Ihr habt nicht gezeigt, dass euer Antrag das Problem auch löst.” “Wir haben nicht geglaubt, dass euer Mechanismus notwendigerweise wahr ist.” Solche Sätze hat wahrscheinlich jeder schon einmal im Feedback gehört. Ich glaube, dass solche Aussagen nicht nur fundamental irreführend sind, sondern auf ein gefährliches Missverständnis in der Bewertung von Argumenten hindeuten. Woraus bestehen Argumente? Konsequentialistische Argumente, auf die ich mich der Einfachheit halber in diesem Artikel beschränken möchte, bestehen normalerweise aus zwei Teilen: Mechanismus: dieser liefert Gründe, wieso ein bestimmter Effekt eintreten wird; Impact: dieser zeigt auf, wie groß bzw. gravierend der Effekt ist, der eintreten würde. Im Folgenden beschränke ich mich ...
30. November 2016 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 15 Kommentaren

Friedrichshafen/München gewinnt das erste Munich Open

Friedrichshafen/München gewinnt das erste Munich Open[caption id="attachment_30238" align="alignright" width="400"] Die Sieger des Munich Open: Calyxx Peucker & Philipp Müller - © Jan-Gunther Gosselke[/caption] Am Wochenende vom 28. bis 30.10.2016 fand in München erstmalig das von den Convenern Katharina Heinrich und Christian Rausch veranstaltete Munich Open unter Chefjurierung von Monica Forman, Ben Shaw und Melda Eren statt. Es erweiterte damit das Trio der internationalen, in BP gehaltenen VDCH-Turniere (Berlin IV, Tilbury IV, Vienna IV) um einen vierten Wettbewerb. Im Finale setzte sich das Team 'Clash and Burn' (Friedrichshafen/München, Calyxx Peucker & Philipp Müller) als eröffnende Opposition gegen die eröffnende Regierung  'My minority is more important' (Wien/Tübingen, Madlen Stottmeyer & ...
1. November 2016 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Turniere | mit 2 Kommentaren

EUDC 2016: Die Ergebnisse

EUDC 2016: Die ErgebnisseDie EUDC 2016 in Warschau ist vorüber und die Ergebnisse stehen fest: ESL-Finale EPL-Finale VDCH-Teams & -Juroren ESL-Finale [caption id="attachment_29710" align="alignright" width="344"] Blick auf Warschau - © Lennart Lokstein[/caption] Sieger des ESL-Finales ist das Team Tel Aviv A (Dan Lahav, Ayal Hayut-man) aus der Schließenden Regierung gegen die Teams Tel Aviv C (Tom Manor, Noam Dahan) in der Eröffnenden Regierung, Leiden D (Lisa Schallenberg, Simon Martina-Perez) in der Eröffnenden Opposition und Leiden A (Floris Holstege, Emma Lucas) in der Schließenden Opposition. Thema dieses Finales war "This house believes that western states should support breakaway regions in former Sovjet states (e.g. East Ukraine l South Ossetia) joining the Russian federation ...
25. August 2016 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Turniere | mit 5 Kommentaren

EUDC 2016: Die deutsche Delegation nach Tag 2

EUDC 2016: Die deutsche Delegation nach Tag 2[caption id="attachment_29710" align="alignright" width="344"] Blick auf Warschau - © Lennart Lokstein[/caption] Vom 14.-20. August findet in Warschau die European Universities Debating Championship (EUDC) 2016 statt. Die Achte Minute ist live dabei und präsentiert hier die Ergebnisse der verschiedenen Teams aus der deutschsprachigen Delegation. Getwittert wird unter dem Hashtag #eudc2016. Die Ergebnisse nach Tag 2 und somit sechs Vorrunden lauten: Bayreuth/München (Samuel Scheuer, Yimin Ge): 9 Punkte BDU A (Stefan Torges, Pegah Maham): 9 Punkte BDU B (Frederick Aly, Julian Stastny): 10 Punkte BDU C (Anonym, Anonym): 11 Punkte BiTS Debating Society A (Florian Schneider, Julian Vaterrodt): 8 Punkte BiTS Debating Society B (Anonym, Sebastian Chudek): 4 Punkte Göttingen (Nikos ...
16. August 2016 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Turniere | mit 2 Kommentaren

EUDC 2016: Die deutsche Delegation nach Tag 1

EUDC 2016: Die deutsche Delegation nach Tag 1[caption id="attachment_29710" align="alignright" width="344"] Blick auf Warschau - © Lennart Lokstein[/caption] Vom 14.-20. August findet in Warschau die European Universities Debating Championship (EUDC) 2016 statt. Die Achte Minute ist live dabei und präsentiert hier die Ergebnisse der verschiedenen Teams aus der deutschsprachigen Delegation. Getwittert wird unter dem Hashtag #eudc2016. Die Ergebnisse nach Tag 1 und somit drei Vorrunden lauten: Bayreuth/München (Samuel Scheuer, Yimin Ge): 4 Punkte BDU A (Stefan Torges, Pegah Maham): 6 Punkte BDU B (Frederick Aly, Julian Stastny): 6 Punkte BDU C (Anonym, Anonym): 7 Punkte BiTS Debating Society A (Florian Schneider, Julian Vaterrodt): 3 Punkte BiTS Debating Society B (Anonym, Sebastian Chudek): 1 Punkt Göttingen (Nikos ...
15. August 2016 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Turniere | Comments Off on EUDC 2016: Die deutsche Delegation nach Tag 1

Start der EUDC 2016 in Warschau

Start der EUDC 2016 in WarschauVon heute bis kommenden Samstag (14.-20.08.) findet in Warschau die European University Debating Championship (EUDC) 2016 statt. Es ist nach der Weltmeisterschaft das größte Debattierturnier der Welt und wird in diesem Jahr von der Foundation Poland Debates (Fundacja Polska Debatuje), dem University of Warsaw Debate Club (Klub Debat) und dem Warsaw School of Economics Debate Club (SKN KLUB DEBAT SGH) organisiert. Der Zeitplan beinhaltet neun Vorrunden, sowie Auscheidungsrunden in den zwei Sprachkategorien "Open" und "English as a Second Language (ESL)". Wie üblich stehen auch einige Partys, offizielle Abendessen und ein Treffen des EUDC-Council auf dem Programm. Das leitende Jurorenteam besteht neben ...
14. August 2016 | Redakteur: | Kategorie: [:de]International[:en]international[:], Turniere | mit 2 Kommentaren

Rederei gewinnt das Elbe Open 2016

Rederei gewinnt das Elbe Open 2016[caption id="attachment_29174" align="alignright" width="400"] V.l.n.r.: Die Sieger Jonathan Seebach, Jakobus Jaspersen und Julius Steen sowie beste Finalrednerin Sabrina Effenberger - © Philipp Neumann[/caption] Die Rederei aus Heidelberg gewinnt das Elbe Open 2016! Das Team Blue Electric Angels (Jakobus Jaspersen, Julius Steen, Jonathan Seebach) gewann als Opposition das Finale zum Thema "Sollte man die Zunahme von großen Koalitionen in der Politik bedauern?" gegen das Regierungsteam Taka Tuka Ultras (Robert Epple, Anne Gaa, Jan Michal) aus Göttingen. Als Fraktionsfreie Redner ergänzten das Finale Barbara Schunicht, Christoph Saß und Sabrina Effenberger. Den Preis für die beste Finalrede erhielt nach Publikumsabstimmung Sabrina Effenberger, ebenfalls von der Rederei. ...
20. Juni 2016 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Turniere | Mit einem Kommentar

Elbe Open 2016: Der Break ins Finale

Elbe Open 2016: Der Break ins FinaleNach vier Vorrunden und einem Halbfinale stehen nun die neun Finalisten des Elbe Opens 2016 in Magdeburg fest. Das Thema der Halbfinals lautete: Sollten die Briten für den Brexit voten? Durchsetzen konnten sich die Teams Tuka Tuka Ultras  (Robert Epple, Anne Gaa und Jan Michal) aus Göttingen und Blue Electric Angels (Jakobus Jaspersen, Jonathan Seebach und Julius Steen) aus Heidelberg (Rederei). Als Fraktionsfreie Redner ziehen aus Halbfinale 1 Christoph Saß, aus Halbfinale 2 Barbara Schunicht (punktgleich gelost gegen Nicolas Garz) und über das Tab Sabrina Effenberger ins Finale ein. Jurieren werden das Finale die Chefjuroren Stefan Torges (Hauptjuror), Jule Biefeld und Marion ...
19. Juni 2016 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Turniere | Comments Off on Elbe Open 2016: Der Break ins Finale

Elbe Open 2016: Der Break ins Halbfinale

Elbe Open 2016: Der Break ins HalbfinaleVom Elbe Open in Magdeburg stehen die ersten Ergebnisse fest. Als vier beste Teams breaken nach vier Vorrunden mit achtzehn Teams ins Halbfinale: Hamburg, wo die Elbe WIRKLICH am schönsten ist (Johannes Bechtle, Barbara Schunicht und Nicolas Garz) mit 879,82 Punkten Taka Tuka Ultras (Robert Epple, Anne Gaa und Jan Michal) mit 871,67 Punkten Münster Pina Colada (Jonas Geisel, Christoph Saß und Benedikt Saus) mit 866,33 Punkten Blue Electric Angels (Jakobus Jaspersen, Jonathan Seebach und Julius Steen) mit 860,66 Punkten Ebenfalls weiter kommen als Fraktionsfreie Redner: Sabrina Effenberger, Robin Mesarosch,Tobias Münch, Justus Raimann, Peter Tekaat und Deniz Lü. Als fraktionsfreier Redner breakten eigentlich Fabian ...
18. Juni 2016 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Turniere | Comments Off on Elbe Open 2016: Der Break ins Halbfinale

Elbe Open 2016 in Magdeburg

Elbe Open 2016 in MagdeburgAm 18. und 19. Juni lädt der Debattierclub Magdeburg zum Elbe Open, einem Turnier in der Deutschen Debattierliga (DDL). Bis zu 15 Teams werden im Format der Offenen Parlamentarischen Debatte (OPD) gegeneinander antreten. Jule Biefeld, Stefan Torges und Marion Seiche betreuen das Turnier inhaltlich. Der Teilnahmebeitrag beträgt 15 Euro. Die Anmeldung bis zum 21. Mai 2016 erfolgt über ein Google-Formular. Es besteht auch ein Facebook-Event. Im Überblick: Datum: 18./19. Juni Ausrichter: Debattierclub Magdeburg Format: Offene Parlamentarische Debatte (OPD) Chefjury: Jule Biefeld, Stefan Torges, Marion Seiche Teamcap: 15 Teilnehmerbeitrag: 15 Euro Vorrundenräume: Fakultät für Humanwissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Zschokkestraße 32 Finale: Öffentliches Finale ...
21. Mai 2016 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Neues aus den Clubs, Termine, Turniere | Mit einem Kommentar

ZEIT DEBATTE Berlin: Breaks und Halbfinals

ZEIT DEBATTE Berlin: Breaks und HalbfinalsAuf der ZEIT DEBATTEN in Berlin traten 48 Teams an, von denen sich acht nach fünf Vorrunden für das Halbfinale qualifizierten: Heidelberg Rederei Teufels Werk und Gottes Beitrag, 13 Punkte (Anna Markus, Jakobus Jaspersen) Streitkultur Elite & Skandal, 12 Punkte (Konrad Gütschow, Lennart Lokstein) Marburg Schneeweißchen, 12 Punkte (Anne Suffel, Sabrina Göpel) Hallenser Reunion, 11 Punkte (Simeon Reusch, Thomas Wach) Berlin The team which must not be named, 11 Punkte (Frederick Aly, Johannes Häger) Berlin Hug the Flower, 11 Punkte (Yannick Lilie, Jonas Huggins) Bamberg Die Flexiganer, 11 Punkte (Jonas Geisel, Johannes Meiborg) Göttingen Georgias 1, 10 Punkte (Nikos Bosse, Habakuk Hain) Den Jurorenbreak gelang Willy Witthaut, Jan Ehlert, ...
21. März 2016 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE | Comments Off on ZEIT DEBATTE Berlin: Breaks und Halbfinals

Schönrederei gewinnt die ZEIT DEBATTE Hamburg

Schönrederei gewinnt die ZEIT DEBATTE HamburgJulius Steen, Sabrina Effenberger und Peter Giertzuch haben die ZEIT DEBATTE Hamburg gewonnen. Thema des Finals war: "Sollten Gefährder erheblich in ihren Freiheiten beschränkt werden können, ohne dass sie bereits konkrete Straftaten geplant haben?" Die drei Heidelberger setzten sich als Opposition mit 261,4 zu 252,8 Punkten gegen das Team Berlin B (Stefan Torges, Kai Dittmann, Alexander Hans) durch. Kai wurde von der prominenten Ehrenjury, bestehend aus Friedemann Schulz von Thun (Kommunikationspsychologe), Prof. Dr. Michael Fehling (Professor für Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School), Carsten Ovens von der Hamburgischen Bürgerschaft (CDU) und Thore Wojke von der Deutschen Debattiergesellschaft, zum besten Redner ...
11. Januar 2016 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE | mit 13 Kommentaren

ZEIT DEBATTE Hamburg: Der Break ins Finale

ZEIT DEBATTE Hamburg: Der Break ins Finale[caption id="attachment_12462" align="alignright" width="180"] Logo des DC Hamburg[/caption]In der Streitfrage „Sollte es Sozialen Netzwerken verboten werden, Filteralgorithmen anzuwenden?“ des Halbfinals konnten sich Berlin B (Stefan Torges, Kai Dittmann, Alexander Hans) und Heidelberg Schönrederei (Julius Steen, Sabrina Effenberger, Peter Giertzuch) für das Finale qualifizieren. Als Fraktionsfreie Redner ziehen Jonathan Scholbach, Christoph Saß und Lennart Lokstein ins Finale ein. Robert Pietsch wäre nach Punkten als Freier Redner ins Finale gebreakt, jedoch musste er vorzeitig abreisen.Juriert wird das Finale neben den Chefjuroren Barbara Schunicht und Nikos Bosse sowie Christian Strunck, Elin Böttrich und Patrizia Hertlein. Alexander Ropertz präsidiert im Finale.Die Konstellationen der Halbfinals: 1. ...
10. Januar 2016 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE | Comments Off on ZEIT DEBATTE Hamburg: Der Break ins Finale

ZEIT DEBATTE Hamburg: Der Break ins Halbfinale

ZEIT DEBATTE Hamburg: Der Break ins HalbfinaleNach fünf Vorrunden der ZEIT DEBATTE Hamburg schaffen folgende vier Teams den Break ins Halbfinale:Berlin B (Stefan Torges, Kai Dittmann, Alexander Hans)Streitkultur Athene (Lennart Lokstein, Konrad Gütschow, Jan Ehlert)Heidelberg Schönrederei (Julius Steen, Sabrina Effenberger, Peter Giertzuch)Leipzig Mpürszaënoyiy (Christina Dexel, Philip Schröder, Jonathan Scholbach)Als Fraktionsfreie Redner ziehen Ruwen Fritsche, Tina Rudolph, Christoph Saß, Robert Pietsch, Lukas Mengestu und Jannis Limperg ins Halbfinale ein. Neben den Chefjuroren Barbara Schunicht, Willy Witthaut und Nikos Bosse breaken Stefan Kegel, Nadine Bernhardt, Saskia Höfer, Robert Epple, Philipp Neumann, Pegah Maham, Nine Horn, Fabian Bickel, Sabrina Göpel, Patrizia Hertlein, Alexander Ropertz, Marion Drießner, Christian Strunck und ...
10. Januar 2016 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE | Comments Off on ZEIT DEBATTE Hamburg: Der Break ins Halbfinale

Marburg gewinnt ZEIT DEBATTE Göttingen

Marburg gewinnt ZEIT DEBATTE GöttingenRuben Brandhofer und Marc-André Schulz gewinnen für den Brüder-Grimm-Debattierclub Marburg aus der schließenden Opposition gegen die Teams BDU 10 Mal Finale ist auch ein Erfolg (Stefan Torges, Jan-Dirk Capelle) als eröffnende Regierung, Kiel/Iserlohn (Rauad Abagela, Julian Vaterrodt) als eröffnende Opposition und House of Garz (Barbara Schunicht, Nicolas Garz) als schließende Regierung das Finale der ZEIT DEBATTE Göttingen 2015 zum Thema: Dieses Haus würde internationale Herkunftsbezeichnungen wie „Made in Germany“ durch „Made in EU“ ersetzen. Lukas Haffert, Nicolas Friebe, Michael Saliba, Marion Seiche und Jan Ehlert jurierten die Debatte. Anne Gaa präsidierte.[caption id="attachment_27668" align="alignleft" width="400"] Ruben Brandhofer und Marc-André Schulz gewinnen für Marburg ...
2. November 2015 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, VDCH, ZEIT DEBATTE | mit 6 Kommentaren

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner