Deutschlandfunk zu Besuch beim Debattierclub Bonn

Datum: Mar 8th, 2010
By
Category: News of debating clubs, Presseschau, Themen, VDCH

Anfang März war Norman Laryea vom Deutschlandfunk zu Besuch beim Debattierclub Bonn. Sein Bericht über das Debattieren ist online nachlesbar und nachhörbar.

Darin heißt es:

“Universität Bonn an einem Mittwochabend. Während die meisten Studenten schon längst zuhause sind, schauen Martin Stiller, [Martin] Constatin Thelen und Volker Tjaden konzentriert auf ein paar vollgeschriebene Papierzettel. Sie bereiten sich auf einen harten Schlagabtausch vor. Allerdings sollen gleich nicht Fäuste, sondern Worte fliegen. Sie sind Mitglieder im Debattierclub der Uni Bonn und haben gerade erfahren, über welches Thema gestritten wird. “Bildung für alle – Eintritt in Museen kostenfrei” lautet es.”

“Auf ihren Klappstühlen blicken 15 Studenten im Hörsaal in Richtung Rednerpult. Sie kommen aus allen Fachrichtungen. Redegewandte BWLer treten gegen kühl kalkulierenden Physiker an. Jeder versucht, aus seinem Spezialgebiet einen Vorteil zu schlagen.”

“Die Debatte wogt hin und her. Auch Schlussredner Volker Tjaden versucht noch einmal alles, um Jury und letzte Zweifler auf die eigene Seite zu ziehen. Ohne Erfolg: Die Jury fand die Opposition überzeugender. In dieser Jury sitzt auch Tim der bezeichnenderweise “Richter” mit Nachnamen heißt. Er ist Präsident des Deutschen-Hochschuldebattier-Verbandes, dem 65 Clubs mit rund 3500 Mitgliedern angehören. Was macht für ihn einen guten Redner aus? ‘Jemand, der ein guter Debattierer ist, kann über die EU-Osterweiterung, über die Zahlungsprobleme in Griechenland genauso fundiert reden wie über das Hündchen von Paris Hilton. Und das macht dann die Breite des Debattierers aus. Dass er diese ganzen Wissensbausteine zusammensteckt in einer Rede.'”

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , ,

Follow Achte Minute





RSS Feed Posts, RSS Feed Comments
Help for mobile version

Credits

Powered by WordPress.

Our Sponsors

Hauptsponsor
Medienpartner