Der Osten als Naturschutzgebiet? – Presse über Showdebatte in Halle

Datum: May 14th, 2010
By
Category: News of debating clubs, Presseschau, Themen

Das Onlineportal Halleforum.de berichtet über die Showdebatte von Klartext Halle vom 12. Mai. Im Bericht heißt es:

“Einen ‘Limes’ hochziehen wollte in der nicht ernst gemeinten Showdebatte, dessen Thema das Publikum ausgesucht hat, Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich (Jura). Ostdeutschland dürfe nicht länger am Tropf des Westens hängen. Deshalb: blühende Landschaften mit einem Naturschutzgebiet. Ein paar Exemplare der Spezies Ossi könne man ja zu Anschauungszwecken dalassen, den Rest zwangsumsiedeln. Und wer künftig in das neue Naturschutzgebiet hinein will, zahlt Eintritt. Das sei alles sozial und ökologisch vertretbar, meinte Prof. Dr. Gesine Folyanti-Jost. Und auch noch so gut wie kostenneutral. ‘Man muss ja fast nichts machen. Schauen Sie sich Bitterfeld und das Geiseltal an. Das wächst alles von allein.’

‘Balance statt Ökofaschismus’, forderte die studentische Opposition. Einen teuren Ökokosmos mit Tropical Island gebe es ja schon, und das zeige dass sich so etwas nicht rechne. Außerdem gebe es auf dem Gebiet der ehemaligen UDSSR genug Natur. Sie befürchtete, dass durch die Pläne das zerstört werde, was die Vorfahren geschaffen hätten. ‘Die Vorväter haben dafür gesorgt, dass Neustadt gebaut wurde. Und sie wolle darauf Natur machen’, schimpfte die Opposition. Die Freiheit der einzelnen Bürge werde beschnitten.”

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: ,

Follow Achte Minute





RSS Feed Posts, RSS Feed Comments
Help for mobile version

Credits

Powered by WordPress.

Our Sponsors

Hauptsponsor
Medienpartner