Nachrichtenagentur ddp und Westfälische Nachrichten berichten vorab über die Deutsche Debattiermeisterschaft

Datum: 2. Juni 2010
Redakteur:
Kategorie: Presseschau

Im Vorfeld der Deutschen Debattiermeisterschaft (DDM) 2010 berichtet die Nachrichtenagentur ddp über zwei Kölner, die sich in Münster den Titel holen wollen. Und auch die Westfälischen Nachrichten schreibt schonmal darüber, was da auf Münster zukommt. Unsere Hauptsponsorin,die Wochenzeitung DIE ZEIT, hat eine Pressemitteilung veröffentlicht. Hier ein paar Einblicke.

Die Nachrichtenagentur ddp berichtet über Tilman Schrammel und Assen Kochev, die amtierenden Westdeutschen Meister vom VDCH-Club Tilbury House Köln, der mit zwei Teams an der DDM teilnehmen wird. Im DDM-Vorbericht der ddp (veröffentlich unter anderem vom Kölner Stadt-Anzeiger) heißt es:

„Sie können reden wie ein Wasserfall – aber klug, anschaulich und einprägsam. Zwei Kölner Studenten haben sich für die Deutsche Debattiermeisterschaft in Münster qualifiziert. Dort wollen sie sich zum Titel argumentieren.[…] Mit Schweigen ist bei diesem Wettbewerb ganz sicher kein Gold zu gewinnen. Deshalb reden Assen Kochev und Tillman Schrammel, was das Zeug hält, um ganz vorne dabei zu sein. Bei der Westdeutschen Debattiermeisterschaft in Dortmund ist ihnen das bereits gelungen. […] Das Duo Kochev/Schrammel ist ein gut eingespieltes Team. ‚Ohne dass wir jedes Detail klären, wissen wir nach dem Vorgespräch, was der andere sagen wird‘, beschreibt Schrammel. Kochev fügt hinzu: ‚Wir ergänzen uns sehr gut. Ich bin etwas leidenschaftlicher. Tillman ist etwas sachlicher. Gut ist außerdem, dass wir einen unterschiedlichen Blick auf Sachverhalte haben, weil wir aus verschiedenen Fachrichtungen kommen.'[…] 66 Clubs mit etwa 3500 aktiven Mitgliedern gehören derzeit nach Angaben von Präsident Tim Richter dem Verband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) an. Die meisten Clubs gibt es an deutschen Hochschulen, vereinzelte an deutschsprachigen Hochschulen in Österreich, Italien, der Schweiz und den Niederlanden. In den vergangenen Jahren habe sich die Zahl der Teilnehmer und Clubs ‚deutlich und stetig‘ erhöht, sagt Richter.“

Die Westfälischen Nachrichten haben einen kleinen Vorbericht zur DDM veröffentlicht (online u.a. bei der Ahlener Zeitung, die zu den Westfälischen Nachrichten gehört) und dazu auch mit Münsters Clubpräsidentin Katharina Röhm gesprochen. Im Artikel heißt es:

„Die Bezeichnung ‚Deutsche Meisterschaft‘ ist eigentlich etwas zu tief gestapelt. Genauer gesagt geht es um die deutschsprachige Meisterschaft. 180 Studenten aus Norditalien, Österreich, der Schweiz und Deutschland treffen sich von Donnerstag bis Sonntag in Münster, um zum zehnten Mal die besten Debattierer zu küren. ’30 Debattierclubs haben sich angemeldet‘, freut sich Katharina Röhm, Vorsitzende des münsterischen Clubs. […] Die Themen für alle Debatten liegen schon fest. ‚Aber sie werden natürlich unter Verschluss gehalten‘, so Katharina Röhm. Kultur, Ökologie, Politik, das Themenspektrum für die 180 Teilnehmer sei sehr breit. Nur die Frage nach der Zukunft der Solidaritätsabgabe dürfte tabu sein. Der Grund: Sie war das Finalthema bei der Meisterschaft 2009 in Mainz, die übrigens von Magdeburg gewonnen wurde.“

DIE ZEIT hat eine Pressemitteilung zur DDM veröffentlicht.

Die DDM 2010 wird von 3. bis 6. Juni vom Verband der Debattierclubs an Hochschulen e. V. (VDCH) im Rahmen der ZEIT-DEBATTEN-Serie im westfälischen Münster veranstaltet. Die Organisation hat im Auftrag des VDCH der Debattierclub Münster übernommen. Das Turnier steht unter dem Motto “Reden und reden lassen”. Die Debattierthemen und viel mehr Infos rund um das Turnier gibt es laufend bei Twitter unter dem Hashtag #DDM2010. Die Tweets laufen auch hier im Magazin auf der rechten Seite ein. Außerdem berichtet das Achte-Minute-Magazin natürlich – also schaut hier regelmäßig vorbei!

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner