Die Ewige Bestenliste des VDCH – Saison 2020/21

Datum: 14. September 2022
Redakteur:
Kategorie: Campus-Debatten, Mittwochs-Feature, VDCH, ZEIT DEBATTE

Bis ins Jahr 2018 pflegte der VDCH eine Ewige Bestenliste, basierend auf den Erfolgen der Debattierclubs auf der ZEIT DEBATTEN-Serie. Die Liste wurde jeweils zum Saisonende aktualisiert und gibt die Erfolge der Clubs seit der ersten Deutschen Debattiermeisterschaft 2001 wieder. Im Sinne des sportlichen Wettkampfs hat die Achte Minute diese Tradition nun wieder zum Leben erweckt – und stellt die nächsten Wochen jeweils die Entwicklungen über eine Saison seit damals vor. Diese Woche analysieren wir die Saison 2020/21, das Jahr der Online-Turniere.

Wie die Liste gebildet wird, ist simpel: Der DDM-Sieg gibt 5 Punkte, ein Campus-Debatten- oder Regionalmeisterschaften-Sieg jeweils 3 Punkte. Finalteilnahmen auf der DDM geben 2 Punkte, auf den übrigen Turnieren 1 Punkt. Gemischte Teams aus mehreren Clubs können keine Punkte sammeln.

 

Die Saison 2020/21

Für die Saison 2020/21 hatte der VDCH früh große Pläne gefasst – schließlich war es das 20. Jahr der Verbandsgeschichte. So war beispielsweise die Jubiläums-DDM auch schon ein Jahr früher als üblich vergeben worden, um eine umfassende Planung zu ermöglichen. Im Angesicht der Corona-Pandemie war es den Ausrichtern der Streitkultur e.V. aus Tübingen allerdings nicht möglich, das Turnier in Präsenz auszutragen – ein Schicksal, dass jedes Turnier der Saison ereilte. Auch wurden die Regionalmeisterschaften ausnahmsweise nicht, wie üblich, in Süddeutsche Meisterschaft, Westdeutsche Meisterschaft und Nordostdeutsche Meisterschaft benannt, da gleich zwei der Ausrichter (Freiburg und Würzburg) eine starke Südlage hatten. Außerdem fiel auf, dass die Turniere, die allesamt online stattfanden, deutlich weniger Teilnehmerinnen und Teilnehmer anzogen – obwohl sie mangels Bedarfs an Unterkünften für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer deutlich günstiger ausfielen als konventionelle Turniere.

Was aber hat sich in der Tabelle getan? Im Vergleich zum Vorjahr gab es diesmal wieder 8 Turniere. Allerdings wurden davon abermals einige von gemischten Teams gewonnen, so dass erneut einige Punkte gar nicht vergeben werden. Große Gewinner sind – nach einigen Jahren der Stille – die Berliner (Berlin Debating Union e.V.), die gleich 10 Punkte holen und damit den Vorsprung zu den zweitplatzierten Tübingern (Streitkultur e.V.), die nach einigen goldenen Jahren immer weiter aufgerückt waren, wieder ausbauen. Letztere sammeln mit 5 Punkten allerdings immer noch die zweithöchste Summe, so dass sich das Spitzenfeld weiter vom Rest abkoppelt.

In den Top 10 gibt es allerdings dennoch Bewegung! Die Rederei e.V. (Heidelberg) schafft es, sich an den Göttingern vorbeizuschieben und steht damit auf Platz 7, mit wenig Abstand zu Jena auf Platz 6. Ihre fünftplatzierten Lokalrivalen vom Debating Club Heidelberg e.V. schaffen es allerdings, den Abstand zu halten, da beide Clubs sich diese Saison 4 Punkte gesichert haben. Am Ende der Top 10 klettert Freiburg (Debattierclub Freiburg e.V.) tapfer weiter und bis auf einen Punkt an den nächsten Platz heran. Und auch die Hamburger (Debattierclub Hamburg e.V.) setzen ihre stetige Kletterpartie fort und haben Chancen, in der nächsten Saison in die Top 10 aufzusteigen.

Im hinteren Teil der Tabelle schiebt Wien (Debattierklub Wien) die bislang gleichplatzierten Clubs dank eines neuen Punkts weiter nach hinten und steht nun alleine auf Platz 16. Auch St. Gallen (Debating Club St. Gallen) erringt einen Erfolg und sichert sich einen Punkt, wodurch sie auf Platz 19 aufrücken. Neu in die Tabelle rücken die Hannoveraner (Debattierclub Hannover e.V.), die sich mit dem Sieg auf der Regionalmeisterschaft Würzburg angesichts ihrer geografischen Lage gleichermaßen eine Kuriosität in ihrer Titelsammlung, einen Titel und drei Punkte holen.

 

Rang Club Punkte Saison 20/21
1 Berlin (BDU) 128 (+1 +1 +3 +5) Finalist CD Berlin

Finalist CD Heidelberg

Sieger RM Potsdam

Sieger DDM

2 Tübingen 100 (+1 +1 +3) Finalist CD Heidelberg

Finalist RM Freiburg

Sieger CD Münster

3 Mainz 79
4 Münster 74
5 Heidelberg (DCH) 52 (+3 +1) Sieger CD Heidelberg

Finalist CD Hamburg

6 Jena 38
7 (+1) Heidelberg (Rederei) 36 (+1 +3) Finalist CD Leipzig

Finalist CD Göttingen

Finalist DDM

8 (-1) Göttingen 35
9 München 22
10 Freiburg 21 (+1) Finalist CD Heidelberg
11 Hamburg 19 (+1 +2) Finalist RM Potsdam

Finalist DDM

12 Halle 14
13 Bonn 13
14 Greifswald 11
14 Potsdam 11
16 Wien (DK) 10 (+1) Finalist RM Würzburg
17 (-1) Kiel 9
17 (-1) Stuttgart 9
19 Magdeburg 8
19 (+1) St. Gallen 8 (+1) Finalist CD Berlin
21 Köln (Tilbury) 6
22 Leipzig 5
22 Frankfurt/Main 5
24 Dresden 4
24 Marburg 4
24 Aachen 4
27 Bielefeld 3
27 Bremen (JUB) 3
27 NEU Hannover 3 (+3) Sieger RM Würzburg
30 (-1) Passau 2
30 (-1) Lund 2
30 (-1) Oxford 2
33 (-1) Bremen (HDU) 1
33 (-1) Karlsruhe 1
33 (-1) Bayreuth 1
33 (-1) Würzburg 1

Die Vorjahrestabelle der Ewigen Bestenliste findet sich ebenfalls auf der Achten Minute.

Das Mittwochs-Feature: Mittwochs veröffentlicht die Achte Minute ab 10.00 Uhr oftmals ein Mittwochs-Feature, worin eine Idee, Debatte, Buch oder Person in den Mittelpunkt gestellt wird. Wenn du selbst eine Debatte anstoßen möchtest, melde dich mit deinem Themen-Vorschlag per Mail an team [at] achteminute [dot] de.

lok.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner