Der Break auf der Süddeutschen Meisterschaft in Ingolstadt

Datum: 22. April 2012
Redakteur:
Kategorie: Turniere, VDCH

Die Süddeutsche Meisterschaft in Ingolstadt breakt als erstes ins Halbfinale nach vier Vorrunden. Die Chefjuroren Marcus Ewald und Torsten Rössing verkünden: Als bestes Team der Vorrunde breakt das Team Streitkultur Alektor mit Konrad Gütschow und Peter Croonenbroeck, gefolgt von Wien, München, Heidelberg Debating, München, Heidelberg Debating, Stuttgart und Regensburg.

Bester Redner der Vorrunden sind auf einem gemeinsamen ersten Platz Konrad Gütschow aus Tübingen und Sven Hirschfeld von Heidelberg Debating, gefolgt von Mark Etzkel (Debattierklub Wien), Wiebke Nadler (Heidelberg Debating) und Gabor Stefan (München).

Die Top 8 Teams der Vorrunden:
Streitkultur Tübingen Team Alektro (Konrad Gütschow, Peter Croonenbroeck)
Debattierklub Wien (Jakob Reiter und Mark Etzel)
Rationalen Romantiker München (Garbor Stefan, Vivi Clarin)
Heidelberg Debating B (Wiebke Nadler, Till Kroeger)
München (Wladislaw Jachtchenko, Markus Dankerl)
Heidelberg Debating A (Jennifer Holm, Sven Hirschfeld)
Stuttgart (Andreas C. Lazar, Alexander Bauer)
Debattierclub Regensburg (Martin Apitz, Thomas Maier)

Die Themen der Vorrunden:
VR 1: Dieses Haus fordert ein Grundrecht auf Internet!
VR 2: Dieses Haus fordert eine Kondompflicht in pornographischen Filmen!
VR 3: Dieses Haus glaubt, eine stabile Diktatur ist besser als eine instabile Demokratie!
VR 4: Im Falle einer Zombie-Epidemie glaubt dieses Haus, dass Zombies ein Recht auf ein menschenwürdiges Leben in speziellen Zombie-Habitaten
pst / tr / glx
Print Friendly
Schlagworte: , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner