Michael Saliba siegte beim Oxford Freshers’ Cup

Datum: 22. Dezember 2010
Redakteur:
Kategorie: Menschen, Turniere

Michael Saliba hat den Freshers’ Cup 2010 der Oxford Union gewonnen. Bereits Ende November setzte sich der ehemalige Präsident des Debattierclub Stuttgart (DCS) bei dem Turnier der neu in Oxford eingeschriebenen Debattiererinnen und Debattierer durch. Der Promotionsstudent gewann das Finale zum Thema “This house would rig elections to keep extremist parties out of parliament if it could get away with it” aus der Position des stellvertretenden Premierministers. Michael ist einer der erfolgreichsten Redner des DCS, er ist amtierender Süddeutscher Vizemeisters und war zweitbester deutscher Debattierer bei der Weltmeisterschaft 2010.

Die Oxford Union veranstaltet jedes Jahr ihren Freshers’ Cup für neue Studentinnen und Studenten aller Abschlussarten, die das Debattieren bei der Union erlernen oder fortführen wollen. Die diesmal etwa 60 Neuankömmlinge sammelten in fünf über das erste Trimester des Studienjahres hinweg verteilten Debatten Punkte, die acht durchschnittlich besten Rednerinnen und Redner breakten schließlich ins Finale. Beim Freshers’ Cup wird jede Rednerposition zugelost, und jede Rednerin und jeder Redner bereitet sich ganz allein vor, damit die individuellen Fähigkeiten klar zum Vorschein kommen können.

Andreas Lazar / glx / apf

Print Friendly
Schlagworte: , , ,

2 Kommentare zu “Michael Saliba siegte beim Oxford Freshers’ Cup”

  1. Yey! “The Germans” infiltrate british debating societies!

  2. Florian Prischl sagt:

    Wow, bravo!

Comments are closed.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner