Stuttgart und Berlin im Finale des Science Po IV 2011

Datum: 9. Mai 2011
Redakteur:
Kategorie: Turniere

Teams aus Stuttgart und Berlin standen im Finale des Science Po IV 2011. Sie mussten sich dort dem Team Texas A&M A (Syed Taha und Alya Al-Harthy) geschlagen geben. Ins Halbfinale des Turniers, an dem ausschließlich Nichtmuttersprachler auf Englisch debattierten, hatte zuvor zudem ein Team aus Aachen gebreakt. Insgesamt nahmen 20 BPS-Teams an dem Turnier teil (darunter zwei Springerteams). Das Tab des Turniers ist bereits online abrufbar. Zum Chefjurorenteam des Turniers gehörte neben Manos Moschopoulos, Anne Valkering, Milan Vignjevic und Rob Honig auch Isabelle Loewe vom Debattierclub Bonn.

Das Science Po IV wurde wie in den vergangenen beiden Jahres am Ärmelkanal im französischen Le Havre ausgetragen. Die English Debating Society (EDS) der Pariser Eliteuniversität veranstaltet den Redewettstreit seit 2009 jährlich Format ist der British Parliamentary Style (BPS), Turniersprache ist Englisch, antreten dürfen aber ausschließlich ESL-Redner. ESL steht für “English as a Second Language“ und bezeichnet bei international besetzten Turnieren die Kategorie für Nichtmuttersprachler.

Das Team Berlin (Jonas Werner und Maria Kahn) breakte mit 10 Teampunkten nach fünf Vorrunden als drittbestes Team ins Halbfinale. Das Team Up Quark Aachen (Marc Schulz und Dorothee Schwertmann) breakte auf Rang sieben mit neun Teampunkten. Das Team This is STUTTGAAART (Nils Haneklaus und Andreas Lazar) schließlich breakte als achtbestes Team mit acht Teampunkten. Nur knapp verpassten Fabian Bonk und Simon Graw im Team Down Quark Aachen den Break – sie erreichten zwar ebenfalls 8 Teampunkte, aber fünf Rednerpunkte weniger als die Stuttgarter. Bester VDCH-Redner der Vorrunden war Jonas Werner, der Rang vier im Vorrundeneinzelrednertab erreichte.

Finalisten waren neben den späteren Siegern und den beiden VDCH-Teams außerdem Tomas Beerthuis und Danique van Koppenhagen aus Utrecht, die nach den Vorrunden sowohl das Team- als auch das Einzelrednertab souverän angeführt hatten.

Die Themen im Überblick:

  • Vorrunde 1: This House would invalidate any election result with a turnout below 70 per cent.
  • Vorrunde 2: This House believes that children should be excluded from any religion until adulthood.
  • Vorrunde 3: This House would allow animated child pornography.
  • Vorrunde 4: This House would pay developing countries to host western prisoners.
  • Vorrunde 5: This House would abolish state pensions and instead only award benefits based on disability.
  • Halbfinale: This House believes that the US government should publish all visual material relating to Osama Bin Laden’s death.
  • Finale: This House would offer immediate EU candidate status to North African states on the precondition of democratic transition.
Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner