Schlussspurt in der FDL: Dortmund und Greifswald

Datum: 11. Juni 2012
Redakteur:
Kategorie: Termine, Turniere

Nachdem mit der Meisterschaft im Deutschsprachigen Debattieren die ZEIT-DEBATTEN-Saison zu Ende gegangen ist, nähert sich auch der Schlussspurt der Freien Debattierliga: Mit dem debado-Cup in Dortmund und dem Boddencup in Greifswald geht die FDL in den Schlusspurt. Alle Clubs, die sich noch Chancen auf einen Sieg oder einen Platz auf dem Treppchen ausrechnen, sollten allerdings eins nicht vergessen: sich anzumelden.

Für den debado-Cup in Dortmund ist Eile angesagt: Er findet in diesem Jahr am 7. Juli in Dortmund statt und der Anmeldeschluss endet am 11. Juni. Das Eintagesturnier wird im Wartburg-Format ausgetragen – ein Format, das in dieser Saison noch auf keinem Turnier debattiert wurde. In seinen Grundzügen ist das Format wie die Offene Parlamentarische Debatte (OPD) ausgerichtet, umfasst allerdings keine Freien Redner und kommt mit weniger Bewertungskategorien aus. Mehr Informationen stellt die Debattiergesellschaft Jena hier bereit. Chefjuroren auf diesem Turnier sind Lukas Haffert (Köln) und Jörn Hahn (Dortmund, Bremen). Das Turnier ist auf 12 Dreierteams (gegebenenfalls sogar mehr) ausgerichtet, kostet 5 Euro pro Redner und 3 Euro für die optionale Grillparty am Abend. Die Anmeldung muss bis 11. Juni per Mail erfolgen. Wer mehr als ein Team meldet, muss auf jeden Fall einen Juror stellen.

Als letztes Turnier der FDL-Saison findet der Boddencup in Greifswald statt. Das Turnier steht am 21. und 22. Juli im Format BPS auf dem Programm und wird über fünf Vorrunden, Halbfinale und Finale ausgetragen. Alle Teams müssen bis Freitag, den 20. Juli um 23 Uhr anreisen, das Finale am Sonntag endet so, dass der Zug um 15:21 Uhr nach Berlin erreicht wird. Chefjuroren sind Almut Graebsch, Daniil Pakhomenko und Sarah Jaglitz. Der Teilnahmebeitrag beträgt 15 Euro, geschlafen wird per Crash-Basis und wie in jedem Jahr wird am Samstag Abend am Strand gegrillt. Das Teamcap beträgt 20 Teams, gegebenenfalls mehr, wenn mehr Anmeldungen vorliegen. Für Juroren gilt die N-1-Regel. Anmeldungen müssen bis 8. Juli 18 Uhr bei Rafael Heinisch eingehen.

Weitere Turniere wird es in der Freien Debattierliga in dieser Saison nicht geben, da die Koordinatoren ein „Recht auf Ende“ ausgerufen haben zur Planungssicherheit für alle Clubs, die sich noch Chancen auf den Gewinn der Liga ausrechnen. Turniere wurden nur noch bis zum Stichtag 11. Juni zugelassen, sodass jetzt klar ist: In Dortmund geht es zum vorletzten Mal ran und in Greifswald gibt es einen Sieger. Mehr Informationen auf dem Blog der FDL.

pst / apf

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner