Publikumsdebatte zum europäischen Jahrhundert: Der DCGF zu Gast im Regierungspräsidium Darmstadt

Datum: 28. Januar 2014
Redakteur:
Kategorie: Neues aus den Clubs

Hundert Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs stehen sich die europäischen Länder nicht mehr als Feinde in Schützengräben gegenüber, sondern sind in der Europäischen Union vereint. Das Europäische Informationszentrum im Regierungspräsidium Darmstadt und der Debattierclub Goethes Faust e.V. (DCGF) Frankfurt nehmen diese Entwicklung zum Anlass, am 29. Januar 2014 einen Vortrag mit anschließender Publikumsdebatte zu veranstalten. Unter dem Thema „Ein europäisches Jahrhundert: Vergessen. Verloren. Verspielt?“ hält zunächst Holger-Michael Arndt, Mitglied im Expertenkreis teamEurope der Europäischen Kommission, einen Vortrag über die Entwicklungen zwischen 1914 und 2014, dem Jahr der Europawahl.

Logo Club Frankfurt MainZum Thema „Hat die europäische Idee ihren Zenit überschritten? debattieren anschließend für den DCGF Marion Seiche, Sven Schuppener, Andreas Dreher und Georgij Schmidt. Geklärt werden soll, so heißt es im Flyer der Veranstaltung, wie „das Vertrauen in das Funktionieren der europäischen Institutionen, vor allem in das des Europäischen Parlaments, gestärkt und „die Bürgerinnen und Bürger weiterhin für Europa begeistert werden könnten. Das Publikum ist aufgefordert, sich in die Debatte einzubringen.

Weitere Informationen bieten das Facebook-Event sowie die Webseite des DCGF. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Sitzungssaal Wilhelminenhaus (Raum 1.047),  Wilhelminenstraße 1-3, 64283 Darmstadt.
Der Eintritt ist frei, allerdings bitten die Veranstalter um eine kurze, formlose Anmeldung, etwa per E-Mail an eu-infozentrum [at] rpda [dot] hessen [dot] de.

kem

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner