Die Ewige Bestenliste des VDCH – Saison 2022/2023

Datum: 15. November 2023
Redakteur:
Kategorie: Campus-Debatten, Mittwochs-Feature, VDCH

Die Ewige Bestenliste wird jeweils zum Saisonende aktualisiert und gibt die Erfolge der Clubs seit der ersten Deutschen Debattiermeisterschaft 2001 wieder. Diese Woche analysieren wir die vergangene Saison 2022/23.

Wie die Liste gebildet wird, ist simpel: Der DDM-Sieg gibt 5 Punkte, ein Campus-Debatten- oder Regionalmeisterschaften-Sieg jeweils 3 Punkte. Finalteilnahmen auf der DDM geben 2 Punkte, auf den übrigen Turnieren 1 Punkt. Gemischte Teams aus mehreren Clubs können keine Punkte sammeln.

Die Saison 2022/23

Die Summe der erzielten Punkte ist in dieser Saison eher klein: Viele Teams im Finale von Campus-Debatten konnten keine Punkte erzielen, weil sie sich aus Mitgliedern unterschiedlicher Clubs zusammensetzen – eine Thematik, die auch auf der VDCH-Mitgliederversammlung zur Sprache kam.

Der Debattierclub Freiburg setzt seine Erfolgsserie aus der vorigen Saison fort. Er verteidigt auf der DDM in Potsdam seinen Titel als Deutschsprachiger Debattiermeister und gewinnt außerdem die Campus-Debatte Heidelberg. Damit holt er insgesamt acht Punkte und klettert er auf der ewigen Bestenliste zwei Plätze nach oben auf Platz 8, vorbei an Göttingen (nun Platz 9) und am Debattierclub Hamburg (nun Platz 10). Hamburg muss sich Freiburg im DDM-Finale geschlagen geben, wird aber immerhin deutscher Vizemeister und kann sich zwei Punkte in der Bestenliste sichern.

Mit sieben Punkten holt die Rederei Heidelberg nur einen Punkt weniger als Freiburg. Sie gewinnt die Campus-Debatte Freiburg und die Westdeutsche Debattiermeisterschaft in Saarbrücken. Außerdem zieht sie auf der Campus-Debatte Hamburg ins Finale ein. Dort muss sich die Rederei jedoch ihren Nachbarn vom Debattierclub Heidelberg (DCH) geschlagen geben. Mit diesem Sieg kann der DCH drei Punkte für sich verbuchen. Die Positionierung beider Heidelberger Clubs (DCH Platz 5, Rederei Platz 6) auf der ewigen Bestenliste bleibt unverändert.

Ganz an der Spitze der Bestenliste steht weiter unangefochten die Berlin Debating Union. Sie gewinnt mit einem Sieg bei der Nordostdeutschen Debattiermeisterschaft in Münster und gleich zwei Finaleinzügen auf der Campus-Debatte Freiburg fünf Punkte. Damit kann sie ihren komfortablen Vorsprung vor der Streitkultur Tübingen noch einmal ausbauen. Die Streitkultur verteidigt wiederum auf der Süddeutschen Debattiermeisterschaft in ihrer eigenen Heimatstadt ihren Titel als Süddeutscher Meister und holt drei Punkte. Im Finale der Süddeutschen Meisterschaft stand die Streitkultur dem Debattierklub Wien gegenüber, der durch seine Finalteilnahme einen Punkt gewinnt. Damit verdrängt Wien die bisher punktgleichen Clubs aus Potsdam und Greifswald um einen Platz nach unten und belegt nun allein Rang 14.

Auf Platz 4 der Ewigen Bestenliste erringt der Debattierclub Münster einen Punkt durch seine Finalteilnahme im „Heimspiel“ auf der Nordostdeutschen Meisterschaft. Damit rückt Platz 3 für die Münsteraner in greifbare Nähe: Nur noch ein Punkt trennt sie vom Debattierclub Johannes Gutenberg Mainz.

Auch dieses Jahr gibt es einen Neuzugang in der Ewigen Bestenliste: Mit einer Finalteilnahme auf der Westdeutschen Meisterschaft kann der Debattierclub Köln nur wenige Monate nach seiner Gründung seinen ersten Punkt erringen.

Rang Club Punkte Saison 22/23
1 Berlin (BDU) 134 (+3+1+1) Sieger NODM

Finalist CD Freiburg (2x)

2 Tübingen 109 (+3) Sieger SDM
3 Mainz 79
4 Münster 78 (+1) Finalist NODM
5 Heidelberg (DCH) 55 (+3) Sieger CD Hamburg
6 Heidelberg (Rederei) 47 (+3+3+1) Sieger CD Freiburg

Sieger WDM

Finalist CD Hamburg

7 Jena 38
8 (+2) Freiburg 37 (+3 +5) Sieger CD Heidelberg

Sieger DDM

9 (-1) Göttingen 35
10 (-1) Hamburg 32 (+2) Finalist DDM
11 München 22
12 Halle 14
13 Bonn 13
14 Wien (DK) 12 (+1) Finalist SDM
15 (-1) Potsdam 11
15 (-1) Greifswald 11
17 Kiel 9
17 Stuttgart 9
19 Magdeburg 8
19 St. Gallen 8
21 Köln (Tilbury) 6
22 Leipzig 5
22 Frankfurt/Main 5
22 Aachen 5
22 Hannover 5
26 Dresden 4
26 Marburg 4
28 Passau 2
28 Oxford 2
28) Würzburg 2
31 Karlsruhe 1
31 Bayreuth 1
31 Hansenberg 1
31 Köln (Debattierclub) (neu) 1 (+1) Finalist WDM

Die Vorjahrestabelle der Ewigen Bestenliste findet sich ebenfalls auf der Achten Minute.

Das Mittwochs-Feature: Mittwochs veröffentlicht die Achte Minute ab 10.00 Uhr oftmals ein Mittwochs-Feature, worin eine Idee, Debatte, Buch oder Person in den Mittelpunkt gestellt wird. Wenn du selbst eine Debatte anstoßen möchtest, melde dich mit deinem Themen-Vorschlag per Mail an team [at] achteminute [dot] de.

jd./hb.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: ,

1 Kommentare zu “Die Ewige Bestenliste des VDCH – Saison 2022/2023”

  1. Jonathan Krapp sagt:

    Danke für das Update! Ich nehme an, Einzelbreaks bei OPD Turnieren zählen nicht in die Liste?

Kommentare sind geschlossen.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner