Anmeldung zur ZEIT DEBATTE Mainz 2011 eröffnet

Datum: 8. Dezember 2010
Redakteur:
Kategorie: Turniere, VDCH

Noch fiebern alle auf Weihnachten hin, da schallt aus Mainz schon ein Helau – Nicolas Eberle, Präsident des Debattierclub Johannes Gutenberg (DCJG), eröffnet die Anmeldung zur ersten ZEIT DEBATTE im neuen Jahr, die von 14. bis 16. Januar in Mainz stattfinden wird. Von 8. bis 22. Dezember haben nun sämtliche VDCH-Clubs die Gelegenheit, unter anmeldung[at]zeit-debatte-mainz.de die Anzahl ihrer Teams zu melden. Obacht bei der Teamzusammenstellung: “Es gilt nicht die n-1-Regel!“, betont Nicolas. Das heißt, ein vollständiges OPD-Team besteht aus drei Rednern und einem Juror.

Die Teilnahme kostet 170 Euro pro Team und setzt sich wie folgt zusammen: 46 Euro pro Redner/in und 32 Euro pro Juror/in. Die Anzahl der Startplätze ist auf 27 festgesetzt; bei der Vergabe berücksichtigen die Mainzer zunächst alle Clubs, die ein Team schicken wollen. Zweitplätze erhalten bevorzugt Ausrichter von ZEIT DEBATTEN in der laufenden Saison. Mehr Informationen zum Turnier gibt es ständig aktuell unter www.zeit-debatte-mainz.de.

Die Chefjuroren der Mainzer ZEIT DEBATTE sind Lukas Haffert (Tilbury House Köln), Peter Croonenbroeck (Streitkultur Tübingen) und Marcel Giersdorf (DCJG). Andreas Neiser, ebenfalls DCJG, wird sich um das Tab kümmern. Die Vier müssen die Besonderheit dieses OPD-Turniers bewältigen: fünf Vorrunden. Für gewöhnlich liegt die Vorrundenzahl bei drei oder sechs. Und so erklärt Nicolas das neuartige System: “In die vierte und fünfte Vorrunde breaken als Teams die nach der dritten Vorrunde vordersten 18 Teams im Tab. Diese debattieren dann in den beiden Runden jeweils einmal als Regierung und einmal als Opposition. Als freie Redner agieren die Redner/innen der hinteren 9 Teams im Tab. Auf diese Weise kommen nicht nur auch schwächere Redner in den Genuss von fünf statt drei Debatten, auch die Juroren haben mehr Gelegenheit, ihres Amtes zu walten. Hinzu kommt, dass sich auch die Redner der hinteren 9 Teams über das Tab weiterhin als freie Redner für das Halbfinale qualifizieren können.“ Dafür entfällt das Viertelfinale.

Ein weiteres Schmankerl des Mainzer Turniers: Die Teilnehmer sind nicht wie üblich in einer Jugendherberge untergebracht, sondern im Intercity Hotel, einer Vier-Sterne-Herberge in Sichtweite des Mainzer Bahnhofs. Wer an der Deutschen Debattiermeisterschaft 2009 in der rheinland-pfälzischen Hauptstadt teilgenommen hat, erinnert sich noch gerne an die komfortable Unterbringung in Zweibettzimmern. Schließlich locken die Mainzer mit kurzen Wegen: “Bis auf die Anreise und den sonntäglichen Transfer zum Landtag befindet ihr euch als Teilnehmer immer in einem Umkreis von vielleicht 1500 Metern um den Unterbringungsort.“, verspricht Nicolas. Während die Vorrunden  auf dem Uni-Campus stattfinden, werden die Halbfinals im Intercity Hotel ausgetragen – nur zum Finale ist es etwas weiter: Dazu finden sich Teilnehmer und Gäste im Plenarsaal des Landtages Rheinland-Pfalz ein.

Mainz wäre nicht Mainz, wenn es nicht ein vielversprechendes Rahmenprogramm böte: Eine Weinprobe mit der rheinhessischen Weinkönigin ist ebenso eingeplant wie eine Kostümparty “mit Getränken zum Schleuderpreis.“ Und obendrein haben sich die Organisatoren des DCJG noch eine lokale Spezialität einfallen lassen: kostenloser Apfelwein für alle! Nicolas spricht für seinen Club: “Wir hoffen, dies wird dazu beitragen, dass der Titel ‚Last Team at the Bar‘ heiß umkämpft sein wird und zwar mit der gebotenen Ernsthaftigkeit!“

Die Turnierserie ZEIT DEBATTEN wird vom VDCH in Zusammenarbeit mit der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Telekom AG veranstaltet sowie durch eine Medienpartnerschaft mit dem Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) unterstützt. Seit einem Jahrzehnt werden jährlich mindestens fünf große Debattierturniere im Rahmen der ZEIT DEBATTEN ausgetragen, darunter die Deutsche Debattiermeisterschaft. Schirmherr der Serie ist der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt.

apf / glx

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , ,

1 Kommentare zu “Anmeldung zur ZEIT DEBATTE Mainz 2011 eröffnet”

  1. Jörn sagt:

    Dass wieder das IC-Hotel als Unterbringung gewonnen werden konnte, ist super. Das Frühstück war extraklasse und Doppelzimmer sind auch super. Nicht ganz einordnen kann ich allerdings, ob es in der kalten Jahreszeit ein Vorteil ist, wenn man sich mit einem anderen Mann eine Matratze teilen muss. 😉

    Besonders bin ich allerdings auf die Umsetzung des neuen Turniermodus gespannt.

Kommentare sind geschlossen.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner