Mixed Team Freiburg/Münster gewinnt die Sanktions- und Interventionsdebatten

Datum: 16. Juni 2020
Redakteur:
Kategorie: Neues aus den Clubs, Turniere

Am Samstag, den 13.06. fanden die Sanktions- und Interventionsdebatten als Online-Turnier statt. Nach drei Vorrunden setzte sich im Finale die Eröffnende Opposition Interventionist Relativism (Jannis Limperg, Christoph Saß) durch. Ebenfalls im Finale standen  Wittenau Debating Union A (Braedon Lehman, Marc-André Schulz) als Eröffndende Regierung, Unsere Truppen ziehen nur vorüber (Jun Kinoshita, Sven Jentzsch) in der Schließenden Regierung und Die Spanferkel IV – Die Spanferkel gehen auf Weltreise (Jakobus Jaspersen, Tim Reitze) Die Motion des Finals lautete „DH begrüßt die Gründung und Etablierung der New Development Bank.“(+Factsheet).

Das Finale wurde juriert von Anton Leicht im Chair, sowie Marius Hobbhahn und Konstantin Krüger. Aufgrund der Größe des Turniers gab es keinen Jurierendenbreak.

Die Themen des Turniers beschäftigten sich alle mit internationalen Beziehungen und Geopolitik. Insgesamt nahmen 15 Teams (+1 Springerteam) und 9 Jurierende am Turnier teil. Um mehr Mixed-Teams zu ermöglichen, gab es keine Clubanmeldung und keine Jurierquote. Die Hauptorganisation des Turniers wurde von Samuel Scheuer und Beatrice Cala, die auch Tabmaster war, übernommen. Für die Themen des Turniers waren Marius Hobbhahn, Anton Leicht und Johannes Bechtle zuständig.

Der Break (nach 3 VR):

1. Interventionist Relativism (Jannis Limperg, Christoph Saß) – 9 Pkt., 487 Speaks
2. Wittenau Debating Union A (Braedon Lehman, Marc-André Schulz) – 7 Pkt., 481 Speaks
3. Die Spanferkel IV – Die Spanferkel gehen auf Weltreise (Jakobus Jaspersen, Tim Reitze) – 7 Pkt., 477 Speaks
4. Unsere Truppen ziehen nur vorüber (Jun Kinoshita, Sven Jentzsch) – 6 Pkt., 473 Speaks

 

Die Top10 Speaker (Punktedurchschnitt nach 3 VR):

1. Jannis Limperg – 81.33 Pkt.
2. Marc-André Schulz – 81.00 Pkt.
2. Christoph Saß – 81.00 Pkt.
4. Jakobus Jaspersen – 80.00 Pkt.
5. Braedon Lehman – 79.33 Pkt.
5. Sven Jentzsch – 79.33 Pkt.
7. Tim Reitze – 79.00 Pkt.
8. Jun Kinoshita – 78.33 Pkt.
9. Springer 1
10. Konrad Gütschow – 77.00 Pkt.

 

Die Themen des Turniers im Überblick:

VR 1: DHG die Bundeswehr sollte eine rein unterstützende und keine kämpfende Rolle einnehmen. Das bedeutet, dass die Bundeswehr an keinen aktiven Kampfhandlungen im Ausland mehr kämpfend teilnimmt, Kampftruppen (z.B. Panzertruppe, Infanterie, Kampfflugzeuge und -hubschrauber) drastisch verkleinert und im Gegenzug die Kapazität für Informationsbeschaffung und andere Formen der Unterstützung (z.B. Sanitätspersonal, Logistik, Instandsetzung, Militärpolizei, Planungsstäbe) drastisch erhöht.

VR 2: Factsheet: Ein collective-defense-Artikel bezeichnet eine gegenseitige Beistandspflicht im Angriffsfall (z.B. Artikel 5 der NATO). ASEAN ist eine regionale zwischenstaatliche Organisation mit folgenden Mitgliedsstaaten: Indonesien, Thailand, Singapur, Malaysia, Philippinen, Vietnam, Brunei, Kambodscha, Myanmar und Laos.
DHG, es ist im Interesse der ASEAN-Mitgliedsstaaten, sich im Ausbau von ASEAN primär maßgeblich um die Einführung eines collective-defence-Artikels zu bemühen, anstatt sich weiterhin primär auf ökonomische Projekte zu konzentrieren.

VR 3: Factsheet: Das Pipelineprojekt „Nord Stream 2“ ist eine Unterwasser-Gasleitung, welche Erdgas von der russischen Küste nach Deutschland transportieren soll. Zur Fertigstellung der insgesamt 1230 Kilometer langen Gasleitung fehlen nur noch etwa 150 Kilometer. Neben der Ablehnung osteuropäischer Staaten besteht auch in den USA wachsender Widerstand und die parteiübergreifende Absicht, das Projekt zu stoppen.
DHG, die deutsche Bundesregierung sollte das Projekt Nord Stream 2 aufgeben.

Finale: Factsheet: Die New Development Bank ist eine Entwicklungsbank nach funktionalem Vorbild des IMF und der Weltbank, bietet also Finanzprodukte (vornehmlich Kredite) zur Entwicklungshilfe an. Mitglieder sind bisher die Gründungsmitglieder Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika – eine schrittweise Aufnahme weiterer, insbesondere zentralasiatischer, afrikanischer und südeuropäischer, Länder ist geplant. Mitgliedsstaaten der NDB haben jeweils eine, gleichberechtigte Stimme bei Entscheidungen der Bank.
DH begrüßt die Gründung und Etablierung der New Development Bank.

 

cal./jm.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner