Ergebnisse der VDCH-Mitgliederversammlung 2022

Datum: 20. September 2022
Redakteur:
Kategorie: Campus-Debatten, VDCH

Am 27. August fand die jährliche Mitgliederversammlung des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen e.V. statt. Die wichtigsten Ergebnisse stellen wir nachfolgend vor.

Der VDCH-Vorstand für die Saison 2022/23: Susanna Wirthgen, Btissam Boulakhrif, Leo Volkhardt, Luise Häder (v.l.n.r.) – Foto: VDCH

Neuer Vorstand

Als neuer Vorstand gewählt wurden Btissam Boulakhrif (Hamburg, ehemals Hannover) als Präsidentin sowie Luise Häder (Rederei Heidelberg), Leo Volkhardt (Rederei Heidelberg) und Susanna Wirthgen (Potsdam) als Vizepräsidenten. Leo Volkhardt übernimmt außerdem das Amt des Schatzmeisters.

Aus dem Vorstand ausgeschieden sind zuvor Sven Jentzsch (Präsident), Johannes Meiborg, Constanze Keck und Georg Maxton.

 

Beschlüsse

Im Bereich der Campus-Debatten-Serie gab es einen Vorstoß des Vorstands, die Zahl der Turniere von 8 auf 7 zu verringern. Dieser Vorschlag wurde nahezu einstimmig (14 Nein-Stimmen, 1 Enthaltung) abgelehnt.

Ein weiterer Antrag des Vorstands, die Zuteilung der Regionalmeisterschaften stärker nach geographischer Lage und weniger nach prognostizierter sportlicher Ausgeglichenheit zu gehen, wurde hingegen nahezu einstimmig angenommen (14 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 1 Enthaltung).

Zusätzlich wurde durch den Vorstand ein Antrag, der darauf abzielt, den Nachwuchs-Jurierpreis auf Turnieren der Campus-Debatten-Serie an „echten“ Nachwuchs zu geben. Hierfür wurde als zusätzliches Kriterium eine Zeit von maximal 3 Jahren seit dem ersten Turnier – als Redner oder Juror – vorgeschlagen. Auch dieser Antrag wurde angenommen (13 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 1 Enthaltung).

Außerdem wurden diverse mutmaßliche Karteileichen aus der Mitgliedschaft entfernt. Dabei handelte es sich um: Jacobs University Debating Society (Bremen); Debattierclub Genf; Lund Debate Society; Debating Society Nancy; Debattierclub der Universität Osnabrück e.V.; Debattierclub Regensburg; WHU Debattierclub Vallendar; EBS Communicate (Wiesbaden).

 

Campus-Debatten

Für sämtliche Turniere der kommenden Saison wurde entsprechenden Bewerbungen ein Zuschlag erteilt. Zusätzlich wurde außerdem die Deutschsprachige Debattiermeisterschaft in zwei Jahren, also 2024, an eine Bewerbung zugeschlagen.

In chronologischer Reihenfolge sind die Turniere:

  • Campus-Debatte Freiburg 2022 (Debattierclub Freiburg e.V.)
  • Campus-Debatte Heidelberg 2023 (Die Rederei e.V.)
  • Campus-Debatte Göttingen 2023 (Debattierclub Göttingen e.V.)
  • Süddeutsche Debattiermeisterschaft 2023 (Tübingen, Streitkultur e.V.)
  • Westdeutsche Debattiermeisterschaft 2023 (Saarbrücken, Debattierclub Saar e.V.)
  • Nordostdeutsche Debattiermeisterschaft 2023 (Debattierclub Münster e.V.)
  • Deutschsprachige Debattiermeisterschaft 2023 (Wortgefechte – Hochschuldebattierclub Potsdam e.V.)
  • Campus-Debatte Hamburg 2023 (Debattierclub Hamburg e.V.)
  • Deutschsprachige Debattiermeisterschaft 2024 (Debattierclub Hamburg e.V.)

Bezüglich der Turniere werden wir die konkreten Daten selbstverständlich auch in unserem Eventkalender hinterlegen.

lok.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner