DDM 2011: Chefjurorenteam ernannt

Datum: 25. November 2010
Redakteur:
Kategorie: Turniere, VDCH

Der Debating Club Heidelberg (DCH) hat das komplette Chefjurorenteam der Deutschen Debattiermeisterschaft (DDM) 2011 bekanntgegeben: Tim Richter vom Debattierclub Bonn wird das bei der VDCH-Mitgliederversammlung verkündete Team von Gudrun Lux, Marcus Ewald und Jan Lüken vervollständigen.

“Wir sind sehr froh, dass Tim als Chefjuror Teil unseres DDM-Teams sein wird”, sagte DCH-Präsidentin Maike Jung der Achten Minute. Aufgrund einer Erkrankung hatte Tim dem Heidelberger Verein, der die DDM 2011 für den Verband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) ausrichtet, erst jetzt eine Zusage machen können. “Unser Chefjurorenteam besteht damit aus vier erfahrenen Debattanten, die seit Jahren in der Debattierszene aktiv sind und sie sehr gut kennen. Wir sind sicher, dass sie hervorragende Arbeit für das wichtigste deutschsprachige Turnier des Jahres leisten werden”, so Maike.

Tim hat erst vor wenigen Tagen das “Go” aus medizinischer Sicht bekommen und freut sich darauf, im kommenden Jahr wieder am Start zu sein. Insbesondere nach Heidelberg zieht es ihn natürlich: “Ich konnte die BaWü in Heidelberg fast in voller Bandbreite in der Achten Minute miterleben. Heidelberg scheint ja wirklich ein Glücksfall gewesen zu sein für die BaWü – und wird es sicher auch für die DDM.” Bei seinem letzten Heidelbergbesuch im Februar 2009 übrigens gewann Tim gemeinsam mit Gudrun Lux und Volker Tjaden im Team Rheingötter ein Freundschaftsturnier.

Tim Richter, Westdeutscher Meister 2008 und zweimaliger Vereinsmeister der Streitkultur Tübingen, war bereits vielfach Chefjuror, unter anderem zweier Westdeutscher Meisterschaften, zweier Masters’ Cups und mehrerer ZEIT DEBATTEN. Chefjurorin der DDM 2011 wird außerdem Gudrun Lux sein, die 2007 für den DCJG Mainz Deutsche Meisterin wurde, gemeinsam mit Tim zweimal den Streitkultur-Cup gewann und Erfahrungen als Chefjurorin bei der DDM 2009 sowie einer Vielzahl weiterer Turniere mitbringt. Mit Marcus Ewald ist ein weiterer Deutscher Meister an Bord, er errang diesen Titel 2008 für den Debattierclub Klartext Halle und ist jetzt für den DCJG Mainz aktiv. Marcus chefjurierte bereits die ZEIT DEBATTE in Stuttgart im Januar 2010. Mit Jan Lüken, Baden-Württembergischer Meister 2009, der als amtierender VDCH-Präsident sein Chefjurorendebüt beim Masters’ Cup 2010 gab, gehört zudem ein “Heidelberger Eigengewächs” dem Chefjurorenteam an: Jan, der jetzt in Ingolstadt wohnt, enstammt selbst dem Heidelberger Club. Als Tabmaster konnte der DCH Oliver Hörtensteiner gewinnen.

Die Deutsche Debattiermeisterschaft im Rahmen der ZEIT-DEBATTEN-Serie des Verbandes des Debattierclubs an Hochschulen wird von 9. bis 12. Juni 2011 in Heidelberg ausgetragen. Debattiert wird im Format der Offenen Parlamentarischen Debatte. Der DCH, selbst Deutscher Meister 2004 und Vizemeister 2008, richtet erstmals die Deutsche Debattiermeisterschaft aus. Teilnehmen können mindestens 45 Rednerteams, sollten sich mehr Clubs anmelden als Startplätze zu Verfügung stehen, wird das Team-Cap sicher aufgestockt; andernfalls wird das Team-Cap vielleicht aufgestockt.

Die Turnierserie ZEIT DEBATTEN wird vom VDCH in Zusammenarbeit mit der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Telekom AG veranstaltet sowie durch eine Medienpartnerschaft mit dem Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) unterstützt. Seit einem Jahrzehnt werden jährlich mindestens fünf große Debattierturniere im Rahmen der ZEIT DEBATTEN ausgetragen, darunter die Deutsche Debattiermeisterschaft. Schirmherr der Serie ist der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt.

sol / apf

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner