Masters’ Cup 2015

Datum: 26. August 2015
Redakteur:
Kategorie: DDG, Termine, Turniere

Auch in diesem Jahr lädt die Deutsche Debattiergesellschaft (DGG) zum Masters’ Cup nach Eisenach. Dort debattieren traditionell nur Debattier-Alumni über 23 Jahren, einzig der aktuelle Nachwuchspreisträger hat darüber hinaus die Ehre, mit den Alumni um den Titel des “Master der Masters” zu streiten. Wer noch nicht alt genug ist (oder sich noch nicht alt genug fühlt), darf sich als studentischer Juror für das Turnier anmelden. Dazu besteht bis zum 2. September Gelegenheit.

Masters Cup 2015 DDG

Werbung mit Karsten Stölzgen: die DDG lädt ein zum Masters’ Cup.

Besonderheit des Turniers ist das Format: Angetreten wird nicht in Teams, sondern als Einzelpersonen. In jeder Runde wird die Zusammensetzung der Teams neu gemischt. Das unterstreicht den Netzwerkgedanken des Turniers. Höhepunkt des Alumniturniers ist das Finale im großen Saal der Wartburg. Um das Debattieren herum bietet die DDG ein umfangreiches Rahmenprogramm: Neben den Vorrunden gebe es ein Bundesliga-Tippspiel, vor dem Finale einen Sektempfang. Am Freitagabend tagt die Mitgliederversammlung der DDG. Die Verpflegung besteht aus “gutbürgerlichem bewährten Thüringen-Charme” zum Mittagessen, einem Grillbuffet am Samstagsabend und einem Sonntagsbrunch zum Ausklang. 

In diesem Jahr gebe es zwei Neuheiten, schreibt der DDG-Vorstand. Zum einen sei ein neues Hotel gewählt worden, zum anderen sei der Partyort ein anderer. Gefeiert wird am Samstagabend nach dem Finale im Kamco bei einer 80er- und 90er-Party.

Anmeldungen sind über die Website der DDG bis zum 2. September möglich. Bei Fragen steht der DDG-Vorstand per E-Mail an events [at] deutsche-debattiergesellschaft [dot] de zur Verfügung.

Alle Informationen im Überblick:

  • Datum: 18.-20. September (das Turnier selbst findet nur am Samstag statt)
  • Format: Wartburg-Format
  • Teamcap: Nur DDG-Mitglieder sind redeberechtigt.
  • Teilnahmebeitrag: Studentische Juroren zahlen nur 30 Euro (inkl. Hotel), für DDG-Redner und -Juroren beträgt der Beitrag 75 Euro; wer kein Hotel wünscht, zahlt 45 Euro. 
  • Unterbringung: IBIS-Hotel Eisenach
  • Runden: Vier Vorrunden, Halbfinale, Finale
  • Vorrundenort: Martin-Luther-Gymnasium
  • Finalort: Großer Saal der Wartburg
  • Social: KAMCO Stageclub Eisenach

hug/ps – zuletzt aktualisiert am 27.8.15 um 15.15 Uhr

Print Friendly
Schlagworte: , ,

6 Kommentare zu “Masters’ Cup 2015”

  1. Tom sagt:

    Sehe ich das richtig, dass ich als studentischer Juror und Nichtmitglied der DDG nur antreten darf, wenn ich unter 23 bin?

  2. Philipp Stiel sagt:

    Hallo Tom,
    Nein, das ist nicht richtig (und war missverständlich). Alle dürfen jurieren, nur das Reden ist auf über 23-jährige DDG-Mitglieder beschränkt. Du darfst dich also gerne als studentischer Juror anmelden!
    Beste Grüße
    Philipp

  3. Manuel A. sagt:

    Unter-24-jähre DDG-Mitglieder dürfen auch reden, gell?

  4. Christian (MZ) sagt:

    Die allermeisten DDG Mitglieder werden 24 oder älter sein, aber soweit ich weiß kann man auch schon in jüngeren Jahren DDG-Mitglied werden, wenn man einen berufsqualifizierenden Abschluss hat und dann kann man bestimmt auch reden, oder hab ich da etwas falsch in Erinnerung? Voraussetzung ist aber immer, dass man auch DDG-Mitglied ist.

  5. Manuel A. sagt:

    Okay, wir können beide keine Satire. Mist.

  6. Jan F. (Berlin) sagt:

    Dann eben eine Begrenzung der Anzahl der Teilnahmen als Redner.
    Damit die Nachwuchs-Alumni nicht verunsichert werden, wenn P.E. wieder gewinnt.
    Tragische Einzelfälle wie Jens F., die mehrere Finalteilnahmen bis zum ersten Sieg brauchten, haben halt Pech gehabt. Es geht ja schließlich um das , was Einzelne als Beste für die Szene erachten.
    Während die Vertreter der Gegenseite immer unzulässig Einzelschicksale anführen.

Comments are closed.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner