Galway Euros 2011: Die deutschsprachigen Teams

Datum: 10. August 2011
Redakteur:
Kategorie: Turniere, VDCH

Achtung, die Deutschen kommen! Die Teams aus VDCH-Land stellen bei den European Universities Debating Championships (EUDC oder Euros) eine der größten Delegationen: 17 Teams aus dem deutschsprachigen Gebiet streiten Galway um den Titel als Europameister. Damit die Zuhausegebliebenen auch den richtigen die Daumen drücken können, hier die Teams und Namen:

  • Mainz A, Marcus Ewald und Marietta Gädeke, Debattierclub Johannes Gutenberg Mainz  (11 Punkte)
  • Mainz B, Nicolas Eberle und Robert Lehmann, Debattierclub Johannes Gutenberg Mainz (8)
  • Tübingen A, Philipp Stiel und Sarah John, Streitkultur Tübingen (6)
  • Tübingen B, Marie Rulfs und Konrad Gütschow, Streitkultur Tübingen (6)
  • München, Wladi Jachtschenko und Marco Witzmann, Debattierclub München (10)
  • Münster A, Johannes Haug und Teresa Widlok, Debattierclub Münster (9)
  • Münster B, Gerrit Gottschalk und Philipp Schmidtke, Debattierclub Münster (6)
  • Tilbury, Lukas Haffert und Lyuba Ilieva, Tilbury House Köln (9)
  • Berlin A, John Eltringham und Cloud Ramasendaran, Berlin Debating Union (9)
  • Berlin B, Dessislava Kirova und Juliane Mendelsohn, Berlin Debating Union (8)
  • Berlin C, Florian Umscheid und Niels Schröter, Berlin Debating Union (7)
  • Potsdam, Moritz Kirchner und Mathias Hamann, Wortgefechte Potsdam (9)
  • Wien A, Christoph Jäger und Leonhard Weese, Debattierklub Wien (8)
  • Wien B, Karoline Lutz und Regina Puthenpurayil, Debattierklub Wien (5)
  • Stuttgart A, Andreas Lazar und Nils Haneklaus, Debattierclub Stuttgart (9)
  • Stuttgart B, Sven Hein und Tom Hebel, Debattierclub Stuttgart (8)
  • Aachen, Marc-André Schulz und Anna Heynkes, Debattierclub Aachen (6)

In den Klammern hinter dem Clubnamen findet Ihr die aktuellen Punkte nach der sechsten Vorrunde. Insgesamt werden neun Vorrunden ausgetragen. Die Runden 7 bis 9 sind “closed rounds” – das heißt, die Rednerinnen und Redner erhalten kein Feedback, die Ergebnisse der Runden werden ebenfalls nicht mitgeteilt.

Neben den üblichen Verdächtigen aus VDCH-Land haben wir hier zwei Debattierer kennen gelernt, die allerdings für einen französischen Debattierclub hier sind, nämlich für die Sciences Po Paris. Das Debattierparkett im deutschsprachigen Raum kannten sie bislang gar nicht. Nach der freundlichen Umarmung österreichischer und schweizerischer Debattierclubs – ob der VDCH seine Fühler auch nach Frankreich ausstrecken sollte?

Apropos Nachbarn: Die Ergebnisse (bis einschließlich zur sechsten Runde) der niederländischen Teams gibt es auf der Internetseite des Nederlandse Debatbond.

Die European Universities Debating Championships (EUDC oder Euros) werden seit 1999 jährlich im British Parliamentary Style (BPS) auf Englisch ausgetragen, zum ersten Mal fanden sie im niederländischen Rotterdam statt. Damals traten 32 Zweierteams an im Wettstreit um den Titel. Bei den letzten Euros in Amsterdam trafen 192 Teams aufeinander. Debattierer aus ganz Europa und sogar aus Israel und Qatar dürfen an den EUDC teilnehmen und treten in zwei Kategorien an: Englisch als Muttersprache und “English as a Second Languge“ (ESL). Aktuell sind Eoghan Casey und Patrick Rooney (Kings Inn, London) Europameister. In der Kategorie ESL haben sich im Sommer 2010 in Amsterdam Maja Cimerman und Filip Dobranic aus Ljubljana durchgesetzt. In diesem Jahr finden die Europameisterschaften von 7. bis 13. August im irischen Galway statt. Als Chefjurorin zeichnet Ruth Faller (Irland) verantwortlich, mit in ihrem Team sind Shengwu Li (Singapur), Simone van Elk (Niederlande), Steven Nolan (Irland) und Yoni Cohen-Idov (Israel). Als Equity Officer konnten die Ausrichter Isabelle Loewe (Debattierclub Bonn) und Tony Murphy (Irland) gewinnen. Im Rahmen der Euros tagt das EUDC-Council, das unter anderem über den EUDC-Ausrichter des kommenden Jahres entscheidet. Alleiniger Bewerber ist Belgrad (Serbien).

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Kommentare zu “Galway Euros 2011: Die deutschsprachigen Teams”

  1. Julian/Freiburg) sagt:

    Thanks for the team standings. What is the projected amount of team points for the ESL break?
    Do you have all the results from the day before? With them one could make better predictions for the break chances.
    Thank you for the constant updates from the debates as work is more enjoyable, when not totally missing all the EUDC action.

  2. Jakob sagt:

    Achtung, die Deutschen kommen! Go WIEN GO 😉

  3. Anja Pfeffermann sagt:

    @Julian: No, we’re sorry, we couldn’t provide all the data about the results of the various rounds. Some didn’t want to share, some were not available. But at the end of the tournament there’ll be a tab and we’ll extract the German/Austrian results for you.

    @Jakob: Sorry, das sollte kein Anschluss sein. Auf Verbandsebene ist es ja auch eher so, dass die Österreicher grade ordentlich aufstocken! Weiter so!

  4. Julian(Freiburg) sagt:

    @Anja Don’t be sorry, it’s still an incredible job you do.

Comments are closed.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner