Tübingen gewinnt die ZEIT DEBATTE Hannover 2015

Datum: 11. Januar 2015
Redakteur:
Kategorie: Turniere, VDCH, ZEIT DEBATTE

Im Finale der ZEIT DEBATTE Hannover 2015 zum Thema Dieses Haus als EU fordert die USA auf, sich nicht mehr zu Menschenrechtsverletzungen anderer Staaten zu äußern, bis eine gründliche Aufarbeitung der systematischen Folter im Rahmen des Kriegs gegen den Terror erfolgt ist. konnten sich Nikos Bosse und Lennart Lokstein (Streitkultur Hephaistos) aus Tübingen aus der Eröffnenden Opposition gegen Athene und Kalliope (Marion SeichePegah Maham) in der Schließenden Opposition, Osnabrück C (Jan Dirk CapelleStefan Torges) in der Schließenden Regierung und München (Wladi JachtchenkoGabor Stefan) in der Eröffnenden Regierung durchsetzen. Juriert wurde das Finale von Kai Dittmann (Chair), Mario Dießner, Julius Steen, Stefan Kegel und Philipp Schmidtke. Andrea Gau präsidierte die Debatte.

Der Blick der Redner des Finales der -ZEIT DEBATTE Hannover. © Anna Mattes

Der Blick der Redner des Finales der -ZEIT DEBATTE Hannover. © Anna Mattes

Die hochkarätig besetzte Ehrenjury, die aus Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Dr. Gabriele Andretta, Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages, Antje Niewisch-Lennartz, Niedersächsische Justizministerin, Prof. Dr. Erich Barke, Präsident a.D. der Leibniz Universität Hannover, Ansgar Kemmann, Mitentwickler des Debattierformats der Offenen Parlamentarischen Debatte und Leiter von Jugend Debattiert, und Dr. Hanna Proner, Mitbegründerin des Debattierclubs Johannes Gutenberg e.V. und ehemalige Deutsche Debattiermeisterin bestand, kürte Pegah Maham zur besten Rednerin des Finals.

Vor der Debatte richteten Stefan Schostok, Dr. Gabriele Andretta und Antje Niewisch-Lennartz jeweils ein Grußwort an die Zuschauer der ZEIT DEBATTE Hannover, die im Neuen Rathaus zusammengekommen waren. Moderiert wurde das Finale vom Präsidenten des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH) Tobias Kube und VDCH-Vizepräsidentin Sarah Kempf.

Alle Themen des Turniers im Überblick:

VR1: Dieses Haus würde in Gerichtsverfahren, in denen es um die Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung geht, auf Antrag des Angeklagten oder des mutmaßlichen Opfers die Öffentlichkeit vom gesamten Verfahren ausschließen.

VR2: Factsheet: Ein Truth and Reconciliation-Committee ist ein offizielles Organ, das der Untersuchung von Menschenrechtsverletzungen dient, die während einer bestimmten Periode begangen wurden. Aufgabe eines Truth and Reconciliation-Committees ist es, aufgrund vonRecherchen, Anhörungen der Opfer, Zeugen und Täter die vergangenen Ereignisse aufzuarbeiten, oft unter Zusicherung strafrechtlicher Immunität.

DH unterstützt die Einrichtung von Truth and Reconciliation-Committees im Anschluss an innerstaatliche Konflikte anstatt strafrechtlicher Verfolgung durch Tribunale.

VR3: DH bereut das Konzept des Jenseits.

VR4: DH glaubt, Entwicklungsländer sollten den Abbau ihrer Rohstoffe verstaatlichen.

VR5: DH würde sämtliche Drogen für Menschen, die an Krankheiten leiden, die höchstwahrscheinlich in absehbarer Zeit ihren Tod verursachen werden, dekriminalisieren.

HF: Gegeben, dass dies in der Sicherheit möglich wäre, dass die Wahrheit nicht an die Öffentlichkeit gelangt – Dieses Haus als Frankreich würde Beweise dahingehend fälschen, dass die Pariser Terroranschläge durch antiislamische Nationalisten inszeniert wurden.

Finale: DH als EU fordert die USA auf, sich nicht mehr zu Menschenrechtsverletzungen anderer Staaten zu äußern, bis eine gründliche Aufarbeitung der systematischen Folter im Rahmen des Kriegs gegen den Terror erfolgt ist.

Das Teamtab als PDF-Dokument wurde am Samstagabend zur Verfügung gestellt.

ama

 

 

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

6 Kommentare zu “Tübingen gewinnt die ZEIT DEBATTE Hannover 2015”

  1. niels (berlin) sagt:

    speaker tab?

  2. Marcel S. (DD/FR) sagt:

    Hej hej! Wäre es möglich das Tab auch in anderer Form zur Verfügung zu stellen. Weder meine Opera-Version noch meine Firefox-Version kommen mit den Tabs im PDF-Dokument zurecht. Oder ist das Tab bereits an anderer Stelle erhältlich?

  3. Kira (HH) sagt:

    Das Speakertab soll aus Datenschutzgründen nicht im Internet veröffentlicht werden. Es wird noch über den Verteiler gehen.

  4. Christian (MZ) sagt:

    Wird es geitnlich Casefiles geben? Fände ich bei einigen Themen sehr spannend 🙂

  5. Christian (MZ) sagt:

    Wird es eigentlich Casefiles geben? Fänd ich bei einigen Themen sehr spannend 🙂

  6. Nine (DCH) sagt:

    Ich habe eben beide Tabs hübsch formatiert über den VDCH-Verteiler versandt.
    @ Marcel: Sollten deine Schwierigkeiten mit der Datei weiterhin auftreten, schreib mir bitte per Mail die konkreten Probleme. Dann finden wir sicher einen Weg.

Comments are closed.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner