Beiträge zum Stichwort ‘ Böttrich ’

Mainzer, Tübinger und Heidelberger Mixed Team gewinnt den Trimagischen Neckarwiesencup

Mainzer, Tübinger und Heidelberger Mixed Team gewinnt den Trimagischen NeckarwiesencupNach vier Vorrunden, einem Halbfinale und einem Finale haben sich Christian Strunck, Franziska Städter und Sarah Kempf vom Team Hermine, Prof. Mc Gonagall und der Muggel aus Mainz, Heidelberg und Tübingen durchgesetzt. Sie schlugen als Opposition Jonas Geisel, Elin Böttrich und Philipp Schmidtke vom Team Huffleclaw aus Münster beim Thema: Hätte Dumbledore vor seinem Tod Harry vollumfänglich über seine Pläne in Kenntnis setzen sollen?[caption id="attachment_26845" align="alignright" width="400"] Das Siegerteam und der beste Finalredner (c) Jonas Huggins[/caption]Im Finale redeten als fraktionsfreie Redner Sabrina Effenberger, Alexander Labinsky und Sascha Schenkenberger. In einer geheimen Abstimmung entschied das Publikum, dass Philipp Schmidtke als Schlussredner ...
12. Juli 2015 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Turniere | Kommentare deaktiviert für Mainzer, Tübinger und Heidelberger Mixed Team gewinnt den Trimagischen Neckarwiesencup

ZEIT DEBATTE Tübingen: Der Break ins Finale

ZEIT DEBATTE Tübingen: Der Break ins FinaleDie Sieger der Halbfinals stehen fest: Das Finale der ZEIT DEBATTE Tübingen wird bestritten von dem Team Trostpflastersteine von der Berlin Debating Union (Stefan Torges, Julian Ohm und Pegah Maham) und dem "Team und Struppi" aus Mainz (Sina Strupp, Nicolas Eberle und Christian Strunck). Als Fraktionsfreie Redner komplettieren Peter Giertzuch, Ruwen Fritsche und Alexander Hiller die Debatte. Neben den Chefjuroren Philipp Stiel und Tom-Michael Hesse jurieren Nikos Bosse, Mark Etzel und Stefan Kegel die Debatte. Alexander Ropertz präsidiert.Daniil Pakhomenko, Allison Jones und Anna Mattes breakten zwar als Juroren, waren aber aufgrund der Zusammensetzung der Runden für die Halbfinals und das Finale gesperrt.Im Halbfinale wurde folgendes ...
3. Mai 2015 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, VDCH, ZEIT DEBATTE | Kommentare deaktiviert für ZEIT DEBATTE Tübingen: Der Break ins Finale

ZEIT DEBATTE Tübingen: Der Break ins Halbfinale

ZEIT DEBATTE Tübingen: Der Break ins HalbfinaleNach sechs Vorrunden der ZEIT DEBATTE Tübingen konnten sich die folgenden Teams für die Halbfinals qualifizieren. Schönrederei aus Heidelberg (Sabrina Effenberger, Julius Steen und Peter Giertzuch), Rubikonüberschreiter aus Göttingen (Franziska Frese, Nicolas Friebe und Ruwen Fritsche), Trostpflastersteine von der Berlin Debating Union (Stefan Torges, Julian Ohm und Pegah Maham) und Team und Struppi (Sina Strupp, Nicolas Eberle und Christian Strunck). Als Fraktionsfreie Redner breaken über das Tab: Alexander Hiller (Debating Club Heidelberg), Benedikt Kunz (Marburg) , Sven Schuppener (Frankfurt), Tobias Kube (Marburg), Alexander Labinsky (Dresden) und Anne Gaa (Debating Club Heidelberg). Den Jurorenbreak schaffen neben den Chefjuroren Daniil Pakhomenko, Philipp Stiel und Tom-Michael Hesse außerdem Wiebke Nadler, Stefan Kegel, Anna ...
3. Mai 2015 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE | Kommentare deaktiviert für ZEIT DEBATTE Tübingen: Der Break ins Halbfinale

Regionalmeisterschaften 2015: Der Break ins Halbfinale

Regionalmeisterschaften 2015: Der Break ins HalbfinaleAn diesem Wochenende finden zeitgleich in drei deutschen Städten die Regionalmeisterschaften 2015 statt. Nach vier Vorrunden stehen die Teilnehmer der Halbfinals aller drei Meisterschaften fest. Folgende Teams haben es in die K.O.-Runden der Regios geschafft: Nordostdeutsche Meisterschaft (NODM) Berlin KPD (Kai Dittmann, Dessislava Kirova, Philip Schröder) Potsdam OBP (Moritz Kirchner, Paul Bahlmann, Robert Pietsch) Jena Polykrates (Tina Rudolph, Jonathan Scholbach, Nora Scheuch) Pandoras Büchsenöffner (Alexander Osterkorn, Sebastian Schwab, Habakuk Hain) Als Fraktionsfreie Redner erreichten Deniz Lü und Gina Konietzky (Losentscheid gegen Patrick Tammer), Jonas Thielemann, Antonio Messner, Alexander Hans und Julian Staudt das Halbfinale. Da Cornelius Lipp in einem Mixed-Team antrat, war er nicht breakberechtigt. Als ...
26. April 2015 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, VDCH, ZEIT DEBATTE | Kommentare deaktiviert für Regionalmeisterschaften 2015: Der Break ins Halbfinale

FDL-Analyse: Ergebnisse aus Tübingen

FDL-Analyse: Ergebnisse aus TübingenNach dem ersten Turnier des Jahres 2015 innerhalb der Freien Debattierliga (FDL), dem Streitkultur-Cup in Tübingen, veröffentlichte Koordinatorin Sabrina Effenberger die aktualisierten Tabellen.Durch den Sieg in einem Mixed-Team aus Bamberg und Marburg gegen elf andere Teams zog der Brüder Grimm Debattierclub auf Platz 13 der FDL-Tabelle ein. Als Top of the Tab des Turniers konnte sich der Bamberger Florian Umscheid einen 14. Platz in der Einzelredertabelle sichern. Trotz sehr guter Platzierungen als Einzelredner konnten sich Florians Mitstreiter Sabrina Göpel und Tobias Kube noch nicht in die Einzelrednertabelle der FDL vorkämpfen, da einige andere Redner bereits viele Punkte auf den fünf ...
26. Januar 2015 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Turniere | Mit einem Kommentar

Barbara Schunicht gewinnt das Ironmanturnier 2014

Barbara Schunicht gewinnt das Ironmanturnier 2014Aus der Eröffnenden Regierung konnte sich Barbara Schunicht (Hamburg) im Finale des Ironmanturnier zum Thema Dieses Haus begrüßt die Empörungsdemokratie im digitalen Zeitalter gegen Pegah Maham (Bremen) in der Eröffnenden Opposition, Tobias Kube (Marburg) in der Schließenden Regierung und Hendrik Sannwald (Münster) in der Schließenden Opposition durchsetzen. [caption id="attachment_25271" align="alignright" width="300"] Die Turniersiegerin © Daniil Pakhomenko[/caption] Das Finale wurde juriert von Christina Dexel (Berlin), Philipp Schmidtke (Münster), Willy Witthaut (Mainz), Sabrina Effenberger (Heidelberg) und Elin Böttrich (Münster). Alle Themen im Überblick: VR1: Factsheet: „Cultural Appropriation“ beschreibt die Aneignung von Elementen und Symbolen einer Kultur durch Angehörige einer anderen kulturellen Gruppe. Dabei eignen sich oftmals Mitglieder einer dominanten ...
7. Dezember 2014 | Redakteur: | Kategorie: Turniere | mit 2 Kommentaren

Schwarzwald-Cup 2014: Der Break ins Halbfinale

Schwarzwald-Cup 2014: Der Break ins HalbfinaleNachdem sich alle 20 Teams in den Vorrunden gegenüberstanden, schaffen es nun folgende Teams ins Halbfinale: Mainz/Münster Debattieren wird überbewertet (Willy Witthaut, Philipp Schmidtke) (Halbfinale 1) Heidelberg Rederei Feentraum (Peter Giertzuch, Sabrina Effenberger) (HF2) Hamburg Fürsprecher (Nicola Garz, Julian Staudt) (HF2) Stuttgart AK47 (Andreas C. Lazar, Khang On) (HF1) Berlin Debating Union Berlin Real and True (Frederick Aly, Sylvia Hartmann) (HF1) Jena Drachenbrut (Patrizia Hertlein, Erik Thierolf) (HF2) Streitkultur Medusa (Alexander Ropertz, Hanjo-Lennart Röhr) (HF2) Münster Sahneschnittchen (Elin Böttrich, Jonas Geisel) (HF1) Als Juror*innen sind neben den Chefjuroren Vera Bartsch und Michael Saliba noch Konrad Gütschow, Korbinian Winnhart, Robert Epple, Julian von Lautz, Gregor Steinhagen, Ekkehart Schmidt, Sabine Wilke, ...
30. November 2014 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Turniere | Mit einem Kommentar

Der Gutenberg-Cup: Break ins Halbfinale

Der Gutenberg-Cup: Break ins HalbfinaleBeim achten Gutenberg-Cup ist der Break verkündet worden. Diese vier Teams ziehen in das Halbfinale ein: 1. Münster Cube Libre (Jonas Geisel, Philipp Schmidke, Matthias Morrkopf) 2. Streitkultur Adonis (Konrad Gütschow, Tina Rudolph, Nikos Bosse) 3. Todeshorst (Thore Wojke, Robert Epple, Jan Stöckel) 4. Freiburg – Mal nicht vegan (Zsolt Szilagyi, Marcel Sauerbier, Julian von Lautz) Als fraktionsfreie Redner breakten Christian Strunck, Allison Jones, Julius Steen, Niclas Poitiers, Alexey Abel und per Losentscheid Nadine Bernhardt. Als Juroren schafften den Break Bjarne Schreiber, Elin Böttrich, Johannes Janosovits, Lukas Beichler, Sabrina Effenberger, Sina Strupp, Stefan Lüthje und Toni Scharle. Sie werden gemeinsam mit den Chefjuroren Alexander Labinsky, Sascha ...
15. November 2014 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Turniere | Kommentare deaktiviert für Der Gutenberg-Cup: Break ins Halbfinale

Potsdam gewinnt die Bielefelder Religions- und Glaubensdebatten

Potsdam gewinnt die Bielefelder Religions- und GlaubensdebattenMathias Hamann und Moritz Kirchner haben die Bielefelder Religions- und Glaubensdebatten gewonnen. Im Finale zum Thema „Dieses Haus würde keine Theologie_n an staatlichen Hochschulen betreiben“ konnte sich das Team des Debattierclubs Wortgefechte Potsdam durchsetzen. Damit gehen die ersten Punkte in der neuen Saison der Freien Debattierliga (FDL) an die Hauptstadt Brandenburgs. [caption id="attachment_24211" align="alignright" width="300"] Die Sieger aus Potsdam mit ihrem Pokal (c) Frederik Aly[/caption] Bester Redner des Finales wurde Stefan Wolf nach einem Votum des Publikums. Der Bamberger kann sich damit an die Spitze der Rednerwertung schwingen. Das Finale jurierten die beiden Chefjuroren des Turniers, Stefan Kegel und Patrick Ehmann, sowie ...
3. August 2014 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Themen, Turniere | Mit einem Kommentar

Bielefelder Religions- und Glaubensdebatten – Der Break ins Finale

Bielefelder Religions- und Glaubensdebatten - Der Break ins FinaleBei den Religions- und Glaubensdebatten in Bielefeld haben sich nach fünf Vorrunden vier Teams durchsetzen können. Im Finale reden: 1. Magdeburg – Nach uns die Sintflut (Stefan Torges, Felicia Höer), 13 Punkte 2. Potsdam – Panatheismus (Moritz Kirchner, Mathias Hamann), 11 Punkte 3. DC Bamberg, (Johannes Meiborg, Stefan Wolf), 11 Punkte 4. Münster Lamberti (Elin Böttrich, Hendrick Sannwald), 10 Punkte Das Finale wird juriert von Christina Dexel, Willy Witthaut, Philip Schröder und Sina Strupp sowie den Chefjuroren Patrick Ehmann und Stefan Kegel. Die zehn besten Redner nach den Vorrunden waren: 1. Stefan Torges, 393 Punkte2. Felicia Höer, 392 Punkte 2. Moritz Kirchner, 392 Punkte 4. Mathias Hamann, 388 Punkte 5. Lennart ...
3. August 2014 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Turniere | mit 2 Kommentaren

Neuer Vorstand in Münster

Neuer Vorstand in MünsterDer Debattierclub der Universität Münster e.V. hat am 10. Juli einen neuen Vorstand gewählt. Als Präsident steht jetzt Jonas Geisel dem Verein vor. Ihm zur Seite stehen Christoph Saß (1. Vorsitzender), Melina Liethmann (2. Vorsitzende) und Elin Böttrich (3. Vorsitzende). Paul Zacheus, Pia Rölleke und Johanna Mai scheiden aus dem Vorstand aus. Die Achte Minute wünscht viel Erfolg in der neuen Amtszeit! kem
11. Juli 2014 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Vorstände | Kommentare deaktiviert für Neuer Vorstand in Münster

„Stopp, das klingt nach einer Debatte“: Der DC Münster beim „Neue Wände“-Festival

„Stopp, das klingt nach einer Debatte“: Der DC Münster beim „Neue Wände“-FestivalDebattierer reden nicht nur. Sie machen auch Kunst. Jedenfalls manchmal, ein wenig. Einen Anlass, das Debattieren von seiner künstlerischen Seite zu zeigen, bot das Festival  „Neue Wände – studentische Kultur im Theater Münster“, das am zweiten Adventswochenende in Münster stattfand. Es ist bereits das zweite Mal, dass die Münsteraner Hochschulkultur ihren Weg auf die städtische Bühne fand. Schon im Dezember 2010 haben über 500 Studierende einschließlich des Debattierclubs die Vielseitigkeit der studentischen Kultur in Münster bei „Neue Wände“ dargeboten. Veranstalter dieses studentischen Kulturfestivals sind das Kulturamt der Stadt Münster und der Förderverein Hochschulkultur e.V. In diesem Jahr waren sechs Bands, zwei ...
13. Dezember 2013 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für „Stopp, das klingt nach einer Debatte“: Der DC Münster beim „Neue Wände“-Festival

Mainz gewinnt den Grimm-Cup in Marburg

Mainz gewinnt den Grimm-Cup in MarburgDer Debattierclub Johannes Gutenberg Mainz (DCJG) hat den Brüder-Grimm-Cup 2013 gewonnen. Im Finale am Sonntagnachmittag setzte sich das Team Mainz Flowerpower (Andrea Gau, Daniil Pakhomenko, Allison Jones) gegen Münster Überwasser (Johannes Haug, Adrian Gombert, Johanna Mai) durch. Aufgrund von Punktgleichheit zwischen Regierung und Opposition nach der Beratung der Jury kam es zum Präsidenten-Entscheid, der Sieg wurde Mainz zugesprochen. Publikumsliebling wurde Andrea Gau. Mainz sichert sich damit 20 Punkte in der FDL und baut seinen Vorsprung aus. Das Finale:  REG:  Münster Überwasser OPP: Mainz Flowerpower FFR: Ruben Brandhofer, Dessislava Kirova, Nicolas Friebe Juroren: Carsten Schotte (P), Philipp Stiel, Anja Pfeffermann, Vera Bartsch, Anne Suffel, Marc-Andre Schulz Das Thema: Soll es eine Quote für junge Menschen in politischen ...
19. Mai 2013 | Redakteur: | Kategorie: FDL/DDL, Turniere | mit 8 Kommentaren

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner