Mixed-Team Münster/Berlin gewinnt Freiburger Zwischen-den-Jahren-Online-Turnier

Datum: 29. Dezember 2022
Redakteur:
Kategorie: Turniere

Bereits zum dritten Mal richtete der Debattierclub Freiburg e.V. am Donnerstag zwischen Weihnachten und Silvester ein BPS-Onlineturnier aus, bei dem nach drei Vorrunden das Top-of-the-Tab-Team aus Münster und Berlin verdient gewann.

Die Cheforganisation um Johanna WilliamsAnnika Wenzel und Zoé Sandle organisierte gemeinsam mit Tabmaster Jannis Limperg einen reibungslosen Ablauf des Tages. Inspiriert durch die Coronasaisons füllten die debattierhungrigen Teilnehmenden auf diese Weise die Weihnachtsferien mit ihrem Lieblingssport. Dabei ließ sich nach langer onlineturnierfreier Zeit mal wieder ein Blick in das ein oder andere hübsche Zimmer werfen. In fünf Debattenräumen lieferten sich in drei Vorrunden insgesamt 20 Teams spannende Auseinandersetzungen. Dabei wurden sie mit Themen der Chefjury, bestehend aus Meike Gärtner, Jola Schmidt und Sven Bake, beglückt.

Das Siegerteam mit Tabmaster beim Social – Bild: Christoph S.

Den Sieg des Turniers brachte am Ende des Tages das Top-of-the-Tab-Team nach Hause: 2 Personen (Christoph S., Münster und Lara Tarbuk, Berlin) konnten in allen drei Vorrunden den Sieg in ihrem Raum erringen und setzten sich somit mit sensationellen neun Punkten durch. Um den feiertagsgestressten Teilnehmenden genug Zeit zum socialisen zu geben, fand kein Finale statt, weshalb keine Jurierenden breakten.

 

Top 4 Teams

1.) 2 Personen (Christoph S., Münster und Lara Tarbuk, Berlin) – 9 P.

2.) DC Taipei A (Georg Maxton und Btissam Boulakhrif, Hamburg) – 7 P.

3.) Der Blechmann und der Löwe (Arvid Baier und Bjarne Roggenbuck, Rederei Heidelberg) – 7 P.

4.) Zwischen den Jahrzehnten Team (Milena Hövelmeyer und Julius Steen, Rederei Heidelberg) – 7 P.

 

Top 10 RednerInnen (Punkte im Durchschnitt)

1.) Lara Tarbuk (79)

2.) Christoph S. (78,67)

3.) Julius Steen (77,67)

4.) Georg Maxton (77,33)

5) Springer 2 (77)

6) Springer 1 (76,67)

6) Georg Wicke-Arndt (76,67)

6) Bjarne Roggenbuck (76,67)

9) Anne Uder (76,33)

9) Jonathan Krapp (76,33)

9) Btissam Boulakhrif (76,33)

 

Die Themen lauteten:

R1: Infotext: Bei den republikanischen Vorwahlen hat die Demokratische Partei 2022 mindestens 44 Mio. Dollar in die Unterstützung von radikaleren republikanischen Kandidat*innen investiert, die von den Demokraten als „schwächer“ angesehen wurden. Ziel war, dass diese sich in den Vorwahlen gegen gemäßigte republikanische Kandidat*innen durchsetzen und später schlechtere Chancen gegen die demokratischen Kandidat*innen hätten.
In geringerem Ausmaß wurden ähnliche Strategien bereits in der Vergangenheit angewandt.

DH begrüßt das Vorgehen der Demokraten.

R2: Infotext: KI-Textgeneratoren, wie GPT-3, können auf Basis kurzer Eingaben ganze Studienarbeiten und auch wissenschaftliche Arbeiten generieren, übersetzen und zusammenfassen. Leser*innen können diese Texte zum Teil schwer von von Menschen geschriebenen Arbeiten unterscheiden.

DH glaubt, dass KI-Textgeneratoren Wissenschaft und Lehre mehr nutzen als schaden.

R3: DH präferiert eine Welt, in der Religionen lokal verwurzelt anstatt in globalen Gemeinschaften organisiert sind.

hb./lok.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner