Beiträge zum Stichwort ‘ Windhager ’

Berlin Debating Union e.V. gewinnt Marburger Geschichtsturnier

Wegzehrung als Siegertrophäe: Julian Ohm (l.) und Christof Kebschull erhielten den DDR-Präsentkorb, bester Finalredner Lennart Lokstein (m.) eine Prinzen-Rolle (c) Sarah JawaidDas Marburger Geschichtsturnier, das am Wochenende stattgefunden hat, konnte ein Team der Berlin Debating Union e.V. für sich entscheiden. Julian Ohm und Christof Kebschull, die als Eröffnende Opposition debattierten, nehmen den Sieg und einen DDR-Präsentkorb mit in die deutsche Hauptstadt. In der Finaldebatte mussten sich die beiden unter anderem mit dem früheren sozialistischen Staat auseinandersetzen, da über folgendes Thema gestritten wurde: Es ist 1990 kurz vor der Wiedervereinigung. Als Bundesrepublik Deutschland würde dieses Haus „Auferstanden aus Ruinen“ (Becherhymne) als Nationalhymne für Gesamtdeutschland einführen. Den Turniersieger kürte die Jury, die aus Tobias Kube (Chefjuror), Florian Umscheid, Marc-André Schulz, Philipp Schmidtke und Alexander ...
2. März 2014 | Redakteur: | Kategorie: Turniere | mit 4 Kommentaren

Marburger Geschichtsturnier: Der Break ins Finale

Marburger Geschichtsturnier: Der Break ins FinaleAm Sonntagmorgen wurden in Marburg die Halbfinals des Geschichtsturniers ausgetragen. Aus den besten acht Teams der Vorrunden, die sich für die K.O.-Runden qualifiziert hatten, setzten sich folgende vier Teams durch, die um den Sieg streiten: Berlin BDU (Julian Ohm, Christof Kebschull) Streitkultur Hepheistos (Nikos Bosse, Lennart Lokstein) SK Berlin Phönix (Anna Mattes, Sarah Kempf) München Sinn und Sinnlichkeit (Almut Windhager, Valerio Morelli) Die Finaljury besteht neben dem Chefjuroren Tobias Kube aus Florian Umscheid, Philipp Schmidtke, Alexander Prinz und Marc-André Schulz. Im Halbfinale wurde folgendes Thema debattiert: Wir befinden uns im Herbst 1923. Dieses Haus als Westalliierte würde Deutschland die Reparationen vollständig erlassen. Die acht Teams, die ...
2. März 2014 | Redakteur: | Kategorie: Turniere | Kommentare deaktiviert für Marburger Geschichtsturnier: Der Break ins Finale

Marburger Geschichtsturnier: Der Break ins Halbfinale

Beim Marburger Geschichtsturnier stören sich die Teilnehmer tendenziell wenig am Mangel aktueller Themen. © Sarah JawaidIn Marburg wird an diesem Wochenende das erste Geschichtsturnier ausgetragen. Die Teilnehmer konnten abstimmen, ob vier oder fünf Vorrunden abgehalten werden sollten. Die Mehrheit votierte für vier Vorrunden, daher wurde am späten Samstagabend der Break ins Halbfinale verkündet, das am Sonntagmorgen stattfindet. Neben den Chefjuroren Daniil Pakhomenko und Tobias Kube jurieren die K.O.-Runden Florian Umscheid, Marc-André Schulz, Andrea Gau, Konrad Gütschow, Lukas Windhager, Philipp Schmidtke, Jan Ehlert, Yannick Lilie, Jan Hinselmann und Alexander Prinz. Sie jurieren die Teams, die sich über das Vorrundentab in folgender Reihenfolge für das Halbfinale qualifizierten: Potsdamer kurze Kerls (Moritz Kirchner, Robert Pietsch; 11 P.) Göttingen Rubikonüberschreiter (Nicolas Friebe, David ...
2. März 2014 | Redakteur: | Kategorie: Turniere | Kommentare deaktiviert für Marburger Geschichtsturnier: Der Break ins Halbfinale

Studentischer Streit im Bundesrat: München und Berlin debattieren beim Tag der offenen Tür

Blick in den Bundesrat zur Eröffnung des Tag der offenen Tür: Insgesamt 16.000 Besucher folgten der Einladung und besuchten des Bundesrat über den ganzen Tag, Foto (C) Bundesrat 2012An regulären Geschäftstagen wird im Saal des Vermittlungs-ausschusses der Konsens gesucht. Am 12. Mai wurde dieser Raum der Einmütigkeit zum Raum des Streits. Vertreter und Vertreterinnen der Berlin Debating Union und des Debattierclubs München debattierten beim Tag der offenen Tür des Bundesrats zu Themen von weitreichender bundespolitischer Bedeutung. Als erstes Thema stand die Frage im Raum, ob der Bundespräsident direkt gewählt werden sollte. Noch während der Vorbereitungszeit war es eine besondere Überraschung für die Debattierer_innen, als sich Horst Seehofer zu einem entspannten Gespräch einfand. Kurz nach der feierlichen Eröffnung der Veranstaltung hat sich der amtierende Bundesratspräsident bei seinem Rundgang durch das ...
20. Mai 2012 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs | Mit einem Kommentar

Heidelberg Debating gewinnt den Streitkultur-Cup in Tübingen

Die Sieger des Streitkultur-Cups 2011 (v.l.n.r.): Sven Hirschfeld, Franzi Kriegelstein und Daniel Sommer - die Hütchen sind Teil des Titels. (Foto: Philipp Stiel)Das Team Heidelberg Debating A mit Sven Hirschfeld, Daniel Sommer und Franzi Kriegelstein hat das Finale des Streitkultur-Cups 2011 in Tübingen gewonnen und ist damit offizieller Vereinsmeister der Streitkultur. Das Team setzte sich im Finale gegen das Team Streitkultur Pheme aus Tübingen mit Peter Croonenbroeck, Anne Suffel und Jonathan Spanos durch zum Thema "Im Namen des Volkes: Brauchen wir eine Jury von Geschworenen?". In einer emotionalen Debatte stritten sich die Teams um die Frage, wie viel Rechtsprechung man dem Volk direkt zutrauen kann. Als Freie Redner redeten im Finale Philipp Stiel, Lukas Windhager und Dominic Hildebrand, das Finale wurde juriert ...
11. Dezember 2011 | Redakteur: | Kategorie: Themen, Turniere | Kommentare deaktiviert für Heidelberg Debating gewinnt den Streitkultur-Cup in Tübingen

Streitkultur-Cup 2011: Der Break ins Finale

Nach drei Vorrunden, Kuchen und Glühwein gibt es den Break ins Finale des Streitkultur-Cups: Als erstes Team breakt Heidelberg Debating A (Sven Hirschfeld, Daniel Sommer, Franzi Kriegelstein) gefolgt von Streitkultur Pheme (Peter Croonenbroeck, Anne Suffel, Jonathan Spanos). Als freie Redner breaken: Philipp Stiel, Lukas Windhager, und Dominic Hildebrand. Das beste Team des Tabs, Xavers Zamperl aus München (Franziska Schuster-Städter, Almut Graebsch, Jan-Felix Schneider) darf nicht breaken. Sie haben die Anfängerregel gebrochen: Mindestens ein Mitglied pro Team sollte erst seit September 2011 debattieren. Die Chefjuroren haben deshalb entschieden, den Teams, die sich an die Regel gehalten haben, Vorrang einzuräumen. Aber es ...
10. Dezember 2011 | Redakteur: | Kategorie: Themen, Turniere | Mit einem Kommentar

Berlin gewinnt die erste ZEIT DEBATTE der Saison / Heidelberg ist BaWü-Meister 2011

Einen klasse Start in die ZEIT-DEBATTEN-Saison 2011/2012 hat die Berlin Debating Union hingelegt. Georg Sommerfeld, Patrick Ehmann und Johannes Häger setzten sich am ersten Adventssonntag in Karlsruhe im Finale gegen die Marco Niedermaier, Lukas Windhager und Almut Graebsch durch, die für den Debattierclub München angetreten waren. Georg Sommerfeld überzeugte zudem die Ehrenjury und wurde zum besten Finalredner gekürt. Das Thema des Finales lautete: Brauchen wir die vereinigten Staaten von Europa? Das Finale wurde komplettiert durch die Fraktionsfreie Redner Willy Witthaut (Mainz), Sven Hirschfeld (Heidelberg) und Irene Adamski (Halle). Die Finaldebatte wird präsidiert von Pauline Leopold (Tübingen) und juriert von ...
27. November 2011 | Redakteur: | Kategorie: Turniere, VDCH | mit 2 Kommentaren

Die Chefjuroren der BaWü stehen fest

Yin Cai und Christoph Krakowiak sind die Chefjuroren der diesjährigen BaWü. (Foto: Christian Zimpelmann)Die Chefjuroren für die Offene Baden-Württembergische Meisterschaft im Hochschuldebattieren (BaWü) stehen fest. Die Debatte Karlsruhe freut sich sehr, dass Yin Cai vom Debating Club Heidelberg und Christoph Krakowiak von der Streitkultur Berlin ihre Teilnahme zugesagt haben. Christian Zimpelmann, Vorsitzender der Debatte Kalsruhe freut sich mit seinem Club, dass Yin und Christoph für eine hohe Jurierqualität stehen. ...
25. Juni 2011 | Redakteur: | Kategorie: Turniere | Kommentare deaktiviert für Die Chefjuroren der BaWü stehen fest

BaWü 2010 Nachlese 1

Das Tab der Baden-Württembergischen Meisterschaft ist online und erste Clubs schreiben auf ihren Internetseiten über das Turnier in Heidelberg - hier eine erste Nachlese zur BaWü 2010! ...
25. November 2010 | Redakteur: | Kategorie: Presseschau, Turniere | Kommentare deaktiviert für BaWü 2010 Nachlese 1

München und Karlsruhe sind Baden-Württembergische Meister 2010

Lukas Windhager, Almut Graebsch und Marco Niedermeier sind für den Debattierclub München Offener Baden-Württembergischer Debattiermeister 2010!  Den Preis der Ehrenjury erhielt Magnus Schmagold vom Göttinger Debattierclub. Das beste Team aus Baden-Württemberg war das Team der Debatte Karlsruhe, dort wird die BaWü 2011 ausgetragen, Karlsruhe ist also Baden-Württembergischer Meister "im Ländle". In einer "hochklassigen" (so Chefjuror Volker Tjaden) Finaldebatte zum Thema "Soll die Präimplantationsdiagnostik in Deutschland verboten werden?" setzte sich München aus der Opposition heraus gegen die Mainzer Nicolas Eberle, Thore Wojke und Sascha Schenkenberger durch. Zuvor hatte München im Halbfinale zum Thema "Soll die Besoldung von Abgeordneten an die allgemeine Lohnentwicklung ...
21. November 2010 | Redakteur: | Kategorie: Themen, Turniere | mit 12 Kommentaren

Die Welt berichtet über Showdebatte in München

Die Zeitung Die Welt Kompakt hat am 27. Oktober über die Münchener Showdebatte im Atomic Café berichtet. Welt-Autor Thomas Kletschke hebt dabei besonders den ehemaligen Schatzmeister des Debattierclub München Lukas Windhager hervor. Im Bericht über die Debatte zum Thema "Morgens Manager, Mittags Mensch - Wir brauchen die Halbtagsgesellschaft" heißt es: "Vor allem Windhager überzeugte mit seinem Schlussplädoyer. In einer Halbtagsgesellschaft würden diejenigen, die noch Vollzeit arbeiten, zu Melkkühen der Gesellschaft werden. "Wir können dann nicht mehr leben, wie wir wollen - wir müssten leben, wie wir sollen", sagte er. Mit dieser Rede und den vorigen Argumenten rissen die Contras das Anfangsergebnis ...
28. Oktober 2010 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Presseschau | Kommentare deaktiviert für Die Welt berichtet über Showdebatte in München

Disco-Showdebatte in München

"Morgens Manager, mittags Mensch - wir brauchen die Halbtagsgesellschaft!" - unter diesem Motto lädt der Debattierclub München am Montag, 25. Oktober, zu einer Showdebatte der etwas anderen Art. Nicht im Hörsaal, sondern in der Discothek Atomic Café stellen sich die beiden Münchner Debattierer Lukas Windhager und Valerio Morelli dem rhetorischen Wettstreit vor Publikum; die weiteren Redner sind Vertreter aus Medien und Politik. Welche Seite gewinnt, entscheiden die Zuschauer. Das Atomic Café ist in der  Neuturmstraße 5 in München zu finden. Einlass ist ab 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. xzy / glx
25. Oktober 2010 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Termine | Kommentare deaktiviert für Disco-Showdebatte in München

Münchener Vorstand bestätigt

Der alte ist der neue Vorstand. Die Mitgliederversammlung des Debattierclub München hat den kompletten Vorstand im Amt bestätigt. ...
19. März 2010 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs | Kommentare deaktiviert für Münchener Vorstand bestätigt

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner