Archiv für Februar 2017

VDCH-Umfrage: So war es früher

VDCH-Umfrage: So war es früherWie bereits vor einigen Monaten angekündigt worden war, wurden einzelne Personen mit der inhaltsspezifischen Interpretation der Ergebnisse aus der großen Debattierumfrage beauftragt. Insgesamt schrieben Nikos Bosse zur Mitgliederwerbung und -bindung, Christian Landrock zur Zusammensetzung der Szene und Philipp Stiel zum Clubabend. Zum Abschluss gibt es nun noch einen von VDCH-Altpräsident Florian Umscheid gezogenen Vergleich zwischen der Datenerhebungen von 2007 und 2016. Den bekannten Aphorismus, man solle keiner Statistik trauen, die man nicht selbst gefälscht hat, hat Churchill nie gesagt. Ob nun die deutsche Abwehr oder das Propaganda-Ministerium das Zitat schrieb (man verlor möglicherweise gerade den U-Boot-Krieg), oder aber noch verschlungenere Wege ...
16. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Das Thema, DDG, VDCH |

Was wir für Juroren tun können

Was wir für Juroren tun könnenAls Reaktion auf die Diskussion der letzten Woche wendet sich Jule Biefeld, VDCH-Beirätin für Jurierqualität, diesen Mittwoch mit einigen einfachen Ratschlägen an die Community. [caption id="attachment_31270" align="alignright" width="600"] Fiktive Gedanken von Juroren - © Florian Umscheid, Bearbeitung Jule Biefeld[/caption]                         Wir reden über Jurorenquoten, Fördergelder und überlegen, wie wir Juroren zum nächsten Turnier schleifen können (siehe Kommentare unter Lennarts "Das große Jurorensterben" und unglaublich vielen Artikeln zuvor). Der Jurier-Think-Tank hat sich mit Jurierqualität auseinandergesetzt. Barbara Schunicht hat dazu in einem Dokument sehr viel Arbeit geleistet. Die ganze Geschichte ist aber auch noch älter: Ich erinnere da an einen Artikel von Andrea Gau vom Dezember 2013 (vor ...
15. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Das Thema, Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 29 Kommentaren

Das große Jurorensterben

Das große JurorensterbenDass auf Turnieren Juroren fehlen, ist ein alter Hut. Warum es aber immer weniger werden ist eine Frage, der man sich dringend stellen sollte. [caption id="attachment_20763" align="alignright" width="400"] Gut besucht: Ein BMFB-Jurierseminar des VDCH in Hamburg - © Daniil Pakhomenko[/caption] Folgende Situation wurde mir unlängst von einem Turnier zugetragen: Ein mir bekannter Debattant jurierte das erste Mal auf einem Turnier. Abgesehen von Turnieren in seinem Heimatclub hat er auch noch nie ein Turnier gesehen. Auf besagtem Turnier aber herrschte Jurorenmangel, insbesondere an erfahrenen Juroren. Also wurden auch unerfahrene Juroren früh als Hauptjuroren eingesetzt. Da er sich ganz gut machte und adäquat jurierte, ...
8. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Das Thema, Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 55 Kommentaren

Berlin gewinnt das Berlin PUNK 2017

Berlin gewinnt das Berlin PUNK 2017[caption id="attachment_31152" align="alignright" width="400"] Die Siegerinnen des Punk-Turniers (c) Jonas Huggins[/caption] Lara Tarbuk und Ilze Zīlmane vom Team Riga A der Berlin Debating Union haben das Berlin Punk Turnier 2017 gewonnen. Das Thema des Finals lautete: "Dieses Haus würde ein Verfassungsgericht für die Rechte zukünftiger Generationen einsetzen." Das Siegerteam bestritt die Debatte aus der Schließenden Regierung. In der Eröffnenden Regierung sprach Berlin Timmi und Basti (Tim Schmidtlein, Bastian Laubner), in der eröffnenden Opposition Berlin Bernd und das Brot (Bernd, Stefan Torges) und in der Schließenden Opposition Jena Absolute Beginner (Sebastian Wolf, Jonathan Scholbach). Das Finale wurde juriert von Chefjurorin Tanja Hille, Chefjuror ...
6. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Das Thema, Turniere |

Freiburg/Frankfurt/Münster gewinnt den OWL Cup

Freiburg/Frankfurt/Münster gewinnt den OWL Cup[caption id="attachment_31123" align="alignright" width="400"] v.l.n.r.: Christoph Saß, Marion Seiche, Jannis Limperg - © Debating Society Paderborn[/caption] Das Mixed-Team whip or feed (Jannis Limperg, Marion Seiche, Christoph Saß) aus Freiburg/Frankfurt/Münster hat das Finale des Paderborner OWL Cups 2017 gewonnen. Im Finale zum Thema "Sollte die Verbreitung falscher Nachrichten (Fakenews) unter Strafe stehen" setzten sie sich als Opposition gegen die Regierung Mainz Anton (Peter Tekaat, Sabrina Effenberger, Noah Leuschen) aus Mainz/Heidelberg durch. Das Finale wurde durch die Fraktionsfreien Redner Robert Epple (Göttingen), Stefan Torges und Jan-Dirk Capelle (beide Berlin) komplettiert. Die Ehrenjury, bestehend aus Michael Dreier (Bürgermeister), Jürgen Behlke (IHK Ostwestfalen), Simone Probst (Universität Paderborn), sowie Hanna Dudkiewicz und Julian Kuhls ...
1. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Neues aus den Clubs, Turniere | mit 13 Kommentaren

Experiment auf dem Streitkultur-Cup: Ergebnisse

Experiment auf dem Streitkultur-Cup: ErgebnisseNachdem beim Streitkultur-Cup in Tübingen experimentell auf der Basis von Schulnoten juriert wurde, zieht die OPD-Regelkommission nun ein erstes Fazit. Der Bericht ist dabei als erster Eindruck zu verstehen und basiert auf der subjektiven Wahrnehmung der als Juroren anwesenden Kommissionsmitglieder sowie deren Gesprächen mit anderen Anwesenden.  1. Anlass Auf dem Streitkultur-Cup haben wir als Regelkommission gemeinsam mit dem Chefjuror*innenteam, Sabrina Effenberger und Jan Ehlert, den Versuch gestartet, eine Neueichung der Punkteskala vorzunehmen. Als Orientierung diente die Schulnotenskala (von 1 = sehr gut bis 6 = mangelhaft). Juroren wurden gebeten, Leistungen zuerst anhand der den Noten zugeordneten Beschreibungen einzuordnen, und danach erst ...
1. Februar 2017 | Redakteur: | Kategorie: Jurieren, Mittwochs-Feature | mit 21 Kommentaren

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner