So lief es für den VDCH auf der Astana EUDC 2020

Datum: 8. August 2020
Redakteur:
Kategorie: Turniere

Vienna A: Miri Muntean (o.) & Ingo Bandhauer (u.) – © Astana EUDC

Die online ausgetragene Astana European University Debating Championship (EUDC) 2020 ist Geschichte. Während insbesondere die Leiden Debating Union triumphierte und in beiden Kategorien (Open und ESL) den Europameistertitel gewann, verlief das Turnier auch für den deutschsprachigen Raum erfolgreich.

Bei den Jurierenden breakten Lena Kolle und Jan-Gunther Gosselke und wurden im ESL-Viertelfinale eingesetzt. Melda Eren (früher Debattierclub München) war zudem Teil des CA-Panels und jurierte das Finale der Open Kategorie.

Der Debattierklub Wien in Form des Teams Vienna A (Miri Muntean, Ingo Bandhauer) erreichte das ESL-Finale und traf dort als Schließende Opposition auf die Teams UDIMA A (Madrid), Warwick A sowie das Siegerteam Leiden C. Zusätzlich breakte Vienna A auch in der Open-Kategorie auf Platz 20 in die Qualifikationsrunde für das Viertelfinale (Partial Double Quarters).

Berlin E: Braedon Lehman (l.) & Marc-Andre Schulz (r.) – © Astana EUDC

Fast hätte es sogar zwei deutschsprachige Teams im ESL-Finale gegeben: Die Tübinger Streitkultur A (Marius Hobbhahn, Samuel Scheuer) musste sich erst im ESL-Halbfinale Warwick A und Leiden C geschlagen geben.

In der Open Kategorie erzielte das Team Berlin E (Braedon Lehman, Marc-Andre Schulz) die bisher historisch beste Tabplatzierung eines Teams aus dem deutschsprachigen Raum und erreichte auf Platz 5 des Gesamttabs das Viertelfinale in der Open-Kategorie. Marc-Andre verfehlte auf Platz 12 im ESL-Rednertab die ESL-Redner-Top10 mit nur einem Punkt.

Alle VDCH-Teilnehmenden auf einen Blick (in alphabetischer Reihenfolge):

Berlin A (Christof Kebschull, Elena Müller) – 14 Punkte
Berlin E (Braedon Lehman, Marc-Andre Schulz) – 20 Punkte
Berlin X (Anna Filiptseva, Anna-Catharina Nunes-Heinzmann) – 13 Punkte

Streitkultur A: Marius Hobbhahn (o.) & Samuel Scheuer (u.) – © Astana EUDC

Leipzig A (Jona Grimm, Anisa Khatueva) – 8 Punkte

Streitkultur A (Marius Hobbhahn, Samuel Scheuer) – 16 Punkte

Tilbury A (Helena H., Ruben D.) – 15 Punkte
Tilbury B (C. N., M. C.) – 12 Punkte

Vienna A (Ingo Bandhauer, Miri Muntean) – 18 Punkte
Vienna B (Katrin Fallmann, Mira Ebersdorfer) – 14 Punkte
Vienna C (Alexandra Mayerweg, Marina Kojić) – 13 Punkte
Vienna D (Barbara Neuwirth, Joy Edobor) – 14 Punkte

Würzburg A (Naziha Kruska, Stefan W.) – 9 Punkte
Würzburg B (Richard S., A. T. N.) – 6 Punkte

Als Jurierende nahmen Sven Bake, Beatrice Cala, Salome Christiani, Jan-Gunther Gosselke, Dominik Hermle, Minh Chau Hoang, Lena Kolle, Antonia Scherz, Liam Urban, Annabelle Van Beusekom und Stefan Ziman an der EUDC teil.

jm.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner