DDM 2020: Streitkultur verteidigt Titel

Datum: 19. Oktober 2020
Redakteur:
Kategorie: Turniere

Die beste Finalrednerin Anna Markus (l.) sowie die neuen und alten Meister Joschka Braun (m.) und Dominik Hermle (r.) – © André Jochums

Das Team Streitkultur Odysseus pt. II (Dominik Hermle, Joschka Braun) der Tübinger Streitkultur e.V. hat das Finale der Deutschsprachigen Debattiermeisterschaft 2020 in Hannover für sich entschieden und damit den bereits im Vorjahr errungenen Meistertitel verteidigen können. Aus der Eröffnenden Regierung setzten sich die beiden Tübinger gegen die Eröffnende Opposition SK – dabei sein ist alles (Marius Hobbhahn, Samuel Scheuer; Tübingen), die Schließende Regierung Oxford A(brakadabra) (Jonas Frey, Philippe Holzhey) und die Schließende Opposition Redereicht jetzt mal (Anna Markus, Tim Reitze; Rederei) in einem 4:1 Split gegen die Schließende Regierung durch. Die Debatte zum Thema „DHG, westliche Staaten sollten nicht mehr militärisch im Ausland intervenieren (inkl. Infoslide)“ wurde von Christoph Saß (Hauptjuror), Miri Muntean, Willy Witthaut, Jan-Gunther Gosselke und Jana Bielefeld juriert.

Eine Ehrenjury, bestehend aus Thomas Hermann (Bürgermeister Hannover), Ulrika Engler (Direktorin, Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung) Patsy l’Amour laLove (Geschlechterforscherin), Ben Salomo (Rapper) und Manuel J. Adams (Deutsche Debattiergesellschaft (DDG))  vergab den Preis für die beste Finalrede an die Ergänzungsrednerin der Schließenden Opposition, Anna Markus.

Die Jurierendenpreise für herausragende Jurierleistungen während des Turniers wurden an Christoph Saß, Willy Witthaut, Jan-Gunther Gosselke verliehen. Als bester Nachwuchsjuror wurde Liam Urban ausgezeichnet.

Der Finalort: Das Auditorium des Sprengel Museums – © André Jochums

Das Finale, dass im Auditorium des Sprengel-Museums stattfand, wurde von Torsten Rössing moderiert. Zusätzlich gab es zwei Grußworte. Das erste stammte von dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil, der auch als Schirmherr der Deuschsprachigen Debattiermeisterschaft fungierte. Das zweite wurde von Ben Salomo gehalten. Sämtliche Inhalte des Finales wurden von dem Debattenportal sagwas.net live gestreamt und aufgezeichnet. Neben Anmoderation, Grußworten und Debatte gehörte dazu auch ein Interviewsegment mit Marion Seiche als Vertreterin der sportlichen Turnierleitung, Anna Markus (VDCH-Vizepräsidentin für Turniere) und der frischgebackenen DDG-Nachwuchspreisträgerin Johanna Williams (DC Freiburg). Die komplette Aufzeichnung der Übertragung ist hier zu finden.

DaF-Finale

DaF-Sieger: Viktor Tschernenko (l.) und Valerii Shkuropat (r.) © Viktor Tschernenko

Neben dem Präsenzturnier in Hannover fand an diesem Wochenende auch das Finale der Kategorie „Deutsch als Fremdsprache“ online über Zoom statt. Dort konnte sich die Schließende Regierung Tiger aus Jena (Viktor Tschernenko, Valerii Shkuropat) durchsetzen. Sie debattierten gegen die Eröffnende Regierung DaF Jena-Belarus-China (Aliaksandra W., Jun W.), die Eröffnende Opposition Berliner Impostors – There’s a DAFler among us (Minh Chau Hoang, Hernan Cueva) und die Schließende Opposition Bubbletealiebhaberinnen Jena (Yi He, Yongting W.). Die Debatte wurde juriert von Lennart Lokstein (Hauptjuror), Jan-Gunther Gosselke und Beatrice Cala. Das Thema lautete „DHW einen Arbeitsdienst einführen (inkl. Infoslide)“.

Die Deutschsprachige Debattiermeisterschaft 2020 wurde von dem Debattierclub Hannover e.V. ausgerichtet. Hauptorganisatoren waren Ruben Herrmann, Anne Wessig und Btissam Boulakhrif. Die Chefjury bestand aus Anton Leicht, Jakobus Jaspersen und Miri Muntean. Jannis Limperg und Marion Seiche bildeten das Tabteam.

Im Gegensatz zu den Vorrunden, die online stattfanden, wurden die Finalrunden (exklusive DaF-Finale) als Präsenzturnier unter strengen Hygienevorgaben ausgerichtet. Zusätzlich gab es das erste Mal bei einer DDM ein Upper- und Lower-Bracket-System. Ein dritter oder vierter Platz bedeutete somit nicht die direkte Elimination, sondern die Abstufung ins Lower-Bracket und eine damit verbundene zweite Chance.

Wie in den vergangenen Jahren wird es in den kommenden Tagen einen eigenständigen Artikel für sämtliche Setzungen, Themen und Ergebnisse der einzelnen Runden geben.

jm.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du die Kommentier-Regeln gelesen hast.
Erforderliche Felder sind markiert:*

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner