Freiburg gewinnt Campus-Debatte Heidelberg 2023

Datum: 6. März 2023
Redakteur:
Kategorie: Campus-Debatten, Turniere, ZEIT DEBATTE

Im Finale der Campus-Debatte Heidelberg 2023, die vom 03.-05.03. ausgetragen wurde, setzte sich die Regierung Fossil-Konzil aus Freiburg (Jonathan Dollinger, Jannis Limperg, Karsten Seng) knapp gegen das Mixedteam Münster/Hamburg Pegelkommission 3 – das Beste kommt zum Schloss (Christoph T., Chris G., Matthias Gansen) durch.

Die Debatte zum Thema „Sollte die Erststimme abgeschafft werden?“ wurde komplettiert durch die Fraktionsfreien RednerInnen Susanna Wirthgen, Justus Raimann und Jan-Gunther Gosselke. Als Jury fungierten Sven Jentzsch (Chair), Anne Wessig, Liam Urban, Lennart Lokstein, Jun Kinoshita und Zoé Sandle (Präsidentin).

Das Siegerteam des Turniers: Jonathan, Karsten und Jannis (v.l.n.r.) – Foto: Hannah Bilgenroth

Als bester Finalredner wurde Jannis Limperg von der Ehrenjury, bestehend aus Prof. Dr. Ekkehard Felder, Professor für germanistische Linguistik an der Universität Heidelberg, Dr. Andrea Edel, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Heidelberg, Lothar Binding, langjähriges Mitglied der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag für die Stadt Heidelberg und Daniel Sommer, Deutschsprachiger Vizemeister im Hochschuldebattieren 2008, ausgezeichnet. Die Auszeichnungen für herausragende Jurierleistungen gingen an Lennart Lokstein, Sven Jentzsch, Hannah Bilgenroth und Kim Kersten (Nachwuchspreis). Außerdem verlieh die Chefjury eine Urkunde an die beste Rednerin des Turniers in der Kategorie Deutsch-als-Fremdsprache (DaF), Thérèse Lovichi. Die Finalveranstaltung wurde von Sabrina Effenberger und Peter Giertzuch moderiert.

Das Turnier wurde von der Rederei Heidelberg e.V. ausgerichtet. HauptorganisatorInnen waren Arvid Baier, Bjarne Roggenbuck, Katharina Uecker, Imke Schmalfeld, Tim Reitze und Julius Steen. Für den sportlichen Teil verantwortlich war die Chefjury, bestehend aus Johannes Meiborg, Johanna Williams und Jun Kinoshita. Unterstützt wurden sie dabei von Jana Bielefeld als Tabmasterin.

 

Teambreak (Gesamtpunktzahl nach Vorrunden)

1. Pegelkommission 3 – Das Beste kommt zum Schloss (Christoph T., Chris G., Matthias Gansen – Münster/Hamburg) – 1251

2. Im Auftrag Ihrer Majestät (Chiara Throner, Jan-Gunther Gosselke, Jonas Frey – Tübingen/Nürnberg/Marburg) – 1240,17

3. Das Fossil-Konzil (Jannis Limperg, Jonathan Dollinger, Karsten Seng – Freiburg) – 1228,33

4. Ein dreifach donnerndes Mors Mors auf ein Leben lang – oder so ähnlich (Dario Werner, Jessica Bonn, Michel Hofe – Hamburg/Tübingen/Mainz) – 1208,92

 

Jurybreak

Anne Wessig, Annika Schultz, Emanuel Neumann, Hannah Bilgenroth, Jan Ehlert, Johanna Williams, Johannes Meiborg, Jun Kinoshita, Kim Kersten, Lennart Lokstein, Liam Urban, Robert Wiebalck, Sohyoung Park, Sven Jentzsch, Till Beese, Zoé Sandle.

 

RednerInnen Top 10 (durchschnittliche Punktzahl nach Vorrunden)

1. Chris G. – 57,22

2. Jan-Gunther Gosselke – 56,87

3. Susanna Wirthgen – 56,68

4. Chiara Throner – 54,9

5. Christoph T. – 54,89

6. Samuel Gall – 54,67

7. Karsten Seng – 54,47

8. Brian Ortmann – 54,4

9. Michel Hofe – 54,1

10. Jannis Limperg – 53,98

Die Themen des Turniers im Überblick:

R1: Factsheet: Die Pavee („Irish Traveller“) sind ein, von der irischen Regierung seit 2017 als ethnische Minderheit anerkanntes und vorrangig in Großbritannien lebendes, fahrendes Volk. Der größte Teil von ihnen (ca. 30 000 Personen) lebt in Irland. Die Pavee besitzen eine von der Mehrheitsgesellschaft abweichende Lebensweise mit eigener Sprache („Shelta“), Regeln und Traditionen. Dazu gehört unter anderem der Verzicht auf einen festen Wohnsitz, arrangierte Eheschließungen in jundegn Jahren, die Beilegung von Konflikten durch Bare-Knuckle-Boxing und regelmäßige großgemeinschaftliche Zusammenkünfte. Traditionelle Berufe innerhalb der Gruppe sind Hausierer, Wanderhandwerker und Pferdehändler. In der irischen Gesellschaft sind die Pavee in hohem Maße mit Vorurteilen und Ausgrenzung konftontiert. In den vergangenen Jahrzehnten gab es Druck der Öffentlichkeit verschiedene gesetzliche Änderungen mit negativen Auswirkungen auf die Kultur der Pavee, u. a. zu Hausfriedensbruch, Markthandel und Pferdebesitz. Weitere Probleme innerhalb der Gemeinschaft sind der niedrige Bildungsstandard sowie eine sehr hohe Arbeitslosigkeit. 

Sollte die irische Regierung die Pavee bei dem Erhalt ihrer Kultur umfassend unterstützen, etwa in Form von Sondergenehmigungen und finanzieller Förderung?

R2: Ist ein heterogener Freundeskreis gegenüber einem homogenen Freundeskreis zu bevorzugen?

R3: Factsheet: Dem Fußball-Weltverband FIFA (Fédération Internationale de Football Association) gehören 211 Nationalverbände an, die von ihm finanziell und logistisch unterstützt werden. Die Hauptaufgaben der FIFA liegen in der Organisation und Regulation internationaler Wettbewerbe und Partien. Der Großteil der Einnahmen wird über die TV-Rechte und das Sponsoring der Fußball-Weltmeisterschaft der Herrenerzieöt. DIe FIFA steht seit Jahrzehnten aufgrund von Korruption und Vetternwirtschaft u. a. bei der Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 nach Russland und Katar, in der Kritik. Unter amtierenden Präsidenten Gianni Infantino wurde zudem 2017 die Unabhängigkeit der FIFA Ethikkommissionstark eingeschränkt.

Der DFP (Deutscher-Fußball-Bund) ist mit 7,1 Mio. Mitgliedern der größte nationale Sportverband der Welt. Er gilt gemeinsam mit den anderen europäischen und südamerikanischen Verbänden als stärkste Opposition innerhalb der FIFA.

Sollte der DFB die Gründung eines neuen Fußballweltverbandes anstreben?

R4: Schadet die Aufbereitung von Mental Health bezogenen Themen durch Influencer:innen (bspw. Cathy Hummels, Sophia Thiel) mehr als sie nützt?

R5: Factsheet: Nach dem Wegfall der staatlichen Subventionen zur Deckelung der Einspeisevergütungen für Solarstrom, meldeten zwischen 2010 und 2012 mehrere Solartechnik-Unternehmen Insolvenz an, die zu dieser Zeit weltweit führend in der Effizienz der Stromerzeugung pro Panel waren. Infolgedessen wurden einige dieser Firmen vorwiegend an chinesische Unternehmen verkauft. Beispiele sind der Verkauf von Solar Millenium für 48 Mio. Euro an CNBM (China National Material Group Corporation) im Jahr 2011, sowie der Verkauf des Unternehmens Q-Cells für 433 Mio. Euro an die Hanwha Group und der Verkauf von Conergy für 40 Mio. Euro an Yingli Green Energy im Jahr 2012.

Es ist Januar 2011. Sollte die deutsche Regierung insolvente Unternehmen aus der heimatlichen Solarindustrie verstaatlichen?

HF: Factsheet: Im Dezember 2022 kam es zu einem Gefangenenaustausch zwischen den USA und Russland. Ausgetauscht wurden die afro-amerikanische, lesbische Basketballspielerin Brittney Griner und der Waffenhändler Viktor Bout. Griner war in Russland kurz zuvor wegen Cannabisöl-Besitz zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Der Ex-Sowjetoffizier Bout wurde 2008 in den USA wegen Waffenschmuggel und -handel an u. a. terroristische Organisationen zu 25 Jahren Haft verurteilt.

Hätten wir als US-Regierung den Gefangenenaustausch Griner-Bout ablehnen sollen?

F: Factsheet: Bei der Wahl des deutschen Bundestags geben wahlberechtigte Personen zwei Stimmen ab. Mit der Erststimme wird ein:e Direktkandidat:in in einem der 299 Wahlkreise gewählt. Die Kandidat:in, welche die meisten Erststimmen in einem Wahlkreis erhält, zieht als direkt gewählte Abgeordnete:r in den Bundstag ein. Mit der Zweitstimme wird eine Partei gewählt, welche über die jeweilige Landesliste Abgeordnete in den Bundestag entsendet. Die Zweitstimme entscheidet über die Sitzverteilung der Parteien im Bundestag.

Sollte die Erststimme abgeschafft werden?

hb./lok.

Print Friendly, PDF & Email
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner