Die DDM 2018: Daten und Ergebnisse

Datum: 26. Mai 2018
Redakteur:
Kategorie: Turniere, ZEIT DEBATTE

Dieser Artikel ist eine Sammlung sämtlicher Daten des Turniers. Der Bericht zu den Ergebnissen des Finaltags der Deutschsprachigen Debattiermeisterschaft 2018 in Jena ist hier zu finden.

Das Turnier

DDM Jena 2018 logoDie Deutschsprachige Debattiermeisterschaft fand vom 18. bis 21. Mai 2018 in Jena statt. Sie bestand aus sieben Vorrunden, Viertelfinals, Halbfinals, einem DaF-Finale und dem Finale. Das Format war British Parliamentary Style. Insgesamt nahmen 76 Teams an dem Turnier teil, davon sechs in der Kategorie Deutsch als Fremdsprache. Cheforganisatoren waren Erik Thierolf und Patrizia Hertlein, die von weiteren Mitgliedern der Debattiergesellschaft Jena unterstützt wurden. Tina Rudolph übernahm das Amt der Equity-Beauftragten. Das Turnier stand unter dem Motto “Vielfalt durch Widerspruch”.

Für den sportlichen Teil waren die Chefjuroren Marion Seiche, Marc-André Schulz und Julius Steen verantwortlich. Unterstützt wurden sie vom Tab-Team, bestehend aus Jannis Limperg und Helen Goppelt. Die Auswertung der Juroren-Feedbackbögen lag in den Händen von Pegah Maham und Jonathan Scholbach.


Der Break:

Es breakten folgende Juroren (in alphabetischer Reihenfolge):

Moritz Altner, Hannah Arndt, Johannes Bechtle, Ruben Brandhofer, Sabrina Effenberger, Patrick Ehmann, Matthias Gansen, Andrea Gau, Helen Goppelt, Konrad Gütschow, Philippe Holzhey, Sibylla Jenner, Marcel John, Jannis Limperg, Lennart Lokstein, Pegah Maham, Leonardo Martinez, Elena Müller, Tobias Münch, Björn Neumann, Sophie Reule, Philipp Schmidtke, Marc-André Schulz, Marion Seiche, Karsten Seng, Julius Steen, Philipp Stiel, Madlen Stottmeyer, Peter Tekaat, Julian Vaterrodt, Gwendolyn Zeuner

Der Teambreak:

1. Dahlem Dorf A (Lara Tarbuk, Christof Kebschull; BDU) – 19 P.
2. Münster Martini (Christoph Saß, Johanna von Engelhardt; Münster) – 17 P.
3. Streitkultur Ikarus (Marius Hobbhahn, Samuel Scheuer; Tübingen) – 16 P.
4. Evil Morty & Simple Rick (Julian Stastny, Stefan Torges; BDU) – 15 P.
5. Gottes Werk und Teufels Beitrag (Jakobus Jaspersen, Anna Markus; Rederei Heidelberg) – 15 P.
6. Münster – Pünktchen und Anton (Felicitas Strauch, Anton Leicht; Münster) – 15 P.
7. Heidelberg B&P (Benedikt Rennekamp, Pascal Beleiu; DC Heidelberg) – 15 P.
8. St. Gallen – Wir sind jung und haben das Geld (Sabine Wilke, Jan-Gunther Gosselke; St. Gallen) – 14 P.
9. DRESDEN Koks (Baut auf und stärkt die Nerven) (Gerrik Verhees, Jan Stöckel; Dresden) – 14 P.
10. OMG (Alexander Osterkorn, Johannes Meiborg; Göttingen) – 14 P.
11. BDU Intellektuelle Erbärmlichkeit (Elâ Maria Akay, Kim Niemann; BDU) – 14 P.
12. TNTeam – Impact, dass es knallt! (Tim Schmidtlein, Nico Lachmann; BDU) – 14 P.
13. Berlin Hug the Flower (Jonas Huggins, Yannick Lilie; BDU) – 14 P.
14. Marburg – Seid auf der Hut (Anne Suffel, Ferdinand Ferber; Marburg) – 13 P.
15. Vienna Hedy Lamarr (Marvin Grünthal, Katrin Fallmann; DK Wien) – 13 P.
16. Closing Opp, Counter Prop (Dino Wildi, Eric Wolf; Zürich) – 13 P.

Mit ebenfalls 13 Teampunkten aber aufgrund von Speaks verpassten BDU Matriarchat (Frederike Holewik, Kathrin Niederschuh; BDU) und Das Ende der ZEITkultur (Tim Troschke, Benjamin Jargow; Bayreuth) knapp den Break.


Die RednerInnen Top10 und der jeweilige Punkteschnitt:

Der beste Redner der DDM 2018: Christof Kebschull - © Manuel J. Adams

Der beste Redner der DDM 2018: Christof Kebschull  (Mitte, dunkelgraues T-Shirt) – © Manuel J. Adams

1 Christof Kebschull – 81,14 P.
2. Christoph Saß – 80,28 P.
3. Johanna von Engelhardt – 80,14 P.
4. Jakobus Jaspersen – 80 P.
5. Lara Tarbuk – 79,85 P.
6. Stefan Torges 79,71 P.
7. Felicitas Strauch – 78,42 P.
8. Samuel Scheuer – 78,28 P.
9. Marius Hobbhahn – 78,14 P.
9. Julian Stastny – 78,14 P.

Den Nachwuchsrednerpreis der DDG erhielt in diesem Jahr Anton Leicht vom Debattierclub Münster. Wie üblich, war das Auswahlverfahren streng geheim.


Die Setzungen der Ausscheidungsrunden:

Das Finale:

  • ER: Gottes Werk und Teufels Beitrag
  • EO: Evil Morty & Simple Rick
  • SR: Münster Martini
  • SO: Dahlem Dorf A

Juroren: Ruben Brandhofer (c), Peter Tekaat, Lennart Lokstein, Madlen Stottmeyer, Leonardo Martinez

 

HF1:

  • ER: Dahlem Dorf A
  • EO: Gottes Werk und Teufels Beitrag
  • SR: Münster – Pünktchen und Anton
  • SO: Marburg – Seid auf der Hut

Juroren: Marion Seiche (c), Leonardo Martinez, Madlen Stottmeyer, Jonathan Scholbach, Peter Tekaat

HF2:

  • ER: DRESDEN Koks
  • EO: Evil Morty & Simple Rick
  • SR: OMG
  • SO: Münster Martini

Juroren: Julius Steen (c), Sabrina Effenberger, Ruben Brandhofer, Lennart Lokstein, Konrad Gütschow

 

VF1:

  • ER: Dahlem Dorf A
  • EO: Closing Opp, Counter Prop
  • SR: DRESDEN Koks
  • SO: St. Gallen – Wir sind jung und haben das Geld

Juroren: Sabrina Effenberger (c), Marion Seiche, Sibylla Jenner, Johannes Bechtle, Matthias Gansen

VF2:

  • ER: Heidelberg B&P
  • EO: Vienna Hedy Lamarr
  • SR: OMG
  • SO: Münster Martini

Juroren: Lennart Lokstein (c), Elena Müller, Marcel John, Sophie Reule, Tobias Münch

VF3:

  • ER: Streitkultur Ikarus
  • EO: Münster – Pünktchen und Anton
  • SR: BDU Intellektuelle Erbärmlichkeit
  • SO: Marburg – Seid auf der Hut

Juroren: Leonardo Martinez (c), Helen Goppelt, Julius Steen, Andrea Gau, Karsten Seng

VF4:

  • ER: Evil Morty & Simple Rick
  • EO: Gottes Werk und Teufels Beitrag
  • SR: Berlin Hug the Flower
  • SO: TNTeam – Impact, dass es knallt!

Juroren: Konrad Gütschow (c), Philipp Schmidtke, Julian Vaterrodt, Hannah Arndt, Jannis Limperg


Deutsch als Fremdsprache

Break:

1. Feta, Ouzo, Gyros, Insolvenz (Konstantina Nathanail, Evangelia Nathanail; BDU) – 9 P.
2. DaF Jena-Berlin (Ilze Zilmane, Ciu Wang; Jena/BDU) – 6 P.
3. DaF Jena Brasyrien (Diogo Mathias Brum, Mohamad Mahdi; Jena) – 6 P.
4. A Higher Loyalty (Andriyan Andreev, Maria Joanita; Leipzig) – 6 P.

DaF-Finale:

  • ER: A Higher Loyalty
  • EO: DaF Jena-Berlin
  • SR: Feta, Ouzo, Gyros, Insolvenz
  • SO: DaF Jena Brasyrien

Juroren: Marc-André Schulz (c), Philippe Holzhey, Moritz Altner, Gwendolyn Zeuner, Björn Neumann

Beste DaF-Finalrednerin: Ilze Zilmane


Die Themen der DDM 2018:

R1: DH bedauert gängige und großflächige illegale Verbreitung von Unterhaltungsmedien (Film, Musik, Bücher, etc.) über das Internet.

R2:Das Office of Neighbourhood Safety (ONS) ist ein Programm der Stadt Richmond, dessen Ziel es ist, Waffengewalt zu verhindern. Es identifiziert Menschen, die eine hohe Wahrscheinlichkeit haben, Waffengewalt anzuwenden und bietet ihnen Beratung und die Ausarbeitung von Lebensplänen an. Bei den Teilnehmern handelt es sich fast ausschließlich um Menschen, von denen man annimmt, dass sie aktiv in Schusswaffenverbrechen verwickelt sind, die aber bisher krimineller Bestrafung entgangen sind. Erreichen die Programmteilnehmer bestimmte Meilensteine, z.B. einige Zeit nicht straffällig zu werden, an Gruppentherapie teilzunehmen o.Ä. wird ihnen ein Stipendium über 1.000$ pro Monat für 9 Monate gezahlt. Das ONS gibt keine Informationen an die Polizei weiter.

DHG Städte mit großer Waffengewalt sollten ONS-Programme etablieren.

R3: Eine Leitkultur für Deutschland hat das Ziel, wesentliche Merkmale der deutschen Kultur festzuhalten.

DHG wir sollten eine Leitkultur für Deutschland definieren.

R4: Der Iran-Deal (2015) ist ein Abkommen zwischen dem Iran und den USA, der EU, China und Russland, in dem der Iran einwilligt, sein Atomprogramm einzustellen und internationalen Kontrolleuren Zugang zu den Atomanlagen zu gewähren. Im Gegenzug werden die Wirtschaftssanktionen gegen den Iran aufgehoben.

Unter Präsident Trump haben die USA jüngst beschlossen, sich aus dem Deal zurückzuziehen und die Sanktionen wieder einzusetzen. Die verbleibenden Unterzeichner (insbesondere alle 28 Regierungschefs der EU) haben erklärt, sich weiterhin an den Vertrag halten zu wollen. Daraufhin haben die USA mit der Drohung reagiert, ausländische Unternehmen mit Strafen zu belegen, wenn sie sich nicht an die US-Sanktionen halten.

Eine mögliche Option, mit der die EU den Deal weiterhin umsetzen könnte, wäre ein sogenanntes “Blocking Statute”. Dieses würde europäischen Unternehmen unter Strafe verbieten, sich an die amerikanischen Sanktionen gegen den Iran zu halten. Zugleich würde die EU Verluste ersetzen, die europäischen Unternehmen durch US-Strafmaßnahmen entstehen könnten.

DHG die EU sollte den Iran-Deal auch gegen die USA umsetzen.

R5: In emanzipierten Gesellschaften: DH zieht POLY als gesellschaftliche Norm menschlicher Paarbeziehungen MONO vor.

R6:Es gibt zwei Felsen im Meer. Auf einem sitzt euer Kind und wartet auf seine Rettung. Auf dem anderen sitzen zwei fremde Kinder und warten ebenfalls auf ihre Rettung. Ihr habt ein Boot und seid alleine auf dem weiten Ozean. Ihr werdet es nur zu einem der beiden Felsen schaffen, die Person/en auf dem anderen Felsen werden sterben. Die Person/en, die ihr rettet, werden überleben. (Bei der Erstellung dieses Themas sind keine Kinder zu Schaden gekommen.)

DHG, man sollte die zwei Kinder retten und das eigene Kind sterben lassen.

R7: Unerlaubte Ton- und Videoaufzeichnungen sind solche, bei denen keine Zustimmung der Betroffenen bei der Aufzeichnung vorliegt.

DHW unerlaubte Ton- und Videoaufzeichnungen durch Privatpersonen vor Gericht als Beweismittel zulassen.

VF: Es ist der 29. November 1989. DHG die DDR sollte ein eigenständiger Staat bleiben, anstatt sich mit der BRD zu vereinigen. (inkl. Infoslide)

HF:Distributed Denial of Service (DDoS) Angriffe sind eine Methode, Internetseiten zu überlasten und damit unbenutzbar zu machen. Nur Anbieter von Content Delivery Networks (CDN) können Internetseiten zuverlässig vor diesen Angriffen schützen und nur sehr wenige CDN-Anbieter können groß angelegte DDoS-Angriffe abwehren.

Ein bekannter CDN-Anbieter ist das Unternehmen Cloudflare. Zu Cloudflares Kunden zählte bis vor kurzem auch der Daily Stormer, eine rechtsextreme und fremdenfeindliche Internetseite. Nachdem die Seite diffamierende Äußerungen über ein Todesopfer der Charlottesville-Proteste publiziert hatte, beendete Cloudflare den Vertrag mit dem Daily Stormer. Daraufhin brach die Seite des Daily Stormers unter den DDoS-Angriffen zusammen. Cloudflare hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch nie Kunden aus politischen Gründen abgelehnt.

DHG, Anbieter von Content Delivery Networks sollten keine Kunden aus politischen Gründen ablehnen.

DaF Finale: DHW Wahlumfragen verbieten.

F: DH bevorzugt eine Welt ohne Religion.

 

jm.

Print Friendly
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu “Die DDM 2018: Daten und Ergebnisse”

  1. Jonas H. (Berlin) sagt:

    Minikorrektur: Im VF 4 war TNTeam SO und Hug the Flower SR. Danke!

    1. Johannes Meiborg sagt:

      Danke, ist korrigiert!

Comments are closed.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner